Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Euer Rat erbeten
#1
So meine Zette läuft auf zwei Zylindern so wie sie soll... Problem war die Leerlaufdüse die ich nicht anständig gereinigt habe...

Jetzt meine Frage... Ich würde gerne vor der Restauration das Getriebe testen.... Da aber die Bremsen nlch nicht ok sind und die Kleine auch nicht angemeldet ist will ich nicht unbedingt eine Proberubde drehen... auch wenns mich juckt....

Wie teste ich die Gänge am Stand.... Meine Idee wäre ein wenig Redneckmäßig. Also ich würde sie auf den Hauptständer stellen und dann durchschalten... was haltet ihr davon oder was habt ihr für Vorschläge...

Danke mal bis hierhin....

lg Georg
Antworten
#2
... am Hinterrad dann das Nudelholz anlegen das wiederrum mit einem Einmachgummi oder Spanngurt mit Omas Trimmdichrad verbunden ist.
Dort kann man dann bequem eine simulierte Berg und Tal fahrt einstellen um ausgiebig Getriebe und Motorlauf zu testen..
Wenn das ganze im Wohnzimmer statt findet bitte vorher die Fenster öffnen.
Antworten
#3
(03.09.2017, 14:59)georg050676 schrieb: Also ich würde sie auf den Hauptständer stellen und dann durchschalten... was haltet ihr davon oder was habt ihr für Vorschläge...

Kannst Du ohne weiteres so machen. Kriegst dabei allerdings nicht raus, ob die Kupplung schleift oder ein Gang beim Gasgeben/Gaswegnehmen raus fliegt, dafür braucht es Belastung am Hinterrad.
Aber um zu schauen, ob alle sechs Gänge überhaupt reingehen, klappt das so.
Grüße, rex
Antworten
#4
@Rubino.... geilste Antwort ever... genau mein Humor Mann.... I am loving it....

@Rex.... ok... werds vorsichtig versuchen... sollt ich sie auf Holz aufpackeln damit das Hinterrad höher ist... dann sollt nix passieren... oder ich dreh ne kleine Runde... mal schauen wie mutig ich bin... beide aktiinen setzten irgendwie mut vorraus... oder dummheit.... beides hab ich....
Antworten
#5
Wenn die Maschine nicht tiefergelegt ist, schwebt das Hinterrad eh in der Luft. Kannst ja zur Sicherheit mal zwei Finger in der Nähe des Bremshebels lassen, ansonsten: Einfach machen!
Antworten
#6
(03.09.2017, 18:12)rex schrieb: Wenn die Maschine nicht tiefergelegt ist, schwebt das Hinterrad eh in der Luft.

Wenn Sie nicht Höher gelegt ist. Wink
EX500D, BJ '95, obsidian schwarz metallic, jede Menge Veränderungen
(1. Motor)
[Bild: http://gpz.info/uploads/Tacho-Signatur.png]
Antworten
#7
Mach doch Margerine aufs Hinterrad Wink
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#8
(03.09.2017, 18:51)TheDarkAvanger schrieb:
(03.09.2017, 18:12)rex schrieb: Wenn die Maschine nicht tiefergelegt ist, schwebt das Hinterrad eh in der Luft.

Wenn Sie nicht Höher gelegt ist. Wink

Ich glaub, Du hast recht! Smile
Antworten
#9
Hinterrad von Hand drehen und dabei die Gänge einen nach dem anderen schalten ist keine Option?
Ist auf alle Fälle weniger gefährlich als ein schnell drehendes Hinterrad, und mehr Information als "Ja, die Gänge gehen rein" geben dir beide Optionen nicht.
Antworten
#10
Zitat:Geschrieben von ometa - Gestern, 22:55
Mach doch Margerine aufs Hinterrad undefined

Alter, ich glaube du rauchst zuviel Big Grin ...^^
Antworten
#11
(04.09.2017, 06:56)Gartenzwerg schrieb: Hinterrad von Hand drehen und dabei die Gänge einen nach dem anderen schalten ist keine Option?
Ist auf alle Fälle weniger gefährlich als ein schnell drehendes Hinterrad, und mehr Information als "Ja, die Gänge gehen rein" geben dir beide Optionen nicht.

Im Stand geht das nicht, also bei stehendem Motor, da kommt man maximal in den zweiten Gang
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#12
Rolleyes  Warum nicht? Rolleyes
mit Hand am Hinterrad und etwas Gefühl sollte das doch gehen - oder?

So long.
Antworten
#13
hmmm vielleicht irre ich mich da auch, aber ich kann mich erinnern , dass ich bei stehender Maschine und laufendem Motor nur in den ersten und zweiten Gang schalten konnte, das Getriebe braucht Bewegung damit sich alle Gänge durchschalten lassen, hatte mich damals auch gewundert. Ist nicht bei allen Getrieben so.
Aber schon möglcih , dass es geht wenn man am Hinterrad juckeltSmile
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#14
Das geht, hab ich mal gemacht um den Motor von Hand drehen zu können. Da ist die 6. einfach angenehmer als die 1. Wink
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste