Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GPZ500s Motor in einem Quad
#1
Hallo Kollegen,

ich bin neu hier, heisse Giuseppe und komme aus dem schönen Baden Württemberg, bin 29 Jahre alt, verheiratet und 2 Kinder.

Ich hoffe ich treffe hier auf ein paar Profies die mich begleiten im Bezug meines Umbaus. Spender war eine verunfallte GPZ500s aus dem Jahre 1997. Mir kam die Idee den Motor samt allem drum und dran in meine Triton 400 einzupflanzen da der Motor meiner Triton hochgegangen ist. Im Prinzip sitzt alles schon wo es sein soll, was mir Kopfschmerzen bereitet ist die Ansauganlage, da ich den Luftfilterkasten der gpz noch übernehmen kann, muss ich die meiner Triton übernehmen. Wie sehr empfindlich reagiert der kawa Motor auf eine abgeänderte Ansaugung?Momentan gehe ich mit 2 60mm Rohre aus den Vergasern auf einem 60mm rohr in der Luftfilterkasten. Einer behauptet das der Motor nun keine Luft mehr bekommt, der andere meint probieren usw. Was meint Ihr als erfahrene Gpzler. Ist es besser mit 2rohre aus den Vergasern direkt in den Luffikasten rein? Der wegvon Vergaser zum Luffikasten sind fast 30cm.

Vielen Dank schonmal 


Grüsse


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
#2
Herzlich Willkommen
Sieht nach ner netten Idee aus.
Ich bin auf der Seite der Bedenkenträger. Der GPz Vergaser ist eine ziemlich zicke was seine Luftzufuhr angeht.
Für erste Versuche wird dein Aufbau reichen, aber die volle Leistung wirst du nur mit einem größeren konstanten Querschnitt erreichen.
Oder du nimmst dir einen Profi zur Hand und stimmst den Motor auf offene Filter ab.
Antworten
#3
Das ist es ja, deswegen wäre evtl meine Idee von den Vergasern direkt in den Luffikasten rein. Also dann 2/Löcher in den Kasten rein
Antworten
#4
Ich würde zwei Rohre nehmen, die Länge ist zur Abstimmung eher vorteilhafter und gibt Dir tendenziell etwas mehr Bums bei niedrigen Drehzahlen.
Wichtig ist , dass Du in etwa auf die Filterfläche kommst wie bei der Zette
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#5
Hallo Kollegen,

ich brauche nochmal eure Hilfe, wie ist das starter Relis angeschlossen, wenn ich es von vorn also steckerseitig betrachte, geht der rechte Anschluss an + von der Batterie und der linke an die hintere Seite des Anlassers? Dann vorne am Anlasser direkt an Batterie -?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste