Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Prüfung A unbeschränkt
#16
Ja natürlich gabs kein ABS früher, so wars auch garnicht gemeint Big Grin. Aber heute ist eben nicht früher und die Autofahrer sind auch nicht besser geworden. Klar muss man sich auch an die GPZ gewöhnen, aber man lernt doch auf der Höhe der Zeit, außerdem bezahlt man dafür...Oder nicht?
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#17
Hey Hannes500, danke für deinen Link und die Info.
Dann muss er wohl wieder auf dieser Maschine üben. Letztes Jahr ist er darauf auch schon gefahren und weil der Fahrlehrer meinen Mann nicht alles erklärt hat worauf man zu achten, ist er direkt gestürzt und hat den Hebel abgebrochen.
Bin also gespannt wie er es nun macht. Am Donnerstag hat er seine nächste Fahrstunde.

Zur Vollbremsung die habe ich mit meinem Mann schon geübt sowie die anderen Übungen auch. Heut zu Tage gibt es ja ein paar Übungsplätze. Sind dafür immer nach Neuss gefahren.

Willem laut der Homepage von der Fahrschule ist es eine CBF 500 (gleich Abbildung wie hier), aber mein Mann meinte wohl die hat 75 PS (laut Fahrlehrer). Aber ohne ABS.
Das heißt er muss so oder so die Vollbremsung ohne ABS lernen.

Heute kann er den Fahrlehrer nochmal fragen, da er eine Autofahrstunde hat.

Bin gespannt.
Antworten
#18
Also wie du den Fahrlehrer beschreibst, das er nicht alles erklärt, wäre es für mich schon ein Grund zu wechseln. Ist ja unfassbar. Mein Fahrlehrer hat mir erst alles im kleinsten erklärt zu jeder Maschine, 125er (Schaltübung), 500er (Anfahren etc), 600er (normale Fahrstunden auf Strasse und sonstige Übungen).

Ich hoffe der macht keine Doppelausbildung, also Fahrschüler im Auto und dein Mann mit Moped voraus Rolleyes  Sowas solls ja auch geben
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. - Abraham Lincoln
Antworten
#19
Bedenke aber auch, dass alle Voraussetzungen gleichzeitig vorliegen müssen, also mehr als 50kw, mehr als 180kg Leergewicht und mehr als 600 bzw. 595 ccm… 
Die CBF 500 ist damit auch kein taugliches Prüfungsfahrzeug.


Wo kein Kläger da kein Richter. Heißt wenn alles gut geht, is es egal, aber offensichtlich scheint das bei euch ja nicht so zu laufen. Ich würde die Fahrschule jetzt noch wechseln!

Wenn der Prüfer vom TüV nachher am Prüfungstag sagt: ähm sorry aber das is keine 600er und damit können wir keine Prüfung fahren, hastn richtiges Problem und es steht ja schon einiges an Geld auf dem Spiel. 
Der Stress geht auch dann erst richtig los: fällt die Prüfungsgebühr an? Zahlt sie der Fahrlehrer freiwillig oder stellt er sie euch in Rechnung? Wie holst Du Dir das ganze Geld zurück wenn er dann keine Maschine hätte? Auf welcher Maschine wird jetzt die Prüfung gefahren und wie gut kommt Dein Mann mit der (spontan) zurecht?

Meine Meinung: Es klingt nach nem sinkenden Schiff… aussteigen solange es geht!
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#20
Das Mopped nicht geeignet, der Fahrlehrer anscheinend auch nicht, Zusammenfassend würde ich auch sagen sofort die Fahrschule wechseln.
Stelle mir einen Wechsel zu einer anderen Fahrschule jetzt auch nicht so kompliziert vor, wenn man denen die von Dir beschriebenen Probleme genau erläutert, sollte sich die neue Fahrschule schon um die Wechselformalitäten kümmern. Die bereits geleisteten Fahrstunden bleiben deinem Mann  erhalten, dazu hier mal ein Link

Fahrstunden - Rechtliches

Die Theorieprüfung würde ich aber noch bei der jetzigen ablegen, falls noch nicht vorhanden. Da die Grundgebühr bei der neuen Fahrschule dann nochmals höher ausfallen kann. Dazu hier nochmal ein Link

Fahrschulwechsel

Geld ist denke ich mal eh mehr weg als geplant am Ende, entweder durch die Mehrkosten bei einem Wechsel oder höchstwahrscheinlich durch die Nichtzulassung zur Prüfung wegen Fehlen des geeigneten Fahrzeugs.
Mich würde mal interessieren ob überhaupt schon jemand bei der Fahrschule, bei der sich dein Mann zur Zeit befindet, den geforderten Auflagen entsprechend mit der Honda eine Prüfung abgelegt hat.
Antworten
#21
Also beim Autofahren läuft es mit dem Fahrlehrer.

Ich würde mit dem Fahrlehrer nicht klar kommen, aber okay mein Mann muss es ja. Habe ihm schon gesagt er solle doch wechseln, da er aber fast am Ende ist möchte er es nun durchziehen.

Ich bin nur froh, dass ich damals eine gute Fahrschule hatte bzw. netten Fahrlehrer. Und wenn nicht dazwischen gekommen wäre, wäre mein Mann auch dort gelandet. (Durch einen Todesfall haben die für 4 Monate einen Aufnahmestop gehabt).

Bis September hat mein Mann noch Zeit danach muss er sich nochmal der theoretischen Prüfung stellen (wenn es noch so geregelt ist)

Der Fahrlehrer hat vergessen nachzuschauen. Abwarten und Tee trinken.
Antworten
#22
Willem letzte Woche hat jemand den Motorradführerschein bestanden.
Die Fahrschule gibt es ja schon länger.

Ich warte jetzt einfach ab wie es weitergeht.
Er muss wissen was er möchte.

Aber ich gebe ihm alles Wissenswerte weiter von euch.
Antworten
#23
Laut meinem Fahrlehrer damals könnte er eher Probleme damit haben, dass die Maschine nicht Fahrschultauglich ist.
ich frug nämlich, ob ich mit meiner Maschine a2 machen könne, aber da meinte der Fahrlehrer, dass die den Anforderungen nicht entspreche, Stichwort ABS und andere Dinge

lg
Antworten
#24
Es ist geschehen.

Nachdem die alte Fahrschule wieder vergessen hat Termine zu machen und mein Mann ein Ultimatum für sich gesetzt hat ist es nun passiert, er hat sich endlich entschieden!

Er hat gestern die Fahrschule gewechselt und fährt ab nun an eine Suzuki Gladius BJ 2015 (erfüllt dann auch alle Kriterien).
Fahrstunden hat er nun 4 mal die Woche, wenn er möchte.
Und die Prüfung kann er dann auch direkt machen, bzw. sie wird ihn dann anmelden wenn es passt.

Jetzt schauen wie es weitergeht. Aber in der Fahrschule wurden alle Fragen beantwortet und es gibt nicht nur eine /n Fahrlehrer /in.

Ich bin positiver Dinge.

Smile
Antworten
#25
Hört sich aber doch schon jetzt vielversprechender an als die Situation vorher. Na dann viel Spaß und Erfolg für die bevorstehenden Fahrstunden und die Prüfung.
Antworten
#26
Hallo zusammen,

mein Mann hat endlich seinen Führerschein in der Tasche. Überglücklich hat er ihn gestern bestanden. Bevor er dann am Nachmittag arbeiten musste sind wir gestern und heute noch durch bergische gefahren. Kurz in den strömenden Regen gekommen, aber sonst Glück gehabt.

Zu der alten Fahrschule kamen noch ganz viele Geschichten raus ( Erzählt bekommen von anderen Fahrlehrern anderer fahrschulen unabhängig.). Und dann kann man echt von Glück reden das er gewechselt hat. In der neuen konnte er sogar bike to bike lernen.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
#27
Glückwunsch an deinen Mann. Dann mal viel Spass zusammen auf den Bikes
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. - Abraham Lincoln
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste