Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Es werde Licht!
#1
sprach der Herr,   und Chuck Norris sprach: sag "Bitte"  Smile

Meine Ratte, eine z440 hatte ja ursprünglich ein 45 Watt Bilux Lämpchen drin...
naja,  das ist nicht wirklich der Bringer wenn man auch nachts fährt....
aber die Augen gingen mir auf als ich mal wegen eines defekten Fernlicht-Kontrollbirnchens  die 65 km Heimfahrt nachts  komplett mit Fernlicht fuhr...... ich habs nicht gemerkt.... und .....Keinen hats gestört!!!!!!!!!
Ich muss dazu sagen dass ich im hellen Tageslicht generell nur noch mit Fernlicht fahre,  sonst wirst Du ja garnicht mehr gesehen.....  und das störte bislang auch keinen.....Smile

Dann hab ich das das Experiment mit der Zette gemacht...... Fernlicht bei Nacht......  hat auch keinen Gegenverkehr gestört!
Naja,  immerhin hat die ja H4!  ( die Ratte inzwischen übrigens auchSmile

Aber im Rahmen der Xeon und LED Scheinwerfer.... der allgemeinen Lichtinflation geht das wohl komplett unter--....
Selbst Fahrräder blenden teilweise inzwischen deutlich mehr als ein aufgeblendeter H4 Scheinwerfer.

Dasselbe Experiment mit dem Auto...... naja,  da gab es dann 2 -3 Licht hupen-...... aber nichts im Vergleich zu früher!

Nachrüsten war angesagt!
Inzwischen gibt es ja LED Nachrüstkits  für runde Scheinwerfer ( leidern nichts für uns)   aber 500EUR muss man da schon noch auf den Tisch legen wenns legal sein soll.....

Und es gibt auch die in liebevoller chinesischer Kinderarbeit hergestellten LED Zusatzscheinwerfer.

Das Hauptproblem ist die Befestigung.

An der Ratte schmiegt es sich ja noch irgendwie in das Gesamtbild ein.Smile)).... aber bei der Zette blieb nur die Befestigung am Spiegel.

Übrigens,  H4  wird mit 1000 Lumen angegeben,  LED mit 1800,.... Xenon ist sicher nicht weit weg davon.....und wenn falsch eingestellt......  naja  ihr habt das alles erlebt.....

die nachfolgenden Bilder sind von nem LED Zusatz der auf dem Papier  6000 bringen soll.....  naja  2000-3000 werdens in der Realität schon sein....Smile


           

das erste Bild ist mit H4 Abblendlicht

das zweite mit LED Zusatzlicht (ups ,  wo ist nur das Abblendlicht geblieben?)

das dritte mit LED  Zusatzlicht und Fernlicht

(nein , es gab keine  protestierende Lichthupe! Smile


....zur Legalität.....  natürlich darf man damit nicht die Nacht erleuchten.....  aber... dran haben darf man das Lämpchen....
ihr habt sicher schon diverse Disko Jeeps gesehen die auf dem Dachbügel 4 oder merh Zusatzscheinwerfer montiert hatten....  natürlich abgedeckt, weil man die ja im Strassenverkehr nicht nutzen darf!    und sie müssen auch über einen separaten Schalter geschaltet werden,  nicht mit dem normalen Lichtschalter-----....  also hab ich immer einen Strumpf drüber ,  für den Fall der Fälle  und Father und Son Bull sind glücklich,... und ich hab endlich adäquates Licht!   Smile            
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#2
Ich bin erstens nicht glücklich, was das normale Abblendlicht meiner A angeht - woran immer das auch liegt - und mein Fernlicht leuchtet eher die Baumkronen aus...
Aber zweitens bin ich doch eher kritisch, was diese Lichtaufrüstung angeht. Ach was! Mir geht das mächtig auf den Sack, dass ich da schon Hornhaut hab!

Mir kommt es vor, als wenn jedes gefühlte 4 -5 Auto heutzutage einfach nur den Gegenverkehr blendet. Und ich glaube nicht an die These, dass es nur Ungewohnheit gegenüber modernen Xeon-Lichts ist.
Ich vermute, dass ein großer Haufen Egoisten meint, sich irgendwelche leistungsstarken Birnchen einbauen zu müssen, damit diese mehr sehen können und sich nicht um andere scheren.
Und das mache ich daran fest, weil extrem Viele unerlaubterweise mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern bei einfacher Dunkelheit fahren, aber auch daran, dass dieselbe Anzahl selbst schon bei leichter Dämmerung mit Fernlicht unterwegs ist.
Ganz "Schlaue" glauben dabei auch, dass ein Mittelstreifen (zB. auf der Autobahn) verhindert, dass dieser das Licht daran hindert den "Gegenverkehr" zu blenden...

Für die Fahrt bei schlechter Sicht - und dazu zählt auch schlichter Mangel an Tageslicht - gilt der Grundsatz der angepassten Fahrweise.
Nur weil 70 mit dem roten Kreis auf dem Schild bedeutet, dieses Tempo nicht zu überschreiten, heisst das nicht, dass man dieses Tempo auch - nachts - fahren muss.

Ein sauberer Reflektor, ein reines Scheinwerferglas und ein korrekt eingestellter Lichtkegel sollten erstmal die Maßnahmen sein, die man zuerst realisieren sollte. Damit sollte auch die Verwendung einer leistungsstarken Birne kein Problem darstellen.
Wer dann noch Probleme hat, sollte über einen Augenarztbesuch, seine Geschwindigkeitsanforderungen oder die Vermeidung von Dunkelheitsfahrten nachdenken. Was gar nicht geht, ist das ignorieren oder hinwegsetzen über Verkehrsregeln. Dieses Verhalten dient nur einem selbst und gefährdet andere.

Die Straßen gehören allen und somit hat es einen Grund, dass die erste Regel lautet, auf andere Teilnehmer Rücksicht zu nehmen.

Diese Lichtgeschichte ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass sich der Stärkere für den Moment durchsetzt und einen Vorteil gewinnt.  Am Ende werden aber alle nachrüsten und dann ist der Vorteil dahin. Das ist zB. wie im Theater, wenn einer aufsteht, um besser sehen zu können und anderen dadurch die Sicht nimmt: am Ende werden alle aufstehen, um besser zu sehen. Und dann? Anstatt zu sitzen, werden alle stehen und alles ist wie vorher...
Wer etwas verbessern möchte, sollte die Kleinen (oder Schwachen) nach vorne lassen und die Großen treten nach hinten. Aber wahrscheinlich werden das nie alle kapieren, denn es wird immer egoistische Deppen geben, die nichts um sie herum mitkriegen, oder nichts mitkriegen wollen.
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#3
DA gebe ich Dir vollkommen recht!
Genauso fühlt man sich oft nachts auf den Strassen.
Das ist es was ich mit Lichtinflation gemeint habe.
Es ist aber nun leider so, dass de Gesetzgeber das sanktioniert hat, wohl auf Druck der Automobilindustrie, und der TÜV spielt das schmutzige Spiel mit indem er fast alles absegnet, was den Herstellern so an Lichtspielereien einfällt.
Wobei ein korrekt eingestellter Xenon Scheinwerfer ja nicht zwingend blenden muss. Aber man kann den ja auch falsch einstellen... oder hat Last im Kofferraum. Oder es ist einfach nur ne Bodenwelle die dafür sorgt , dass der Gegenverkehr mal kurz richtig geblendet wird. 1000 Lumen hat ein H4 Scheinwerfer, ein legaler LED 1800. Wieso muss ein neues Lichtkonzept zwingend so viel heller sein? mal 2 macht das dann 3600 lumen gegen die 1000 lumen eines einzelnen Mopedscheinwerfers.
Und wenn wir uns eine 100 Watt Birne reinmachen, dann ist das illegal......warscheinlich weil wir nur noch 1600 lumen hinter einen modernen PKW zurück liegen.....da wirds doch echt Zeit für eine Warnwestenpflicht! Smile))
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#4
Das Thema sollte mal weiter oben auf die Tagesordnung,
die Automobil Lobby hat da offenbar ganze Arbeit geleistet.
Ich habe es als vielfahrer täglich mit vielen der Kandidaten "viel hilft viel" zu tun,
aber fieser sind die massiven in rudeln auftretenden SUV die die scheinwerfer auf Kopfhöhe der anderen Verkehrsteilnehmer haben.
Wenn einer von denen hinter mir fährt versuche ich inzwischen ihm mit meinem Seitenspiegel etwas von seiner Erleuchtung zurück zu geben.

Als ob das nachts nicht genügen würde fährt man inzwischen auch bei Tag zwingend mit Licht, es ist ja nicht hell genug.
Am liebsten mit einem breit streuenden, sogar tagsüber blendendem tagfahrlicht.
Vor einigen Jahren war es noch so das ein leuchtender Scheinwerfer bei tag sofort einen Motorradfahrer identifiziert hat,
inzwischen habe ich das Gefühl das viele ihr Licht abschalten um aufzufallen, das wirkt auch besser.

Eine gute Lösung habe ich nicht, Aufrüstung für jedermann scheint mir aber auch nicht der richtige Weg zu sein.
Antworten
#5
Die haben auf jeden Fall ganze Arbeit geleistet, keine Frage!
Aber wenn Du schreibst Aufrüstung scheint nicht der richtige Weg zu sein..... natürlich nicht!
Aber wohl der einzig gangbare....... ich glaube nicht, dass sich unsere Koriphäen in Berlin dazu druchringen, für moderne Autos eine Abrüstung anzuordnen....
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#6
Zum Blenden der anderen Verkehrsteilnehmer habe ich keine Lösung, aber ich weiß wie man das Licht der Zette frisieren kann.
Ich habe eine 2,5 Quadratleitung vom Scheinwerfer zur Batterie gezogen und an der Batterie mit einer Sicherung abgesichert.
In der Verkleidung in der Nähe des Scheinwerfers habe ich 2 Arbeitsrelais eingebaut, eins für Fernlicht und eins für Abblendlicht.
Das neue Kabel wird auf beide Relais geklemmt (Klemme 30) und  von der gegenüberliegenden Klemme  geht ein gleich dickes Kabel
auf Abblendlicht und Fernlicht. Das Kabel, das vom Lichtschalter kommt wird auf Klemme 87 geschaltet und Klemme 85 geht an Masse.
Jetzt fließt der Strom nicht mehr durch die Engpässe Zündschloss und Lichtschalter mit Kontakten, die vielleicht schon leicht oxidiert,
oder sogar schon ausgejakkelt sind, denn hierrüber fließt nur noch der Steuerstrom, der die Relais schaltet. Das Licht ist jetzt um einiges
 heller und wenn man dann noch eine "Philips Extrem Vision" H4 Lampe einbaut, dann hat man ein ordentliches Licht, auch an der Zette.

Viel Spaß beim Basteln

Gruß c-de-ville
Antworten
#7
Motorradfahren in den Nacht?

Möge Euch allen ein Licht aufgehen...^^
Antworten
#8
(05.04.2015, 09:12)Overdose schrieb: Motorradfahren in den Nacht?

Möge Euch allen ein Licht aufgehen...^^


Muss ich mich jetzt dafür schämen, dass das Motorrad für mich ein normales Verkehrsmittel ist und ich auch mal unter der Woche fahre?Smile
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#9
Er spricht ja von der Nacht!!! Ich selber vermeids auch wenns geht.

Und zum Licht, Audi und BMW arbeiten am Laserlicht, da wird der jetzige Standard zur Lachnummer
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. - Abraham Lincoln
Antworten
#10
Ich kann nur sagen, ich bin gerne nachts unterwegs, man sieht nur das was man sehen will oder muss und andere Verkehrsteilnehmer kann man sogar schon vor der Kurve sehen. Einzig der Wildwechsel des nachts gefällt mir nicht so, aber wenn man einen geschärften Blick hat sieht man das Wild meist rechtzeitig. Ich bin bestimmt ein Drittel aller km im Dunkeln gefahren und im Winterhalbjahr fahre fast nur im Dunkeln, da geht ja schon nachmittags das Licht aus.

Gruß c-de-ville
Antworten
#11
(04.04.2015, 23:17)ometa schrieb: .Das ist zB. wie im Theater, wenn einer aufsteht, um besser sehen zu können und anderen dadurch die Sicht nimmt: am Ende werden alle aufstehen, um besser zu sehen. Und dann? Anstatt zu sitzen, werden alle stehen und alles ist wie vorher..

Stimmt so nicht. Die Grossgewachsenen sind dann die einzigen, die stehend alles sehen Smile
Vier Finger zum Gruß erhoben Smile
(und zwei Grüne hinter sich gelassen)
Antworten
#12
@martin
Erbsenzähler - egal, dann sitzen die Leute halt im Kino Wink 

Die Idee von cdville klingt gut, wäre mir persönlich aber schon etwas zu aufwändig.

Nun, ich vermeide eigentlich auch Dunkelheitsfahren. Neben den üblichen Einschränkungen oder plötzlich zu erwartenden Wildwechseln ist bei mir aber eher der Grund, dass ich nach einer gewissen Zeit das Gefühl habe das Gleichgewicht zu verlieren wenn ich auf weiter Flur alleine bin. Dadurch, dass ich nur Sicht nach vorne habe, aber die Umgebung, die man sonst allgemeinen im ganzen Blickwinkel aufnimmt, fehlt, werde ich quasi "seekrank". Das passiert immer bei unbeleuchteten Straßen, die relativ monoton verlaufen, wie durch Felder oder Wälder.
Wenn noch viel Verkehr ist, oder ich mich hinter ein Auto klemme, ist es ok.
Im Auto merke ich davon auch nichts.

Die "Gesetzgeber" sitzen zwar in Berlin, aber ich vermute mal eher Verordnungen aus Brüssel als Urheber dieser "Ideen". Und die dort installierte Kommission lässt sich bekanntermaßen die Texte von der Industrie schreiben.
Und so wie sich ARD und ZDF als AöR kaum noch von RTL und Pro7 unterscheiden, ist auch der TÜV mehr Geldmaschine, als "unabhängig". Die Prüf-"Studien", die man zur Erlangung eines Siegels benötigt, schreiben die Firmen für ihre Produkte doch auch selbst.
Die ganze Liberalisierungswut plus erzwungenem Sparzwang führt nur zur Abhängigkeit von Geld und damit zur Erpressbarkeit.
Welche öffentliche Institution ist denn heute noch neutral und unabhängig?

Apropos Laserlicht: Wie war noch der Werbespruch? - "Wir machen den Weg frei!" Laughing
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#13
(05.04.2015, 09:09)c-de-ville schrieb: Zum Blenden der anderen Verkehrsteilnehmer habe ich keine Lösung, aber ich weiß wie man das Licht der Zette frisieren kann.
Ich habe eine 2,5 Quadratleitung vom Scheinwerfer zur Batterie gezogen und an der Batterie mit einer Sicherung abgesichert.
In der Verkleidung in der Nähe des Scheinwerfers habe ich 2 Arbeitsrelais eingebaut, eins für Fernlicht und eins für Abblendlicht.
Das neue Kabel wird auf beide Relais geklemmt (Klemme 30) und  von der gegenüberliegenden Klemme  geht ein gleich dickes Kabel
auf Abblendlicht und Fernlicht. Das Kabel, das vom Lichtschalter kommt wird auf Klemme 87 geschaltet und Klemme 85 geht an Masse.
Jetzt fließt der Strom nicht mehr durch die Engpässe Zündschloss und Lichtschalter mit Kontakten, die vielleicht schon leicht oxidiert,
oder sogar schon ausgejakkelt sind, denn hierrüber fließt nur noch der Steuerstrom, der die Relais schaltet. Das Licht ist jetzt um einiges
 heller und wenn man dann noch eine "Philips Extrem Vision" H4 Lampe einbaut, dann hat man ein ordentliches Licht, auch an der Zette.

Viel Spaß beim Basteln

Gruß c-de-ville

Find ich ne gute Idee!  hast mal gemessen was da so an Spannungsabfall an den Originalkabeln ist bis vor zu Lampe, vor dem Umbau?
Überlege mir sowas auch mal zu probieren,  vielleicht mit Mosfets als Schalter
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#14
(06.04.2015, 11:14)3y3joe schrieb: Find ich ne gute Idee!  hast mal gemessen was da so an Spannungsabfall an den Originalkabeln ist bis vor zu Lampe, vor dem Umbau?
Überlege mir sowas auch mal zu probieren,  vielleicht mit Mosfets als Schalter

Nein , hab ich nicht gemessen, ich bin Praktiker, hab mal gehört das es was bringen soll und hab es einfach gemacht und siehe da, es hat was gebracht. Seitdem muss ich immer vorfahren wenn ich mit Kollegen mal im Dunkeln unterwegs bin. 

Ach und gegen den Wildwechsel hab ich mir letztes Jahr aus England so ne Flöte mitgebracht und die Tage mal angebaut, so´n Teil das man unter die Stoßstange kleben kann, im speziellen Fall und mangels Stoßstange halt an die Verkleidung unterhalb des Scheinwerfers. Ob der hochfrequente Pfeifton was bringt? Keine Ahnung, aber vielleicht sieht man beim Getier ja mal eine Reaktion, das es beim Herannahen reißaus nimmt. Besser hilft aber gutes Licht und vorsichtige Fahrweise, dann ist man im Fall des Falles nicht so überrascht und kann halbwegs besonnen handeln. Hab auf die Weise vor 2 Jahren mal mit der 900er ein Reh erlegt, ohne das ich das Gefühl hatte das es gefährlich wird. Aber weil ich es gesehen und Gas weggenommen habe, sowie ohne Hektik auf die Gegenfahrbahn ausgewichen bin hab ich es nicht mit dem Vorderrad erwischt, sondern es ist gegen den Motorblock gelaufen und hat sich wahrscheinlich das Genick gebrochen. Ich hab dann ganz normal abgebremst, habe gedreht und da lag das Reh tot auf der Straße. 

Gruß c-de-ville
Antworten
#15
(06.04.2015, 11:14)3y3joe schrieb:
(05.04.2015, 09:09)c-de-ville schrieb: Zum Blenden der anderen Verkehrsteilnehmer habe ich keine Lösung, aber ich weiß wie man das Licht der Zette frisieren kann.
Ich habe eine 2,5 Quadratleitung vom Scheinwerfer zur Batterie gezogen und an der Batterie mit einer Sicherung abgesichert.
In der Verkleidung in der Nähe des Scheinwerfers habe ich 2 Arbeitsrelais eingebaut, eins für Fernlicht und eins für Abblendlicht.
Das neue Kabel wird auf beide Relais geklemmt (Klemme 30) und  von der gegenüberliegenden Klemme  geht ein gleich dickes Kabel
auf Abblendlicht und Fernlicht. Das Kabel, das vom Lichtschalter kommt wird auf Klemme 87 geschaltet und Klemme 85 geht an Masse.
Jetzt fließt der Strom nicht mehr durch die Engpässe Zündschloss und Lichtschalter mit Kontakten, die vielleicht schon leicht oxidiert,
oder sogar schon ausgejakkelt sind, denn hierrüber fließt nur noch der Steuerstrom, der die Relais schaltet. Das Licht ist jetzt um einiges
 heller und wenn man dann noch eine "Philips Extrem Vision" H4 Lampe einbaut, dann hat man ein ordentliches Licht, auch an der Zette.

Viel Spaß beim Basteln

Gruß c-de-ville

Find ich ne gute Idee!  hast mal gemessen was da so an Spannungsabfall an den Originalkabeln ist bis vor zu Lampe, vor dem Umbau?
Überlege mir sowas auch mal zu probieren,  vielleicht mit Mosfets als Schalter

Hab grade mal gemessen,  na zumindest an der einen Zette ware es ca 2 Volt Spannungsabfall!
Deine Idee mit den Relais gefällt mir immer besser!
Es gibt da nen schönen billigen P-Kanal Mosfet  , der im durchgeschalteten Zustand 0,02 Ohm hat   also bei Fernlicht dann nur 0,1 Volt Spannungsabfall vrursacht und auch locker ohne Kühlkörper betreiben werden kannSmile
3 EUR Gesamtkosten,  aber man braucht nen LötkolbenSmile
2,5 qm  ist auf jeden Fall ok als Zuleitung! 
Wenn ich dazu komme baue ich das mal,  und dokumentiers auch für Interessenten
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste