Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das grüne Ding
#1
So, nun ist sie also da, das 230€ Schnäppchen. Ganz in grün, EZ 1998 mit etwas über 63000km auf der Uhr.
Zustand ist ganz gut, müsste mal Gewaschen werden und benötigt paar Streicheleinheiten.

                       



Leider Springt der Motor nicht an. Sie ist dem Vorbesitzer wärend der Fahrt ausgegangen, untermalt von Sportauspuffsound.
Er hat dann schon mal Öl und Kühlflüssigkeit abgelassen und wollte dann selber dran um die Maschine wieder fit zu bekommen.
Das Vorhaben hat er dann aber laut seiner Aussage wieder verworfen Aufgrund von "keine Ahnung von der Materie", was ich wohl auch glauben mag wenn ich mir z.B. den Zustand der nichtvorhandenen hinteren Bremsbeläge so ansehe...

Die hinteren Bremsbeläge sind leider nicht mehr vorhanden, da schleift Metal auf Metal. Auch scheint die hintere Bremse leicht fest zu sein.

   

Die Bremsscheibe hat dadurch leider einige Riefen aber ist sonst noch ok.
Vorne ist mit den Bremsen alles in Butter.

Reifen, OK
Kette auf den Ersten Blick auch.

       

Toll ist auch wie sorgfätig die Ventildeckeldichtung montiert wurde, da süppt es natürlich raus.

   


Zum Motor:

Ich hab erstmal alle Sicherungen kontroliert bis auf die 30A, leider alle in Ordnung.

Kurbelwelle mit Knarre gedrecht: Motor läßt sich frei drehen und Kompression scheint auch da zu sein. Das ist schon mal gut.
Bei einem Druck auf den Anlasser dreht auch die Kurbelwelle, Motor geht aber nicht an.

Ich habe weitere Experimente unterlassen da ja kein Öl und Kühlflüssigkeit eingefüllt ist.
 
Ich werde erstmal das alte Kühlmittel das aus der GPZ meiner Frau stammt einfüllen, genauso wie das alte Motoröl von dem Ölwechsel den ich noch durchführen werde kommende Woche.

Dann hab ich natürlich noch einen Blick unter die Sitzbank geworfen, soweit alles Normal. Die Miniblinker ,vorne wie Hinten wurden sehr leihenhaft mit Lüterklemmen angeschlossen und auch sonst muß ich mal schauen ob sonst alles noch vernünftig isoliert ist und nicht blank geschrubbelt ist.

Dann, Batterie raus und ab in die Garage.
Natürlich ist es keine Wartungsfreie Batterie.

Flüssigkeitskontrolle Batterie.
Ist da überhaupt was drin? Oh doch, in Jeder Zelle grade noch so ne Daumenbreite Säure/Wasser drin. Na Prima!

Also das eine Batterie so überhaupt noch funktioniert und die Power hat den Motor zu drehen, Wahnsinn.
Hab dann natürlich mit destilierten Wasser nachgefüllt und nun läd die Batterie im Garten,

   

in der Garage wollt ich die nicht laden, nacher brennt es da noch Clap


Da hätte ich dann auch erstmal ne Frage.
Da die Batterie ja eigentlich Komplett trocken war, können die einzelnen Zellen beim laden im Mopped irgendwie schmelzen oder so?

Wenn ich von oben, durch die Einfüllöfnungen der Baterie gucke, dann ist auf jeder Zelle so eine komische graue Masse. Ist da was geschmolzen oder gehört sich das so?


Heute wird an der maschine nichts mehr passieren. Ich brauch erstmal das "Altöl" aus der Machine meiner Frau und dann sehen wir weiter.

Ich danke Euch fürs zuhören Laughing

[EDIT]
Ach, ist doch alles schei*e mit den Bildern Steamingears
Antworten
#2
Gefällt mir sehr gut, das grüne Ding.
Mich wundert etwas, dass die Maschine mit den Mängeln an Bremsklötzen und Lenkkopflager relativ frisch Tüv bekommen hat, wie Du in einem anderen Thread schriebst.
Jedenfalls scheint da lange nichts mehr dran gemacht worden zu sein, schau Dir auch mal den Luftfilter an, wenn die Batterie eh grad draußen ist.
Grüße, rex
Antworten
#3
Beim TÜV war die Maschine 03.2016.
Der gute Mann müsste dann auch zur Wiedervorführung. 

Mängel waren. 

Rückstrahler fehlt. 
Reifen vorne Profiltiefe tw.  Zu gering / auswaschungen
Reifen - kennzeichnung 2. Achse hersteller- fabrikatsbindung nicht vorhanden

Hinweise:

Betriebsbremswirkung vorne i. O. 
Bremse 2. Achse in Kürze verschlissen. 

Wiedervorführung, ohne Mängel. 

Bremsbeläge hat er wohl nicht gewechselt, km stand tüv. 58556km jetzt etwas über 63000km

Wenn man dann fleisig hinten bremst.... 

Lenkkopf knackt auf jeden Fall schon beim leichten Bremsen wenn man das Teil schiebt.


Abgasuntersuchung 4,47% CO
Schon bisschen fettes Gemisch würde ich sagen, oder lufi zu. 


Den Filter schau ich mir noch an,wie Du schon sagst,  Rex. 

Wenn der motor läuft wird sowieso Vergaser ausgebaut und zumindest Ausgeblasen, dann kommt auch der Lufi ran und die Ventile..
Antworten
#4
Gut, dann hat sie jetzt zumindest nicht allzu lange gestanden, wenn man sich die Kilometerstände anschaut.
Sollte dann eigentlich gut anspringen, wobei ich für die ersten Startversuche eher die Batterie Deiner Frau nehmen würde, Deinem Akku trau ich da nicht mehr viel zu. Wink
Falls sie dann läuft und sich der Leistungsverlust beheben lässt, ist die Maschine fürs Schlachten definitiv zu schade.
Antworten
#5
Batterie würde ich direkt austauschen und dann würde ich mal testen, ob Sprit ankommt.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ...
Antworten
#6
Könnte die GPZ von Gpzetti sein, hieß einer der Vorbesitzer Dirk ?

Willkommenim Forum.

LG Gilli
Zette Grün , Yammi Rot Motorrad fahren tut so gut   Whistle Shrug
Antworten
#7
Dank den neuen Fahrzeugbriefen kann man dies ja leider schlecht einsehen. Die Maschine ist jetzt bei mir in der 8ten Hand. Von den letzten drei Fahrzeugbesitzern hieß aber niemand Dirk.
Antworten
#8
Es macht immerwieder Spaß einen Thread zu sehen der so gut geschrieben und mit Bildern unterfüttert wird.
Sieht top aus, gefällt mir.
Die Reifen sind gehen besser und die getönten Blinkergläser würde ich gegen klare tauschen. Aber 230€? Hallooo? Bei dem Zustand würde sich für den Fall eines Motorschadens sogar ein ATM lohnen!

Ich freue mich auf mehr von dir Maddin =)
------------
GPZ 500s '94 Orange 48PS

Antworten
#9
Von der Batterie erwarte ich auch nicht mehr viel. Um sie als Fehlerquelle auszuschalten, würde ich mir für zukünftige Startversuche besser eine "sichere" Alternative suchen. Wenn die grüne Madame damit sicher anspringt, kann man immer noch sehen, ob die Leistung von der ollen noch taugt.
Oder du testet sie mal in der Gemahlin-GPZ.

Was sind es denn für Reifen, die keine Zulassung haben?
Wenn da andere drauf müssen, hätten wir schonmal einen weiteren Posten von um die 200 - 250 Euro für einen passenden Satz.
Also erstmal den Motor weiter checken, bevor anderes repariert wird.

Den Ventildeckel könnte man jetzt erstmal demontieren, nach der Dichtung schauen und das Gehäuse nach möglichen Rissen absuchen.
Aber du machst mir den Eindruck, als wenn du das sowieso vor hattest Wink
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste