Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Homepage gehacked?
#1
Zitat:Dear site owner or webmaster of ...,

We recently discovered that some of your pages can cause users to be infected with malicious software. We have begun showing a warning page to users who visit these pages by clicking a search result on Google.com.

Below are some example URLs on your site which can cause users to be infected (space inserted to prevent accidental clicking in case your mail client auto-links URLs):

<!-- m --><a class="postlink" target="_blank" href="http://.../">http://.../</a><!-- m -->

We strongly encourage you to investigate this immediately to protect your visitors. Although some sites intentionally distribute malicious software, in many cases the webmaster is unaware because:

1) the site was compromised
2) the site doesn't monitor for malicious user-contributed content
3) the site displays content from an ad network that has a malicious advertiser

If your site was compromised, it's important to not only remove the malicious (and usually hidden) content from your pages, but to also identify and fix the vulnerability. We suggest contacting your hosting provider if you are unsure of how to proceed. StopBadware also has a resource page for securing compromised sites:
<!-- m --><a class="postlink" target="_blank" href="http://www.stopbadware.org/home/security">http://www.stopbadware.org/home/security</a><!-- m -->

Once you've secured your site, you can request that the warning be removed by visiting
<!-- m --><a class="postlink" target="_blank" href="http://www.google.com/support/webmasters/bin/answer.py?answer=45432">http://www.google.com/support/webmaster ... swer=45432</a><!-- m -->
and requesting a review. If your site is no longer harmful to users, we will remove the warning.

Sincerely,
Google Search Quality Team

Note: if you have an account in Google's Webmaster Tools, you can verify the authenticity of this message by logging into <!-- m --><a class="postlink" target="_blank" href="https://www.google.com/webmasters/tools/siteoverview">https://www.google.com/webmasters/tools/siteoverview</a><!-- m --> and going to the Message Center, where a warning will appear shortly

Hallo zusammen,

soeben ging obenstehende Mail (Absender: <!-- e --><a target="_blank" href="mailto:noreply@google.com">noreply@google.com</a><!-- e -->) bei mir ein, dass wohl eine meiner Webseiten infiziert wäre.
Hat von Euch schon mal jemand so eine Meldung bekommen?
Vier Finger zum Gruß erhoben Smile
(und zwei Grüne hinter sich gelassen)
Antworten
#2
Laut folgendem Heise Bericht scheint Google Webmaster anzuschreiben, wenn deren Seite Schadcode enthält.
Hast du aus der Email etwas entfernt? Es ist ja überhaupt nicht klar um welche Seite es sich handelt.
"too old too cold"
"the wrong questions with the wrong replies"
Antworten
#3
antibike schrieb:Laut folgendem Heise Bericht scheint Google Webmaster anzuschreiben, wenn deren Seite Schadcode enthält.
Hast du aus der Email etwas entfernt? Es ist ja überhaupt nicht klar um welche Seite es sich handelt.

Jep habe ich bewusst, damit sich nicht jemand hier infiziert, indem er draufklickt.
Selbst bei mir hat der Virenschutz beim Aufruf der Website gemeckert - Google Chrome liess den Zugriff gar nicht erst zu.
Vier Finger zum Gruß erhoben Smile
(und zwei Grüne hinter sich gelassen)
Antworten
#4
So, kurzes Update:

hab den Webspace geleert und die Website komplett neu hochgeladen. Überraschenderweise macht der Virenschutz beim Aufruf per Internet Explorer 8 jetzt keine Zicken mehr, auch Mozilla Firefox wehrt sich nicht. Nur Google Chrome zeigt folgendes:

Jetzt kann man auch sehen, um welche Website es konkret geht. Hab so langsam das Gefühl, dass Google da seine Finger im Spiel hat, um Webseitenbetreiber in irgendeiner Weise an sich zu binden....


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Vier Finger zum Gruß erhoben Smile
(und zwei Grüne hinter sich gelassen)
Antworten
#5
Zum Thema "nur Google chrome" und so

[Bild: http://img694.imageshack.us/img694/5346/xquo.jpg]

Aber kommt im Endeffekt auch von google...
Antworten
#6
So ein Mist....und was jetzt?
Vier Finger zum Gruß erhoben Smile
(und zwei Grüne hinter sich gelassen)
Antworten
#7
Was habt Ihr denn mit "Dinner for One"?
Ich kann euch irgendwie gerade nicht folgen...
Die GPZ Homepage (<!-- w --><a class="postlink" target="_blank" href="http://www.gpz500s.de">www.gpz500s.de</a><!-- w -->) funzt bei mir ohne meckern...
Antworten
#8
Drasak schrieb:Was habt Ihr denn mit "Dinner for One"?
Ich kann euch irgendwie gerade nicht folgen...
Die GPZ Homepage (<!-- w --><a class="postlink" target="_blank" href="http://www.gpz500s.de">www.gpz500s.de</a><!-- w -->) funzt bei mir ohne meckern...

Torsten, dinner-for-one.info ist ein weiteres Projekt von mir bzw. die Website dazu. Ich hab ein bisschen Bammel davor, dass es auch andere meiner Webseiten (z.B. gpz500s.de) treffen könnte, da diese über den gleichen Hoster laufen und eine ähnliche Grundstruktur aufweisen.

Im Moment bin ich dabei, diese Google-Webmaster-Tools ein wenig durchzuforsten. Naja, mal sehen was dabei rauskommt
Vier Finger zum Gruß erhoben Smile
(und zwei Grüne hinter sich gelassen)
Antworten
#9
Achso, ok... Dann viel Erfolg beim durchforsten!
Antworten
#10
Ist das der nächste Schritt der totalen Kontrolle?
Da steht ja nicht mal explizit dabei, was genau denn so bedrohend sein soll. Das öffnet doch der Zensur Tür und Tor - unter dem Deckmäntelchen der "Sicherheit", bzw. "Schutz vor Schäden".

Ist es der vielleicht dieser Link Teamviewer - Support als exe.-Datei?

Edit:
Versuch mal den Link mit einer Tabelle, oder mit Javascript zu "ummanteln".
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#11
ometa schrieb:Ist das der nächste Schritt der totalen Kontrolle?
Da steht ja nicht mal explizit dabei, was genau denn so bedrohend sein soll. Das öffnet doch der Zensur Tür und Tor - unter dem Deckmäntelchen der "Sicherheit", bzw. "Schutz vor Schäden".

Ist es der vielleicht dieser Link Teamviewer - Support als exe.-Datei?

Edit:
Versuch mal den Link mit einer Tabelle, oder mit Javascript zu "ummanteln".

Denk nicht, dass es daran liegt. Aber Versuch macht kluch Wink
Vier Finger zum Gruß erhoben Smile
(und zwei Grüne hinter sich gelassen)
Antworten
#12
So, kleines Update für diejenigen, die vielleicht irgendwann mal das gleiche oder ein ähnliches Problem mit ihrer Website haben:

Folgende Schritte führte ich durch:

1. Webspace komplett löschen
2. Website vom lokalen Rechner komplett neu hochladen
3. Keine Fehlermeldung mehr bei Mozilla Firefox und Internet Explorer - nur noch bei Google Chrome und wenn man die URL als Suchtext bei Google eingibt
4. Überprüfung mit "Google Webmaster Tools" angefordert, diese brachte erneut "Malware gefunden"
5. Schritte 1 bis 4 mehrmals durchgeführt, keine Veränderung
6. Webspace erneut komplett gelöscht
7. Website vom lokalen Rechner komplett neu auf separaten Webspace hochgeladen und Umleitung der URL eingerichtet
8. Überprüfung mit "Google Webmaster Tools" angefordert. Jetzt keine "Malware" mehr vorhanden.
9. Tierisch geärgert, dass man fast ein ganzes Wochenende rumdoktern muss, nur weil Google rumzickte

Jetzt taucht die Seite bei Google über die Suche ohne Fehlermeldung auf, auch kann sie jetzt wieder problemlos (auch mit Google Chrome) geladen werden. Warum auch immer....leider habe ich mir den (mit Malware behafteten) Stand vom Webspace nicht heruntergeladen, sonst hätte man damit lokal noch ein paar Versuche machen können. Naja...
Vier Finger zum Gruß erhoben Smile
(und zwei Grüne hinter sich gelassen)
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste