Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GPZ springt nicht an...
#1
Hallo...

vorgestern im Forum angemeldet und heute das allererste Problem mit meiner 500er... ist das ein Omen?!


Fehlerbeschreibung:
Heute früh in die Klinik gefahren... nach 12km vor der Klinik Moped ausgemacht, abgestellt, rein, gestempelt, raus und wollte die letzten paar Meter noch bis in den Firmenhof fahren... Motor springt aber nicht an... Anlasser dreht einwandfrei... Keine unnormalen Geräusche... also Motor dreht aber springt nicht an... Ein kurzer Anrollversuch... auch nichts... Zweieinhalb Stunden später zur Frühstückspause startet sie einwandfrei... Heute abend beim Heimfahren (auch zweimal angelassen) auch kein Problem...

Historie:
Anspringen bisher immer super! Kalt mit Choke sofort, Warm auch immer das gleiche, egal ob lange oder kurze Strecken...
Gestern und vorgestern hatte ich zweimal den Tank wechseln müssen, beim ersten Mal sind neue Zündkerzen reingekommen (hatte sich ja angeboten), Nach dem Tankwechsel gestern fuhr ich aber auch nochmal eine Tour von etwa 150km mit mehrmaligen Starts ohne Probleme... Zündkerzenstecker... mmh... der rechte sitzt nicht ganz so fest wie der linke... aber das möchte ich eigentlich ausschliessen... Zündspulen eigentlich genausowenig näher in Betracht ziehen wie die Kerzen... weil bei solchen Sachen das Moped eigentlich zumindest noch auf einen Topf laufen sollte...


Hat jemand ne Idee?

Danke Lucky
Antworten
#2
Moin,
klingt eher nach ungenügend Sprit.
Guck erstmal ob der Unterdruckschlauch vom Benzinhahn irgentwo eingeklemmt oder angedellt ist.
Und natürlich nach dem Benzinschlauch ansich.
Und nach der Tankbelüftung.

Wenn da alles in Ordnung ist sehen wir weiter.

Gruss Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#3
"Dieses" Problem hatte ich in der Vergangenheit auch schon...

Das erste mal, (als frischer Fahranfänger) war es der Benzinhahn, der durch Ablagerungen total dicht war. Das Auseinandernehmen, reinigen und wieder zusammen bauen hat geholfen.

Ein anderes mal war die Isolierung des Kabels, welches zur (rechten) Zündpule führt, direkt an der Zündspule defekt, dadurch gabs dann "je nach Schlagloch" einen Kurzschluss und ich stand erstmal am Straßenrand, mit einem Motor der auch nicht mehr anspringen wollte.

LG
Antworten
#4
Danke erstmal für die Ideen...

zum Tank... eigentlich kann ich Sachen am Tanks auch ausschließen... Tankdeckel und Benzinhahn musste ich beim Tanktausch auch mit auswechseln... Die Siebe am Hahn waren völlig sauber und unbeschädigt... Ich denke also somit eigentlich nicht das irgendwas im Hahn oder in den Schläuchen ist...

die beiden Schläuche am Hahn sind natürlich ungeknickt und unbeschädigt... für den dritten hinten am Tank zur Sitzbank hin ist auch alles in Ordnung...

...aber wie gesagt bis kurz vor die Klinik Null Probleme... kein Stottern... was für mich eigentlich heisst die Schwimmerkammern waren auf jeden Fall auch noch weit genug voll... Für einen Start oder zumindest ein kurzes Zünden muss der Sprit auf jeden Fall auslangen... bei den 3-4 mal Anlasser ca. 10Sekunden laufen lassen hat sich aber nicht der geringste "Zünder" hören lassen...

KANN ES EIN HITZEPROBLEM MIT DER CDI GEBEN?

PS: Bin heute nicht gefahren... Hatte hier bei uns in Nordostoberfranken 1° Plus und Schneematsch heute früh!

Danke Lucky
Antworten
#5
Tankentlüftung funktioniert?
Antworten
#6
Hi Lucky-One, es gibt da am Vergaser noch einen Schlauch, so ein milchig-Transparentes Teil, das ist die Be/Entlüftung der Schwimmerkammern. Der Schlauch kommt vom oberen Verbindungsröhrchen der beiden Vergaser und geht original nach hinten/oben über den Luftfilterkasten hinweg ins Leere.
Ich erwähne ihn nur der Völlständigkeit halber, wenn der durch Tank oder Sitzbank abgequetscht wäre, hättest Du das schon bei der 150 km. Tour gemerkt.
Ein Hitzeproblem bei der CDI gehört auch nicht zu den häufigen Fehlern bei der Zette, schließe ich eher aus.
Meine eigene Maschine hat vor zwei, drei Jahren aber auch schon genau einmal ähnliches gemacht, eine Dohung mit dem Knarrenkasten hat dann gereicht! Smile

Eventuell einfach auf den zwölf Kilometern zur Arbeit zu lange niedertourig mit Choke gefahren?
Grüße, rex
Antworten
#7
Choke ist eigentlich immer sofort wieder draussen wenn ich losfahre... Untertourig... mmmh.... der letzte Kilometer geht auf dem Weg zur Arbeit durch eine 30er Zone... die letzten 100m an der Klinik berghoch... da fahre ich natürlich schon immer wirklich extrem untertourig damit es ein bisschen leiser ist...

...mag die Zette das untertourige nicht?

nicht genug Unterdruck für die Vergaser?

Lucky
Antworten
#8
Nee, wenn der Choke wieder draußen ist, sind auch niedrige Drehzahlen absolut kein Problem.
Ich hatte eine Überfettung in Erwägung gezogen, das wars dann offensichtlich aber auch nicht.
Antworten
#9
Neben einer CDI, die sicher immer mal spinnen kann, sei auch noch das Zündschloss erwähnt, dass mit sporadischen Wacklern so manchen in den Wahnsinn trieb.
Aber du sagtest "Berg vor der Klinik"? Als du eingecheckt hast, stand die GPZ da im Gefälle?
Auch nur so eine Idee... Scratchheadyellow
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#10
... nein, geht nur vor der Klinik berghoch, danach stand sie gerade...

Zündschloss... ist für mich völlig unlogisch, der Anlasser hat ja gedreht, Anzeigen und Licht gingen auch... da müssten ja bei der GPZ in der Zündschloss-Stellung "Zündung AN" zwei Kontakte sein, wo der eine der nicht durchschalten sollte alleine für die Zündung zuständig wäre... so einen Mist bauen ja nichtmal die Engländer (Achtung Ironie, mein anderes Hobby ist ein LR Defender)

Heiko
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste