Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mama kann`s nicht lassen.....
#1
Moin!

Da ich in meinem "Vorstellungströt" dazu ermutigt wurde, werde ich hier von meinem neuen Projekt berichten.

Um das ganze Prozedere zu verstehen muss man wissen das ich unheilbar krank bin und nicht weiß, wie lange ich meiner Leidenschaft Motorrad zu fahren noch nachgehen kann. Schlicht gesagt: Ich bin ein kleines bisschen verrückt! Andere Frauen stricke, ich bastel an Motorrädern! irre

Mittlerweile habe ich schon mehrere Motorräder um-/aufgebaut, oder neu lackiert. Letztes Projekt war die 125er CBR für unsere Tochter, die bei dem Wideraufbau kräftig geholfen hat.

Am 14ten Mai fährt sie (unsere Tochter) ein Kurventraining mit der CBR auf dem Heidbergring/Geesthacht bei Hamburg.

Da im Juli auf besagten Heidbergring noch ein privat organisierter "Familien-Tag" stattfinden (die Kids und Jugendlichen haben Vorfahrt und "tauschen" Moppeds), musste noch ein Übungsobjekt her. Jaqueline möchte mal was "größeres" fahren. Laughing

Nun wollte es der Zufall, dass ein Freund eine GPZ für 200€ abzugeben hatte. Perfekt!

   

GPZ 500s EX A Bj.93

Nicht schön, aber für den Anfang sollte es ausreichen.

Also ab auf den Hänger und nach Hause geholt. Zwei Tage später habe ich die GPZ auseinander genommen und Bestandsaufnahme gemacht.

           


Mich erwartete das "Grauen"!

       

Vergaser war natürlich total verharzt und bedurfte einer Generalüberholung.

   

Mit Hammer und Meißel habe ich dann den linken Endtopf "demontiert". Wo rohe Kräfte sinnlos walten....
Ersatz war schnell besorgt.

   

Am WE werde ich versuchen die GPZ zum Leben zu erwecken. Wenn das klappt und sie läuft, geht es weiter.

So Long.... Shy
Antworten
#2
Moin,
sieht nach viel Arbeit aus aber das rockst du schon.
Anstatt Ultraschallbad beschallst du den Versager mit ner JBL Control One. Das sind die neuen Lösungsansätze die ich sehen wollte. Wink

Gruss Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#3
Prima, ein neuer Restaurierungsthread, von sowas lebt das Forum.
Ich halte die Maschine für einen guten Kauf, da hab ich schon weit Schlimmeres für mehr Geld in der Werkstatt gehabt. Wink

Kurze Bemerkung zu den verrosteten Zündkerzen: Ist ein "Problem" der Motoren mit fünf Kühlrippen, da ist die Öffnung für den Regenwasserabfluss aus den Kerzenschächten sehr klein und setzt sich schnell zu. Vielleicht mal frei pusseln, falls noch nicht geschehen, ist aber eher nur ein Schönheitsfehler.

Weiterhin frohes Schrauben, Grüße, rex
Antworten
#4
Schönes Projekt und netter Motivationsgrund.
Es sieht beinahe so aus als würde sich unter dem blauen Lack noch das originale Weiß verstecken.
Aber zu retten ist das vermutlich nicht mehr.
Viel Erfolg weiter beim Wiederaufbau.
Antworten
#5
@Rex

Schon geschehen. Bevor ich Kerzen rausdrehe, wird vorher mit Druckluft ausgeblasen. So ein Steinchen macht sich nicht gut im Motor. Wink Das Problem kenne ich ja von der 600er Fazer. Manchmal frage ich mich, was die Konstrukteure "geraucht" haben! Laughing

Aber nichts desto trotz finde ich die Basis o.k. Für einen Anfänger reicht die GPZ allemal. Klein (Sitzhöhe), handlich und leicht. Außerdem bin ich so etwas wie "Mutter Theresa" bei Motorrädern. Mir blutet das Herz, wenn ich so einen traurigen Haufen sehe. Shrug

Ich habe mal Bilder von meinen Moppeds in meine Galerie gestellt, dann wisst Ihr vielleicht was ich meine.

Vergaser ist wieder zusammen gebaut, und dank der neuen Federn von "Rex" laufen beide Gasschieber wieder astrein! Blue

Das Heck habe ich gestern noch geklebt. Da war die Haltenase für das Rücklicht abgebrochen. Am WE wird die Stelle noch mit Glasfaser und Kunstharz verstärkt.

Eine heile Kanzel und ein gerades Geweih sind bereits auf dem Weg zu mir.

Lackierung weiß ich noch nicht. Das hat noch Zeit. Bei dem Wetter kann ich im Moment eh`nix machen. Banghead
Antworten
#6
*winkt*

Nettes Projekt - ich lese still mit... Wink
Dürfte sich original um diesen Lacksatz handeln....
Baujahr 1993 oder 1994?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...2-306-7967

So long.

Edit://Hab grad wieder die Farbtabelle geunden...
Antworten
#7
gefällt mir gut, der Fleiß und das Projekt! Viel Spass und Erfolg beim basteln...Smile
Antworten
#8
@Overdose

Genau von dem Mopped aus Deinem Link bekomme ich die Kanzel. Laughing Unsere ist leider gebrochen (es fehlen Stücke) und auf flicken hatte ich keine Lust.

Danke für die Farbtabelle.
Antworten
#9
Weiter geht es......

Haltenase geklebt, muss ich noch mit Glasfaser verstärken.

   

Heute kam die heile Kanzel. Aufkleber entfernt und geschrubbt.

   

Heckteil mal "kurz" bearbeitet.....

   

Nimmt Formen an.....

   

Reicht für heute. irre
Antworten
#10
So, im lackieren bin ich ganz gut, aber der Vergaser raubt mir den letzten Nerv! Banghead

       
Antworten
#11
Heute war super Wetter.....zu Lackieren.....

   

Mittags wurde der Fender von Rex geliefert (DANKE), und heute Abend ist er bereits fertig....

   

(Die Fusseln auf dem Bild stammen von der Kamera....)
Antworten
#12
Na, sieht doch wieder super aus!

Ärgerlich nur, dass das Paket mit dem Fender offensichtlich fast eine Woche zu Dir gebraucht hat.
Da nimmt man schon den teuersten Versender... Sad
Antworten
#13
Moin!

Och, das war noch gar nix! Ich habe mit dieser "Firma" schon ganz andere Sachen erlebt! Kannst Du ja nichts dafür, alles gut. Wink

So langsam nimmt der "Vogel" Gestalt an. Laughing

Jetzt werden erst einmal alle Flüssigkeiten getauscht und die Bremse vorne auf Stahlflex umgebaut. Habe eine gebraucht Stahlflexleitung mit ABE erstanden.

Der Ölstand ist viel zu hoch (viel zu viel Öl drin), so dass das Öl schäumt wie verrückt. Da war ein echter Experte am Werk! Laughing
Antworten
#14
Schnupper doch mal am Altöl, ob da nicht die Hälfte Benzin dabei ist. Passiert bei der Gpz schon mal gerne bei undichten Schwimmernadeln, aber beim Vergaser bist Du ja sowieso bei.
Viele Grüße, rex
Antworten
#15
Weiter geht`s.......

       

Am WE mal Ölwechsel etc. und Bremsanlage auf Stahlflex umbauen und Sättel revidieren. Irgendwie fehlt mir im Moment ein wenig Zeit und Ruhe. Rolleyes
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste