GPZ Forum
Lenker unruhig - Druckversion

+- GPZ Forum (http://gpz.info)
+-- Forum: Technik (http://gpz.info/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Technik (http://gpz.info/forumdisplay.php?fid=23)
+---- Forum: Sonstiges (http://gpz.info/forumdisplay.php?fid=40)
+---- Thema: Lenker unruhig (/showthread.php?tid=12681)

Seiten: 1 2 3 4


Lenker unruhig - JuLLz3 - 29.10.2018

Moin,


hiermit verfasse ich mal direkt meinen ersten Beitrag.
Also, ich habe jetzt relativ frisch den A2-Schein und habe mir natürlich auch ein Moped gekauft. Big Grin
Es wurde die GPZ 500 S, logisch, wenn ich mich bei diesem Forum registriert habe.
Läuft alles gut, macht Spaß, auch mit 48 PS. Ich lerne viel und gut, aber ich habe bemerkt, dass bei höheren, aber eigentlich auch bei rund 50 km/h, Geschwindigkeiten der Lenker unruhig wirkt. Es fühlt sich irgendwie so an, als wenn der Lenker oder auch Reifen nicht gut bzw. ruhig läuft. Ist schwer zu beschreiben. Das passiert auch bzw. ist noch schlimmer, wenn ich eine Hand vom Lenker weg nehme, dann ist's noch ein bisschen schlimmer. Mein Vater hat sie auch probe gefahren und er hat, was er bei jeder Probefahrt macht, getestet, wie sich das Moped verhält, wenn keine Hand am Lenker ist. Er meinte, dass das Motorrad bzw. der Lenker erst relativ spät (später als bei seiner GPZ 500 S) unruhig wird, also so schon sehr gut.
Jedoch habe ich ihn jetzt auch gefragt, ob er irgendwie findet, dass sein Lenker unruhig ist. Er meint, nein nichts auffälliges bei seiner GPZ. Ich dachte nur liegt das evtl. daran, dass er daran schon gewöhnt ist, nach 2 Jahren, oder ähnliches.

Da ich mir nicht sicher bin, ob dies normal ist, immerhin ist sie ja auch 1993er Baujahr, hab ich mir gedacht, frage ich mal hier nach. Smile

Falls ihr noch irgendwelche Infos braucht um mir zu helfen, dann schreibt das einfach.

Schon mal danke im voraus.


JuLLz3


RE: Lenker unruhig - rex - 29.10.2018

Hi JuLLz3, herzlich willkommen im Forum.
Erst mal eine Frage, was fährst Du denn jetzt genau für eine GPZ? im Profil steht "D", andererseits schreibst Du von 1993er Baujahr, dann wäre es aber eine "A" (mit Trommelbremse statt Scheibe im Hinterrad).

Das Wackeln am Lenker hat meine Maschine auch, am stärksten zu spüren wenn man von 100km/h runtertourt, dann fängt der Lenker zwischen ca. 80 und 60 km/h an, leicht zu pendeln, wenn man eine Hand wegnimmt.

Ist bei mir aber abhängig vom Zustand des Vorderreifens (Bridgestone BT45), wenn der neu ist, ist alles o.k., ab ca. 50% Restprofil und weniger geht's dann los.
Ist nach jedem Reifenwechsel das selbe, andere Ursachen wie z.B. Lenkkopflager und Gabelöl konnte ich bereits ausschließen.

Ist aber im Grunde eine eher harmlose Sache, wenn mans weiß.
Viele Grüße, rex


RE: Lenker unruhig - roller_tuffen - 29.10.2018

Folgende Punkte würde ich abarbeiten:

- Ist das Lenkkopflager frei von Rastpunkten? (Motorrad aufbocken, Heck herunter drücken und langsam am Lenker drehen)
- Sind die Gabelholme dicht und federn synchron? (Nach Leckagen Ausschau halten; Motorrad mit viel Kraft am Lenker herunter drücken)
- Ist der Vorderradreifen gewuchtet und schlägt nicht aus? (Aufbocken, Heck herunter drücken und am Vorderrad drehen)
- Ist der Vorderradreifen noch in gutem Zustand? (auch vermeidlich neue Reifen können schon schnell kaputt gehen)
- Läuft das Motorrad Spur treu?
- Sind die Bremsbeläge auf einer Seite der Doppelscheibenbremse stärker abgenutzt als auf der anderen?

Wenn Du die Punkte ausschließen kannst melde Dich doch einfach wieder!

Zu meiner GPZ kann ich sagen das sie sehr gerade läuft und auch kein flattern im Lenker hat. Wäre das so, wäre es mir viel zu gefährlich mit der Maschine zu fahren. Und nein ich habe keine jahrelange Fahrpraxis auf der Maschine. Ich bin auch erst seit Mitte Juni auf dem Zweirad unterwegs und die GPZ fahre ich erst seit Anfang des Monats. Also noch richtig grün hintern den Ohren Smile Aber die Maschine macht richtig Spaß und hat die perfekte Größe für mich.

Gruß,

Alex


RE: Lenker unruhig - c-de-ville - 29.10.2018

Der Rex hat recht, es liegt nur am Reifen und ganz besonders der BT45, 
aber man kann mit leben, wenn man es weiß. 
Das es bei deinem Vater nicht so ausgeprägt ist, liegt wahrscheinlich an
seiner anderen Gewichtsklasse, da ist es erstmal noch ruhiger, aber irgendwann
, mit stärkerer Abnutzung, wird er´s auch merken.

Gruß c-de-ville


RE: Lenker unruhig - JuLLz3 - 29.10.2018

Danke für die guten und schnellen Antworten.
Also, ja es ist eine D und ja sie ist von Bj. 1993, auch laut Fahrzeugschein. Ich habe mich selber schon gefragt, wie das geht, denn ich habe mich ja auch über das Moped informiert. Smile
Vielleicht hat nebenbei ja auch dafür jemand eine Antwort. Big Grin

Und, dass das an den Reifen liegen könnte ist auf jeden Fall gut zu wissen. Ich werde trotzdem dann mal die Punkte, die roller_tuffen genannt hat, abarbeiten.

Melde mich dann wieder.
Und danke für das willkommen heißen. Smile


RE: Lenker unruhig - rex - 29.10.2018

Da bist Du wahrscheinlich über das Datum der ''EG-Typgenehmigung'' gestolpert, das ist 29.09 1993 und steht auch im Schein drin (Ziffer 6). Deine Erstzulassung findest Du ganz oben links, unter ''B'' Wink
Viele Grüße, rex


RE: Lenker unruhig - JuLLz3 - 29.10.2018

Also, nach dem Abarbeiten der Punkte:

- Ist das Lenkkopflager frei von Rastpunkten? (Motorrad aufbocken, Heck herunter drücken und langsam am Lenker drehen)
Ist frei.

- Sind die Gabelholme dicht und federn synchron? (Nach Leckagen Ausschau halten; Motorrad mit viel Kraft am Lenker herunter drücken)
Auch da alles gut.

- Ist der Vorderradreifen gewuchtet und schlägt nicht aus? (Aufbocken, Heck herunter drücken und am Vorderrad drehen)
Er schlägt nicht wirklich aus, er bewegt sich ganz minimal nach rechts links. Wobei ich sagen muss, dass die Bremsbeläge an der Scheibe schleifen. Jetzt habe ich bemerkt, dass die wohl doch näher dran sind, als ich dachte. Hatte das schleifen/ quietschen, unter anderem beim Bremsen, schon bemerkt, dachte aber es sei nicht allzu schlimm und eher nur das Geräusch und ich könnte das später beseitigen. Jetzt denke ich, wie gesagt, dass die vielleicht etwas zu nahe dran sind, auch, weil ich diesen Punkt dadurch nicht ausgiebig testen konnte, da sich durch die Reibung das Rad nicht so frei bewegt. Könnte es auch daran liegen, dass der Lenker unruhig ist, also könnte das der Grund für mein Hauptproblem sein?

- Ist der Vorderradreifen noch in gutem Zustand? (auch vermeidlich neue Reifen können schon schnell kaputt gehen)
Er sieht so gut aus, jedoch ist die Profiltiefe bei circa 2 mm - 2.5 mm.

- Läuft das Motorrad Spur treu?
Ich würde sagen, ja.
 
- Sind die Bremsbeläge auf einer Seite der Doppelscheibenbremse stärker abgenutzt als auf der anderen?
Nein, sieht soweit gut aus. Bis auf das oben beschriebene Schleifen Wink


So, das ist erstmal alles.
Danke auch für die genau Beschreibung, was ich zu tun habe. Big Grin


RE: Lenker unruhig - JuLLz3 - 29.10.2018

(29.10.2018, 17:33)rex schrieb: Da bist Du wahrscheinlich über das Datum der ''EG-Typgenehmigung'' gestolpert, das ist 29.09 1993 und steht auch im Schein drin (Ziffer 6). Deine Erstzulassung findest Du ganz oben links, unter ''B'' Wink
Viele Grüße, rex



Also ich dachte, dass die 1993 das Bj. sind und die Erstzulassung (23.04.2001) halt die Erstzulassung ist und was anderes, als das Baujahr. Also, dass das zwei verschiedene Sachen sind ist ja klar, aber auch der Vorbesitzer meinte, 1993 Baujahr und 2001 eben erst zugelassen.


Wenn der 28.09.1993 das Datum der ''EG-Typgenehmigung'' und der 23.04.2001 die Erstzulassung ist. Wo ist dann das Baujahr? Du meinst ja 1993 ist es nicht.


JuLLz3


RE: Lenker unruhig - rex - 29.10.2018

Das tatsächliche Baujahr findest Du nirgendwo, das ist seitens der Hersteller/Händler auch so gewollt und in der KFZ-Branche durchaus üblich Wink

Man kann natürlich am Lacksatz oder auch der Fahrgestellnummer eine gewisse Eingrenzung vornehmen, welche Farbe hast Du denn? LG


RE: Lenker unruhig - JuLLz3 - 29.10.2018

(29.10.2018, 18:10)rex schrieb: Das tatsächliche Baujahr findest Du nirgendwo, das ist seitens der Hersteller/Händler auch so gewollt und in der KFZ-Branche durchaus üblich Wink

Man kann natürlich am Lacksatz oder auch der Fahrgestellnummer eine gewisse Eingrenzung vornehmen, welche Farbe hast Du denn? LG

Diese: https://i.ytimg.com/vi/AIhYF6sKZiQ/maxresdefault.jpg
Ich werde dann demnächst mal die Fahrzeug-Identifizierungsnummer suchen und dann schauen, welches Baujahr sie ist.
Wie kann sie denn eigentlich eine EG-Typgenehmigung haben ohne gebaut zu sein? Die wurde doch erst ab 1994 hergestellt.

Danke für die Info, dass das Bj. so gar nicht zu sehen zu finden ist. Big Grin


JuLLz3


RE: Lenker unruhig - rex - 29.10.2018

Das ist die allgemeine Prüfung bzw. Genehmigung, ob das Modell den Europäischen Zulassungs-Richtlinien entspricht: Abgas, Fahrgeräusch, Beleuchtung etc.... Diese Genehmigung muss natürlich da sein, (und wurde wohl an einem Prototyp vorgenommen) bevor die Mopeds auf dem Markt kommen. Wink
Gilt halt für die komplette Baureihe, bis gravierende Änderungen vorgenommen werden, was bei der ''D'' bis auf andere Blinker-Kontrolleuchten, irgendwann mal zwei statt einer Hupe und einen anderen Seitenständer allerdings nicht vorkam.
Deshalb hast Du noch das Ursprungsdatum der Genehmigung im Schein stehen.


RE: Lenker unruhig - rex - 29.10.2018

Von dem Lacksatz her kommt die Erstzulassung jedenfalls hin, ist eine der späten ''D''. Danach kam hierzulande eigentlich nur noch die Silberne, wenn ich mich da nicht täusche.


RE: Lenker unruhig - rex - 29.10.2018

(29.10.2018, 18:55)rex schrieb: Gilt halt für die komplette Baureihe, bis gravierende Änderungen vorgenommen werden, was bei der ''D'' bis auf andere Blinker-Kontrolleuchten, irgendwann mal zwei statt einer Hupe und einen anderen Seitenständer allerdings nicht vorkam.
Deshalb hast Du noch das Ursprungsdatum der Genehmigung im Schein stehen.

Und das Sekundär-Luftsystem ab ca. 1997 sowie die weggefallene Gummiauflage der Trittfläche des Fussbremshebels 1995 nicht zu vergessen, will mir ja nichts nachsagen lassen. Smile


RE: Lenker unruhig - JuLLz3 - 29.10.2018

Das mit der EG-Typgenehmigung ist echt gut wissen, danke. Big Grin
Und auch für die anderen Infos. Du kennst dich ja echt gut mit der GPZ aus.

Und jetzt, wo ich viel off-topic Wissen erlangen konnte, was ich echt gut finde, wieder zurück zum Hauptproblem. Big Grin
Hast du bzw. hat jemand eine Antwort für das Problem?
Liegt's echt an den Reifen? Oder sogar an den schleifenden Bremsbelägen? Oder doch an etwas ganz anderem?


JuLLz3


RE: Lenker unruhig - ometa - 29.10.2018

Mein A-Modell - mit 16-Zoll-Felgen und auch mit BT45 - hat den Shimmy ebenso, wenn die Tacho-Nadel auf der 80 wackelt. Die Reifen haben um 2500 km gelaufen.
Bremsen, Lenkkopf und Gabel kann ich ausschließen, bzw. besteht das Verhalten auch, nachdem Wirth-Federn, ein Gabelstabilisator, Kegellager im Lenkkopf, sowie neue Bremsscheiben verbaut wurden.
Ich verlagere ziemlich genau 2 alte deutsche Zentner aufs Gefährt (Montur und Immer-dabei-Gepäck inkl.).