Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1. Hilfe Motorradfahrrer
#16
yep, Helm muss zwingend ab für die Seitenlage, der Kopf/Mund muss tief liegen für den Fall dass der Verletzte sich erbricht, das muss abfleissen können sonst kann er daran ersticken.

Helmabnahme, ja das mit den XL und XXl Helmen kenne ich....da wird es bei den Übungen deutlich einfacher wie in der Praxis.
Und ehrlich gesagt, ich war noch auf keinem Kurs bei dem das richtig gezeigt wurde.....
Aber wir haben da immerhin "Heimvorteil" Smile Es ist am sinnvollsten, dem Verletzen den Helm so abzunehmen wie man sich selber den Helm abzieht.
Nämlich nicht in einer geraden Linie nach oben , wie das i.d.R. gelehrt wir, sondern mit einer leichten Kippbewegung nach hinten, zumindest beim nicht klappbaren Vollvisierhelm. Der stellt sowieso die grösste Herausforderung dar.

Aber hey, ich finde diesen Thread auch ne wirklich gute Idee!
Vielleicht treibts dei ein oder anderen ja mal weider zu nem Kurs.
Und mir persönlich hilft es das Gelernte zu verinnerlichen, bzw. länger im Kopf zu behaltenSmile
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#17
Zum Thema Helmabnahme: viele Hersteller bieten mittlerweile ein Emergency Quick Strap. Heißt: am unteren Helmpolster sind zwei -meist rote- Bänder. Wenn man daran zieht, lösen sich die Wangenpolster und der Helm soll sich leichter abziehen lassen. Spontan fallen mir da Shoei und Scorpion ein.
Liebe Gruesse
Velocity

_______________________
Motorradfahren hebt Grenzen auf.
Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.
(Hubert Hirsch)



Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste