Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schleifendes geräusch beim Fahren, Radlager? Bugspoiler?
#1
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit eine unregelmäßiges schleifendes Geräusch.
Erst dachte ich es sei eine Vibration vom Motor die sich auf den Bugspoiler überträgt (gab es vermutlich auch).
Dann hab ich ihn abgebaut und es war eigentlich weg. Dann hab  ich eine halterung geschweißt (eine verschraubungsöse hatte einen Riss) und
wieder Montiert. Nun habe ich aber ein unregelmäßiges schleifendes Geräusch. Kann eigentlich nicht vom Motor sein dafür ist es zu "langsam".
Vom Bugspoiler kann ich mir auch nicht vorstellen, der sitzt bomben fest,
höchstens wenn Rad oder Kette daran vobei schleifen würde aber die sind ja zu weit weg um Kontakt zu haben.
Andere Bewegliche Teile würde mit in der nähe gerade nciht einfallen... werde ihn nachher trozdem noch mal ab mache zum Test.

Gefühlt wird es in einer linkskurve Lauter, allerdings nur gut hörbar so rund um 50 km/h danach übertönen
Motor und windgeräusche.

Könnte das nen Radlagerschaden sein und der Bugspoiler ist einfach nur der "Schallkörper" der das ganze lauter macht?
Kann man ein defektes Radlager mit einem Trick anderweitig prüfen?

Andere Ideen?

Gruß Raven
Antworten
#2
Moin!

Also so mit deinen Angaben fällt mir ehrlich gesagt nich viel ein, Ferndiagnose kannste so knicken.

Die Radlager kannste prüfen, indem du das Rad aufgebockt oben und unten anfasst und versuchst gegen die Achse zu bewegen, wenn dann Knackgeräusche auftreten sind die Lager futsch, aber wirklich futsch. Sonst kannste das Rad ausbauen und die Lager von Hand drehen, das muss richtig schön leicht gehen, hakts irgendwo oder knirschts, musste die Lager tauschen.

Ich bin gegen "Tauschen auf Verdacht", wenn es aber die Lager sind, kosten alle (5 Stück + 3 bzw 4 Simmerringe) zusammen um 25€ im Lagerversandhandel (Kawa wird ziemlich teuer!)

Wenn du das Vorderrad draußen hast, kannste auch mal nach der Tachoschnecke schauen, die hat hier auch schon Krach gemacht. Da muss immer ordentlich Fett drinne sein (da kommt der oben genannte 4. Simmerring hin, ich hab den alten nicht ohne Zerstörung rausbekommen).
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#3
Antriebskette okay ?
Antworten
#4
Also die die Kette incl. Ritzel etc wurde vo einem Jahr gewechselt, die sollte es nicht sein, sieht optisch auch gut aus, messe später mal den durchhang.

An den Reifen / Felgen hab ich mal gerüttelt und versucht sie auf der Achse zu bewegen, aber ohne Erfolg, absolut kein spiel.

Bin noch darauf gestoßen das es ggf. was mit den Bremsscheiben sein könnte wenn dort ein Bolzen verrutscht,
aber das werde ich am Abend ebenfalls testen ob sich das Geräusch irgendwie verändert wenn man leicht bremst.

Im Stand (Hauptständer) hört man auf jeden Fall nichts davon egal welche Drehzahl, Räder lassen sich frei drehen ohne geräusche.

Gruß Raven
Antworten
#5
ein Jahr alte Kette....sagt gar nix. Der Pflegezustand ist entscheidend

Edit: Kann auch ein abgefahrener Bremsbelag sein.
Antworten
#6
Gut da hast du recht aber meiner Kette geht es gut, wird regelmäßig gefettet und
den Druchhang hab ich auch noch mal geprüft, der stimmt.

Hab auch alle Belege vorhin kontrolliert, die haben überall mindestens 3mm und
dann noch den Kettenschutz, hätte ja sein können das da was schief hängt.

Aber wie das so ist bei dubiosen Geräuschen, auf der Heimfahr war es weg...
Mal sehen ob es sich in den nächsten Tagen noch mal blicken lässt,
bin da immer sehr paranoid wenn plötzlich merkwürdige Nebengeräusche auftauchen die da sonst nicht sind ^^

Hatte noch überlegt ob das "Flugrost" auf der Bremse sein kann aber für gewöhnlich hält sich das doch nicht 25 km und
wirklich lange stand die GPZ nun auch nicht das sich was hartnäckiges hätte absetzten können.
Ansonsten vllt doch nen Lager,.. morgens waren es 18 Grad jetzt 31 vllt hat es was damit zu tun  Scratchheadyellow

Ich erstatte Bericht falls es wieder kommt oder falls es sich verflüchtigt hat (hoffe ja das es weg bleibt =D ).

Gruß Raven

Edit: Was mir noch eingefallen ist, vor der Rückfahrt konnte ich die Leitung zu Tachoschnecke 1/4-1/2 umdrehungen mit der hand anziehen, aber kann das so viel ausmachen oO?
Antworten
#7
*winktmorgentlich*

Zitat:Edit: Was mir noch eingefallen ist, vor der Rückfahrt konnte ich die Leitung zu Tachoschnecke 1/4-1/2 umdrehungen mit der hand anziehen, aber kann das so viel ausmachen oO?

Könnte durchaus sein! - wer weiß wie die Leitung/Schnecke innen aussieht.... Shrug
Würde das bei Gelegenheit mal prüfen.

So long.
Antworten
#8
wollen wir wissen, wie seine Schnecke innen aussieht? Smile Smile
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste