Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erst mal ganz ruhig und langsam
#1
So, da hab ich sie nun auf dem Hof stehen....




           


Bekommen für ne Kiste Bier von einem völlig Fremden (ich hatte lange das Gefühl verarscht zu werden irre ), aus Karlsruhe in das Ruhrgebiet überführt.... Laut Vorbesitzer lief sie bis vor 2 Jahren, dann leider nur noch auf einem Zylinder.
Erste Startversuche nach Wiederinbetriebnahmemassnahmen ergaben: Manchmal läuft sie sauber, manchmal qualmt sie aus dem linken Endtopf. 20km bin ich ohne Probleme gefahren... bisschen geputzt.... und irgendwie fühl ich mich immer noch auf den Arm genommen, warum verschenkt man sowas???? Scratchheadyellow
Auf der Liste steht nun, wenn mal Zeit ist, Vergaser raus, sauber machen... Ventile und Steuerzeiten einstellen.... Kerzen und Flüssigkeiten neu...
Hab ich was vergessen? Hab jetzt immer wieder das Stichwort "Polrad" gelesen. Wie kontrolliere ich das und wie dringend sollte ich das machen?
Ansonsten bin ich immer offen fürTips und Ratschläge und natürlich werde ich hier über den Fortschritt berichten (erwartet nicht zu viel, ich bin auf weltweiter Montage Wink  )
Gruß
Dirk

... und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage!!! Neener Neener
Antworten
#2
Erstmal: Nem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!
Glückwunsch zum neuen Gefährt! Clap

Des weiteren zu Deiner Frage:
Wenn Du die Zündkerzen neu machst, mach direkt die Kerzenstecker auch neu, könnte vielleicht sein, dass da schon der Hund begraben liegt, warum Sie manchmal auf einem Pott nicht sauber läuft, die werden immer mal gerne gammelig, hatte ich jetzt letztens auch, obwohl die noch nicht alt waren...

Zum Polrad: auf der linken Seite sind in dem Deckel, da wo Kawasaki drauf steht, zwei Kappen, die Du rausdrehen kannst. Unter der unteren (mittig im Deckel) liegt ein Schraubenkopf verborgen, an dieser Schraube (Schlüsselweite weiß ich nicht ausm Kopf) kannst Du den Motor drehen, die hat Linksgewinde, also rechts rum drehen. Unter der oberen Kappe kannst Du dann das Polrad, bzw. die Magnete desselben sehen. Schau Dir die da mal an, die sind mit so nem orange-bräunlichem Kleber befestigt, der sich bei ziemlich genau 40.000km auflöst. Wenn Du da schon siehst, dass der bröckelig wird, rissig, oder sonst wie nicht mehr ganz sauber aussieht, dann besorg Dir lieber früher als später ein Polrad der D und modifizier das...

Kannst dann auch mal ein Bild von der Sichtung im oberen Löchlein machen, da können Dir die Experten genau sagen, ob das noch ok ist oder Du das Möp lieber stehen lassen solltest.

Achso, schau Dir auch den Luftfilter an, wenn Du eh an den Vergaser willst.
Und ein Wechsel der Bremsflüssigkeit wäre denk ich auch nicht verkehrt nach 2 Jahren Standzeit. Bei der Gelegenheit auch die Schläuche überprüfen, ob die noch geschmeidig sind, ansonsten dann dabei auf neue Schläuche wechseln...
Das Alter der Reifen hast Du ja bestimmt schon in Augenschein genommen, denk ich mal...?
Antworten
#3
(16.12.2017, 16:49)Drasak schrieb: Des weiteren zu Deiner Frage:
Wenn Du die Zündkerzen neu machst, mach direkt die Kerzenstecker auch neu, könnte vielleicht sein, dass da schon der Hund begraben liegt, warum Sie manchmal auf einem Pott nicht sauber läuft, die werden immer mal gerne gammelig, hatte ich jetzt letztens auch, obwohl die noch nicht alt waren...


OK, also Kerzen, Stecker und wenn ich schonmal dran bin, auch die Kabel neu oder sind die in den Spulen eingeklebt? Entstörte Stecker und Kerzen nicht entstört? In der KZ550 fahre ich alternativ zu der DR8ES die D8EA, habt ihr hierzu Erfahrungen?


(16.12.2017, 16:49)Drasak schrieb: ...der sich bei ziemlich genau 40.000km auflöst. Wenn Du da schon siehst, dass der bröckelig wird, rissig, oder sonst wie nicht mehr ganz sauber aussieht, dann besorg Dir lieber früher als später ein Polrad der D und modifizier das...

Surprised 40,xxx km stehen auf der Anzeige, also wohl gerade auf der Kippe, wird als erstes geprüft! wie sieht die modifikation aus, gibt es dazu einen Beitrag hier?

(16.12.2017, 16:49)Drasak schrieb:
Achso, schau Dir auch den Luftfilter an, wenn Du eh an den Vergaser willst.
Und ein Wechsel der Bremsflüssigkeit wäre denk ich auch nicht verkehrt nach 2 Jahren Standzeit. Bei der Gelegenheit auch die Schläuche überprüfen, ob die noch geschmeidig sind, ansonsten dann dabei auf neue Schläuche wechseln...
Das Alter der Reifen hast Du ja bestimmt schon in Augenschein genommen, denk ich mal...?

Oldtimer LuFi und BreFlü werden natürlich gewechselt, hielt ich jetzt nicht für erwähnenswert Wink  Stahlflex hat sie schon
Reifen sind von Mitte 2014, Bridgestone BT 45, sollen nicht die schlechtesten sein, hab ich gelesen...
Gruß
Dirk

... und sobald du die Antwort hast, ändert das Leben die Frage!!! Neener Neener
Antworten
#4
Ich würde auch die Ölwanne abnehmen und das Ölsieb kontrollieren. Ich habs bei der erstgekauften immer vorgehabt und nicht gemacht, jetzt steht sie da mit Motorschaden. Bei der 3. die ich für meine Tochter dieses Jahr gekauft habe, da hab ich es sofort gemacht, aber da waren Sieb und Ölwanne blitzblank.
Gruß c-de-ville
Antworten
#5
Polradmodifikation  <click Wink
>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#6
(16.12.2017, 17:26)dirk139 schrieb: OK, also Kerzen, Stecker und wenn ich schonmal dran bin, auch die Kabel neu oder sind die in den Spulen eingeklebt? Entstörte Stecker und Kerzen nicht entstört? In der KZ550 fahre ich alternativ zu der DR8ES die D8EA, habt ihr hierzu Erfahrungen?

Hi Dirk, die Kabel sind nicht eingeklebt, die kannst Du ggfls. problemlos tauschen.
Zündkerzen sind in der "A" NGK DR8ES verbaut, die machen eigentlich keine Probleme, passende Kerzenstecker sind NGK XD05F, beides mit Widerstand.

Grüße, rex
Antworten
#7
(16.12.2017, 16:34)dirk139 schrieb: ... und irgendwie fühl ich mich immer noch auf den Arm genommen, warum verschenkt man sowas???? Scratchheadyellow
Geklaut von der geliebten des Chapterchefs der örtlichen HellsAngels ?
Ein neuer unauffälliger Castorbehälter für Uranbrennstäbe der bei der Überführung leider verloren ging ?
Es gibt so viele Möglichkeiten... Laughing

Aber schönes Gerät. Irgendwie gibts die grau/schwarze '90er A wie Sand am Meer und fast immer super erhalten.
Antworten
#8
(17.12.2017, 04:36)rex schrieb: Hi Dirk, die Kabel sind nicht eingeklebt, die kannst Du ggfls. problemlos tauschen.

Ja, das ist ganz einfach... Der Stecker ist ja auf das Kabel aufgeschraubt und in der Zündspule wird das Kabel nur reingesteckt. Da ist innen einfach ein Dorn, der sich dann in das Kabel drückt und so den Kontakt herstellt.
Nach vorne raus wird das Kabel dann einfach mit einer "Überwurfmutter" gehalten, die schwarze Kappe vorne drauf...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste