Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Starterrelais/Magnetschalter, Funktion und Sinn
#1
Hi Leute, hier ein Beitrag von User 3y3joe zum Thema Anlasserrelais:


Das Anlasserrelais /Magnetschalter sitzt bei der GPZ 500 S unter dem linken Seitendeckel nahe der Batterie. Es schaltet den erforderlichen hohen Strom zum Anlasser beim Startvorgang.

Dass der Strom zum Anlasser hoch ist kann man gut daran erkennen, dass das Kabel vom Pluspol der Batterie zum Anlasserrelais, und das weiterführende Kabel vom Anlasserrelais zum Anlasser ziemlich dick sind verglichen mit den restlichen Kabeln die sich noch so an der Zette finden.
Diesen hohen Strom für den Anlasser kann unmöglich das kleine Schalterchen am rechten Griff schalten.
Deswegen sitzt da ein Relais dazwischen nämlich unser Starterrelais.
Ein Relais besteht aus einer Spule als Elektromagnet und zwei oder mehreren Kontakten die es zu schliessen gilt.
In unserem Fall zwei Kontakten die den Pluspol der Batterie zum Analasser durchschalten.
Wenn wir also den Starterknopf drücken, so fliesst erst mal ein kleiner Strom durch den Elektromagneten im Relais (dafür reichen die dünnen Kabel vom Starterknopf) und der Elektromagnet schliesst die dicken Kontakte im Magnetschalter(Starterrelais) welche den Anlasser dann mit Strom versorgen. Die korrekte Arbeit des Starterrelais hört man an dem Klack wenn er schaltet und dem darauffolgenden Drehen des Anlassers.

Fehler und Funktionsstörungen:

Der Klassiker ist wohl das Dauerklacken des Magnetschalters ohne dass sich der Anlasser dreht.
Dafür gibts nur eine Ursache, eine zu schwache Batterie.
Beim Drücken des Starterknopfs ist die Spannung noch ausreichend das Relais zieht an..... der Anlasser will aber vile Strom haben ...die Spannung bricht zusammen es reicht auch nicht mehr für den Elektromagneten, das Relais fällt wieder ab.... die Batterie ist wieder lastfrei ... das Relais zieht wieder an..... das Spielchen wiederholt sich.... ein munteres Rattern....



Das Starterrelais macht keinen Mucks

Entweder ist der Starterknopf kaputt oder die Kabel vom Starterknopf zu Magnetschalter und von der Batterie defekt. Der Magnet bekommt keinen Strom , also kann er auch nichts tun.
Möglicherweise ist es auch das Starterrelais selber , das defekt ist.


Das Relais klackt aber der Anlasser dreht nicht

Die Kabelanschlüsse der dicken Kabel können vergammelt sein, so dass bedingt durch hohe Übergangswiderstände nicht genügend Strom für den Anlasser zur Verfügung steht.
Oder die Kohlen des Anlassers sind verschlissen und deswegen will der gar keinen Strom ziehen.
(Das eingeschaltete Fahrlicht bleib in diesem Fall ziemlich hell)
Oder der Anlasser hat defekte Lager, der Freilauf ist kaputt.... der Motor blockiert.....etc... ein mechanischer Fehler also ( in diesem Falle wird das eingeschaltete Fahrlicht merklich dunkler, denn der Anlasser zieht richtig Strom ohne was damit anzufangen)

Zur Eingrenzung des Fehlers auf der elektrischen Seite reicht ein einfaches Multimeter mit Spannungsmessbereich. Amit kann man einfach überprüfen ob Spannung am Starterknopf anliegt... ob dieser bei Drücken an den Magnetschalter weiterleitet... ober die Spannung am dicken Kabel durchgeschaltet wird... ob die Spannung am Anlasser ankommt.....etc...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste