Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krachen beim Starten
#1
Hallo zusammen,
seit einiger Zeit "kracht" meine Zette wenn ich sie starte. Es ist also wirklich so ein metallisches Krachen.
Habe schon gelesen, dass es mit dem Anlasser zusammenhängen könnte.
Ich habe davon aber leider null Ahnung.
Hatte das schonmal jemand und kann mir sagen, was da wohl defekt ist?
Ps: sie springt an wie sonst auch und ich kann ganz normal fahren.
Antworten
#2
Meine hat auch ein zwei mal manchmal gekracht beim starten.
Nach und nach immer mehr und dann konnte man die gar nicht mehr starten. (In einem anderen Thread hat es sogar ein Hinterrad blockiert bei 100kmh, also nicht damit zu spaßen)

Bei mir hat das krachen aber angefangen nachdem ich das Polrad gewechselt hatte und vergessen habe Schraubensicherung aufzutragen.


Tl;dr
Schrauben die den Anlasserfreilauf am Polrad festhalten "krachen"
Genauer: http://gpz.info/showthread.php?tid=11038...#pid183369
Antworten
#3
Durchsuche mal alle Themen unter dem Stichwort "Anlasserfreilauf".

Ohne Fotos kann man sonst nix sagen, krachen beim Start wird aber irgendwie damit im Zusammenhang stehen, evtl. Hat sich eine Schraube auf der Rückseite des Polrads gelöst.

1. Aufmachen
2. Gucken
3. Weitersehen

Eine überschüssige Abdrückschraube für das Polrad hätte ich da.

Wenn Du das noch nie gemacht hast, ist eine helfende Hand nicht verkehrt!

Edit: Nummer19 war schneller
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#4
Danke für die schnellen Antworten.

Werde in den nächsten Tagen dann mal den LiMa-Deckel abnehmen, nachschauen und Fotos machen. Muss ich dazu das Motorrad nach rechts geneigt hinstellen, damit ich mir das Ablassen des Öls sparen kann?

Ich habe schonmal ein Polrad bei einem Roller heruntergenommen, das werde ich also hinbekommen Smile

@Hannes die Abdrückschraube würde ich sehr gerne nehmen Smile

Benötige ich eine neue Dichtung für den LiMa Deckel oder kann man die alte nochmal verwenden?
Antworten
#5
@fabi: Denk dran, die Befestigungsschraube vom Polrad hat Linksgewinde!
Grüße, rex
Antworten
#6
@rex: hatte ich schon in einem anderen Thread gelesen. Trotzdem danke für den Hinweis Smile
Ist ein Schlagschrauber unbedingt notwendig oder hat es hier auch schon jemand ohne Schlagschrauber geschafft?
Antworten
#7
Ich hab es mal ohne Schlagschrauber und alleine versucht. Ich weis nicht ob es geht aber ich bin dann zu ner Werkstatt und hab dann einen Schlagschrauber ausgeliehen
Antworten
#8
Das geht ohne Schlagschrauber bzw. "manuell". Einfach sauber ne knarre ansetzen und ein paar Schläge mit nem Kunststoffhammer auf das Ende der Knarre, dann brauchste auch nicht gegenhalten oder so Wink.
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#9
Bei mir gings ganz einfach, indem ich den 5.Gang eingelegt habe, Sohn hat sich draufgesetzt, Bremsen angezogen und dann mit Knarre und Verlängerung Schraube gelöst. Fertig.
Viele Grüße
Udo
Antworten
#10
Habe heute den Lima Deckel abgenommen. Leider habe ich es ohne Schlagschrauber nicht geschafft das Polrad runterzunehmen. Die Befestigungsschraube vom Polrad konnte ich jedoch gut lösen.
Jedoch konnte ich von der Vorderseite des Polrades die Enden der 3 "bösen" Schrauben sehen, die in Verdacht standen sich gelöst zu haben. Die Schrauben waren alle auf der selben Länge (anbei ein Foto).

Jetzt vermute ich, dass das Krachen gar nicht daher kommt, sondern evtl eine Fehlzündung ist. Wobei ich eigentlich glaube, dass eine Fehlzündung eher knallt als kracht Big Grin

Jedenfalls hatte ich vor der Schrauberei heute den Motor 5 mal gestartet und wieder ausgemacht um das Krachen nochmal zu provozieren und zu hören und so einen besseren vorher-nachher Vergleich zu haben. Dabei hatte ich mal den Finger auf dem Startknopf und kein mucks kam. Beim zweiten drücken auf den Startknopf sprang der Motor dann an. Dann Motor wieder ausgemacht. Wieder gestartet und dann surrte beim starten das Relais, aber der Motor sprang an.

Es kommt mir also so vor als würde der Strom nicht 100%ig fließen. Die Batterie ist erst einen Monat alt.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antworten
#11
Dann klemm doch mal ein Messgerät dran beim Starten. Dann siehst du ja, ob die Spannung evtl. einbricht.
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#12
Für das Runternehmen des Polrades nützt Dir auch kein Schlagschrauber was. Der käme höchstens zum Lösen der Befestigungsschraube in Betracht. Was Du brauchst, ist ein Polradabzieher... aber nach Deiner Schilderung glaube ich eher, dass das an was ganz anderem liegt. Wenn Du auf den Anlasserknopf drückst und es passiert nix, kann z.B. Dein Startrelais aufgegeben haben oder die Junction Box... es bleibt Dir nix übrig, als die Karre mal durchzumessen.
Viele Grüße
Udo
Antworten
#13
janz jenau Wink
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#14
(28.09.2016, 20:33)GPZator schrieb: Für das Runternehmen des Polrades nützt Dir auch kein Schlagschrauber was. Der käme höchstens zum Lösen der Befestigungsschraube in Betracht. Was Du brauchst, ist ein Polradabzieher...

Na ja, der "Abzieher" für das Polrad der Zette ist ja auch nichts anderes als eine einzelne, dicke Schraube, die reingedreht wird.
Da besteht das Problem des Gegenhaltens also ebenfalls. So ein Schlagschrauber ist schon hilfreich, vor allem, wenn das Polrad sehr fest auf dem Konus sitzt.
In dem Fall hier seh ich aber auch keine Notwendigkeit, den Rotor zu demontieren, die Schrauben des Freilaufes scheinen weit genug drin zu sein. Wird tatsächlich eher ein Problem mit der Stromversorgung sein.
Grüße, rex
Antworten
#15
Prüf mal ob die Kabel auf dem Relais richtig fest sind. Als ich meine Karre bekommen habe waren die nicht richtig fest und haben mir letztendlich das Relais zerschossen. (Hatte Tank leergefahren und nach mehrmaligen Anlassversuchen, da hat es auch geknackt, war dann das Relais hin) Shrug
Sportbike           Gruß Mike

R.I.P Kawasaki GPZ 500S A - Hyosung RT125 Karion - Honda Rebel 125 - Generic Trigger 50SM - Generic Trigger 50X - Opel Vectra Caravan 1.9 CDTI

 [fon‌t=Arial][fon‌t=Arial]Luminous Polaris Blue -- Pearl Alpine White[/font][/font]
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste