Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nockenwellen nach 45.000km
#1
Hier mal zwei Bilder. Ist das normaler Verschleiß?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antworten
#2
Nee. Ganz sicher nicht, die sind Schrott! Ohne Öl gelaufen
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#3
Oder jemand, der den Motor bei schön niedriger Leerlaufdrehzahl auf dem Seitenständer stehend warmlaufen läßt und sich in aller Ruhe anzieht.
Antworten
#4
OK, dann ist das nicht nur pitting.
Antworten
#5
mann Pitting....ja kalr bei der einen Nocke kann man davon villeicht noch reden..... aber die andere ist komplett abgespant!
die Nockenwelle kannst von nem Schrottmotor mit 150 tkm bedenkenlos in nen guten Motor einbauen bei der GPZ
wenn sie in Öl lief..... die Nockenwelle hat wenig Verschleiss,,,,
aber den Motor in dem deine Nocke lief würde ich mir genau angucken. wenn da nicht zufällit nur die Steigleitung zur Nockenwele hin verstopft war kannst du warscheinlich den ganzen Motor generalüberholenwegwerfen
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#6
*winkt*

Die Ähnlichkeit ist fast 100%... Wink

So long.
Antworten
#7
Moin Dose,
wo holst du das nur her? Das  ist 5 Jahre her, oder länger. Clap
Tolles Gedächtnis oder zu viel Zeit?

Gruss Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#8
@Franz: Ich nutze die Suche effizient...wusste aber, dass es schon einige Freds, auch bezüglich Härteproblemen von Nockenwellen gab. Wink
Antworten
#9
hallo, echt? habe bisher nur einwandfreie Nocken bei meinen Zetten gefunden! hab ich da einfach Glück gehabt? oder ist das vielleicht Baujahr abhängig?
solche Nocken wie beimThreadstarter habe ich bisher nur bei einem Motor gesehen der definitiv mit viel zu wenig Ö lief.
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste