Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"TheFlyingDog" Foto
#1
*winkt*

Meine Frau war heute mit unserem Wuff "Bari" (Labrador 3,5 Jahre) bei einem nahegelgenen Fluss und hat ein paar, wie ich finde, geniale !Handyfotos! gemacht.  Whistle
Man(n) muss wissen, unser Hund ist im wahrsten Sinne des Wortes eine "schwimmhäutige Wasserratte".  Laughing
Aber seht selbst...

   
   
   

So long.
Antworten
#2
Sieht so aus, als hätte da jemand mächtig Spaß gehabt!

Unser Hund war auch eine totale Wasserratte, wenns um Flüsse/Seen ging.
Aber wehe man kam mit dem Gartenschlauch um die Ecke, dann war Wasser plötzlich giftig Laughing

Grüßle Sabse Wink
Flitzdüse forever!!!!!

Man kann ein Motorrad nicht wie ein Kind behandeln - ein Motorrad braucht schließlich Liebe Wink

EX500B2, Bj. 1989, Firecracker Red & Polaris Alpine White, seit 12.4.2007 MEINE Kleine!

SCHWARZWALDTREFFEN 10.-13.08.2017
Antworten
#3
Ohhh ja!!! Der Gartenschlauch ist auch hier sehr gefürchtet...^^
Antworten
#4
Ich denke, die Wasser-Ambitionen haben viel mit den Erfahrungen in der Erziehung zu tun.
Unser Rüde liebt Regen und Pfützen und Wasserstrahl aus dem Schlauch, überhaupt alles Wasser das spritzt und plätschert.
Seen, Flüsse und Meer juckt ihn nur, wenn man etwas hineinwirft, dass er wieder apportieren soll.
Dagegen ist unsere Hündin ein Weichei aus Zucker, die Wasser nur als Nahrungsmittel akzeptiert.
Wenn es regnet kann sie 48 Stunden ihren Urin halten und pinkelt lieber in die Wohnung, als raus zu gehen.

Unseren Rüden haben wir als Welpen mit Wasser vertraut gemacht und ihm beim Duschen mit Leckerlis belohnt. Wasser war immer Spass für ihn.
Unser Weiblein war erziehungstechnisch etwas schwieriger und wir haben eine Wasserpistole als Mittel gegen aggressives Verhalten eingesetzt. Ihr Jagdtrieb war immer schon stärker, als ihr Fresstrieb, weshalb man bei ihr quasi nie Leckerlis zur positiven Verstärkung einsetzen konnte.

Beides hat für einen menschlichen Haushalt seine Vor- und Nachteile... Laughing
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#5
Hehe...ist auch gut nachvollziehbar.
Unser Wuff wurde damals mal gegen seinen Willen mit dem Gartenschlauch gesäubert...
Er hatte sich zuvor in stinkender Jauche gesuhlt und Spaß gehabt. irre

Aber sonst ist alles mit Wasser für Ihn fun und ein must have! Wink

So Long.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste