Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
91er "A" sieht rot
#1
Moin!

Winterzeit = Bastelzeit. Um euch nicht mit Details zu langweilen, hier gleich das Ergebnis.

   
Kater wollte unbedingt mit auf das Bild. Laughing  Farbe: Audi dynamit rot, Kawasaki Schriftzug unter Klarlack


   
Felgen und Spoiler in RAL9005 lackiert. Felgenrandaufkleber mit Schriftzug, Bugspoiler mit japanischer Kriegsflagge


   
Kleines Multiinstrument für Uhrzeit, Spannung und Aussentemperatur oberhalb Zündschloss

Ich wollte keinen extremen Umbau, es sollte der 90er Jahre Charme schon erhalten bleiben. Ursprünglich war es eine candyrot/weiße mit einem magentafarbenden dreifach Streifen und weißen Felgen. Lack war nicht mehr der Beste und der Streifen in magenta ging gar nicht. Also war es nicht schlimm sie in ein rotes Kleid zu hüllen. 

Seit Mitte März ist sie fertig und zeigt auf kurvigen Landstrassen den grossen Maschinen immer noch gerne das Rücklicht.  Wink
______________________ _ _ _

Grüße aus Vechta, Marcus
Antworten
#2
Hast du die Schutzgummis der Spiegel an die Verlängerung geklebt?
Bei mir sah das völlig schäbig aus, weil die da rumhingen, als gehörten sie da nicht hin...
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#3
Nein, nicht geklebt. Stundenlanges fummeln und anpassen mit einem Messer. Hat aber keinen Spass gemacht. Sad
______________________ _ _ _

Grüße aus Vechta, Marcus
Antworten
#4
Folgende Änderungen sind seit letzten Jahr Stück für Stück eingeflossen:
- Wilbers Fahrwerk
- hohe Tourenscheibe
- Spiegelverbreiterungen
- Hashiru Endtöpfe
- Stahlflex Bremsleitung

Teils gebrauchte Teile, teils aus Lagerauflösungen immer günstig geschossen. Die Hashiru Töpfe waren mir zu laut. Der Klang jedoch war super. Also irgendwie leiser bekommen ohne Klang zu verlieren. Die Hashiru Töpfe haben 2 x db-Eater. Je einen am Eingang und Ausgang vom Topf. Auf die am Eingang habe ich aus Edelstahl zwei U-förmige Prallbleche geschweißt, die nur den Abgasstrom in die Wolle leiten sollen. Die Schenkel des U-Stücks habe ich sehr lang bemessen, um den Durchsatz an sich nicht zu verringern. Nun habe ich nach wie vor einen schönen bollerigen Klang ohne patschen, aber nun erträglich für mich und die, die hinter mir fahren. HU war damit auch kein Problem.
______________________ _ _ _

Grüße aus Vechta, Marcus
Antworten
#5
Einige kennen das vielleicht bei ihrer auch. Zweiter Gang springt gerne ab und an raus. Das nervte mich tierisch. Hier im Forum gab es einen Tip und untermauert mit einer Rechnung der Teile, die das Problem beseitigen sollten. Leider standen die Teile-Nr. nicht dabei und auch die Bezeichnung der Teile war nicht Kawa-Like.

Das sind sie:
- Schaltwalzenscheibe RefNr. 92045
- Umlenkhebel RefNr. 13236
- Feder Schalthebel RefNr. 92144A

Nach Austausch dieser Teile, ohne das ich visuell an den anderen Verschleiß erkennen konnte, war das Problem behoben. Bin damit jetzt rund 2000 km gefahren.

Bei Leuten wo der zweite Gang (oder andere) dauerhaft herausspringt, ist wohl eher die Schaltgabel defekt. Das würde eine große Getriebe Reparatur bedeuten.
______________________ _ _ _

Grüße aus Vechta, Marcus
Antworten
#6
Yellow Blue Des schaut ja gut aus; Daumen hoch Markus.
Sportbike           Gruß Mike

R.I.P Kawasaki GPZ 500S A - Hyosung RT125 Karion - Honda Rebel 125 - Generic Trigger 50SM - Generic Trigger 50X - Opel Vectra Caravan 1.9 CDTI

 [fon‌t=Arial][fon‌t=Arial]Luminous Polaris Blue -- Pearl Alpine White[/font][/font]
Antworten
#7
Danke Mike Smile

Kupplungsreibscheiben erneuert + stärkere Federn, hintere Radlager inkl. das im Kettenradträger gewechselt und sämtliche Seilzüge ausgetauscht. Aus Lagerauflösung 2 originale Spiegel ergattert und angebaut. Umlenkhebelsystem überholt, Bremsscheiben gegen gute gebrauchte getauscht + neue Bremsklötze. Tageskilometerzähler wieder repariert und dabei gleich alle Lämpchen erneuert. Und viel Kleinkram mehr. 

Wirtschaftlich totaler Schwachsinn. Was soll´s  Laughing

Eigentlich wollte ich die Motordeckel noch lackieren, aber einfach keinen Bock mehr gehabt. Nächster Winter kommt ja ganz bestimmt.  Wink
______________________ _ _ _

Grüße aus Vechta, Marcus
Antworten
#8
Bin ja auch gerade dabei, aber Deine schaut richtig gut aus! Gefällt mir! Blue
Antworten
#9
Danke  Smile 

Hatte eigentlich etwas anderes vor. "John Player Special" schwebte mir vor. Dazu hätte ich sie aber komplett strippen müssen um den Rahmen goldfarbig zu lackieren. Anschl. Felgen auch in gold, Rest in schwarz + JPS Schriftzug und Logo. 

Leider Platzprobleme, da ich nur eine Terrasse zur Verfügung habe. Für das Projekt mit einem Folien-Gewächshaus versehen. Kein Platz, kalt im Winter und daher habe ich nur soweit gestrippt wie zu sehen. Sonst wäre es etwas mehr geworden. Wink

   
______________________ _ _ _

Grüße aus Vechta, Marcus
Antworten
#10
(27.05.2017, 09:06)Marcus68 schrieb: Wirtschaftlich totaler Schwachsinn. Was soll´s  Laughing
Ich finds gut. Schön wie du dich um die kleine kümmerst.
Meine hat den wirtschaftlichen Totalschaden auch schon ein paar mal hinter sich,
aber ab einem gewissen Punkt ist das dann auch wieder egal Laughing
Antworten
#11
Hatte nach dem Wechsel der "neuen" gebrauchten Bremsscheiben ein pumpen im Bremshebel und beim schieben vom Motorrad schliff eine Stelle der rechten Scheibe bei jeder Umdrehung leicht am Bremsklotz. Erst dachte ich, Bremsscheibe verzogen, also gebrauchten Mist gekauft. Heute einfach mal die Schrauben der Bremsscheiben im eingebauten Vorderrad leicht gelockert, Bremsscheibe ein wenig gerüttelt und alles über kreuz nochmal angezogen. Habe ich auf beiden Seiten gemacht. Resultat der ersten Probefahrt, schleifen und pumpen ist weg.

Wollte mir schon neue kaufen, Geld erstmal gespart.  Thumb up left
______________________ _ _ _

Grüße aus Vechta, Marcus
Antworten
#12
Moin,
die Scheiben sind gern mal verspannt eingebaut. Liegt wohl mit an den Toleranzen der Bohrungen. Ist mir auch schon passiert.
Ich zieh die nur handwarm an, über Kreuz, rüttel nochmal in optimale Einbaulage und dann über Kreuz immer ein wenig fester bis zum Dremo.
Klappt eigentlich immer.
Viel Geschrei um neue Bremsscheiben die einen Seitenschlag haben und damit der Hersteller sch... ist liesse sich wahrscheinlich vermeiden wenn die Bremsscheiben ordentlich montiert würden.

Gruss Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#13
Ich konnte mir das auch nicht so recht vorstellen das die in sich thermisch verzogen sein sollten. Darum der heutige Versuch mit dem lockern und wieder anziehen der Schrauben. Hat ja geklappt. 

Für andere mit identischen Problem vielleicht mal eine Versuchung wert, bevor neue Scheiben + Klötze gekauft werden. Ich stand zumindest kurz davor, war quasi nur noch einen Klick entfernt, Warenkorb war schon gefüllt.  Laughing
______________________ _ _ _

Grüße aus Vechta, Marcus
Antworten
#14
funzt wunderbar!!! hatte beim bremsen ein zappelndes Vorderrad, wenn ich schon einige km gefahren bin... trotz LKL wechsel wars nicht weg, durch eure hilfe isses nun weg wunderbar!!! DANKEEE!!! Wavemulticolor
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste