Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grüße aus dem wilden Süden
#1
Hallo zusammen,

mein Name ist Nico, bin 33 Jahre jung und komme aus dem Raum Stuttgart.
ich bin letzte Woche über einen Bekannten zu einer GPZ500s mit original 3960 km gekommen. Bj.97...
Am Samstag wurde Batterie, Benzinfilter und und und besorgt....
Sportbike
Werde die Tage mal beginnen mit dem Zerlegen... und hoffe hier auf die ein oder andere Hilfe..

Gruß Nico
Antworten
#2
Willkommen im Forum, Nico.
Benzinfilter sind gerne mal der Grund, warum die Zette nicht mehr richtig läuft. Hast Du Rost im Tank, oder willst Du den Filter prophylaktisch einbauen?
Viel Spaß hier und mit dem Neufahrzeug Wink
>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#3
Hallo aus dem wilderen Teil des SüdensSmile

Gruß Joe
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#4
Hi Roadrunner, herzlich willkommen hier im Forum. Beim Benzinfilter geb ich Gombie recht, die Zusatzbenzinfilter bringen oft mehr Schaden als Nutzen, weil sich da Luft drin sammelt. Ist halt ziemlich eng da unterm Tank im Veraserbereich. Die beste Stelle für einen Einbau ist noch in senkrechter Einbaulage hinten zwischen den Vergasern, mit ganz kurzem vergaserseitigem Benzinschlauchstück.
Viel Spaß im Forum, Grüße, rex
Antworten
#5
Grüße vom Niederrhein
Das Engelchen
Ich Will - Ich Kann - Ich Mach

BMW F 650 GS Twin, Bj. 2008

GPZ 500s D, Bj. 97  - verkauft

Antworten
#6
Tach auch !
Antworten
#7
Hallo und herzlich willkommen
Gebremst wird erst wenn Du Gott siehst

99´er GPZ500S, Candy Persimmon Red, 44KW, BT45, rest orginal
Antworten
#8
Wilkommen. Vergiss die Zusatzfilter. Unterm Tank ist es heiß. Immer wenn ich einen eingebaut hatte - egal welchen - fällt die GPZ bei warmem Wetter aus. Ohne Zusatzfilter läuft sie einwandfrei - wahrscheinlich sogar in der Sahara Big Grin
Viele Grüße
Udo
Antworten
#9
Also wenn man den Filter senkrecht einbaut, so wie es der Könid schreibt, dann gibt es keine Probleme. Eigentlich ist es selbsterklärend, das man den Benzinschlauch um die Länge des Filters kürzt und man sollte darauf achten das der Benzinschlauch keinen Bogen nach oben macht. Dann klappt das auch im Sommer und auch in der Sahara. Ich war da sogar schon mal, sogar im Sommer und bestimmt hatte ich auch einen Benzinfilter eingebaut, ist aber schon 30 Jahre her und ich kann es nicht mehr mit Sicherheit sagen. War aber auch keine GPZ.
Ich hab mir wegen eines Benzinfilters sogar schon mal ein Loch in den Kolben gefahren und bin trotzdem ein Fan von selbigem, weil ich damals über den Einbau nicht nachgedacht hatte. Richtig verlegt läuft der Motor seitdem gute 100.000 km problemlos. Ist zwar die 900er, aber da ist es noch enger und um einiges wärmer.
Antworten
#10
Ich hab auch einen verbaut, an der richtigen Stelle funktioniert das, hatte aber auch einigen Ärgern bis es tat, und bin nicht gleich auf den Filter gekommen....
Auf den letzten 2 Litern macht er manchmal Ärger.... und das umschalten auf Reseve ist auch nicht son Spass, aber ich alss den trotzdem drin.
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#11
(10.03.2018, 14:55)3y3joe schrieb: Ich hab auch einen verbaut, an der richtigen Stelle funktioniert das, hatte aber auch einigen Ärgern bis es tat, und bin nicht gleich auf den Filter gekommen....
Auf den letzten 2 Litern macht er manchmal Ärger.... und das umschalten auf Reseve ist auch nicht son Spass, aber ich alss den trotzdem drin.

Dann ist der noch nicht optimal eingebaut, bei mir ist es fast kein Unterschied zu ohne Filter. Das Umstellen auf Reserve dauert minimal länger, aber ich kann den Tank komplett leer fahren.
Antworten
#12
Wenn die Siebe des Hahns im Tank einwandfrei sind, braucht man keinen weiteren Filter in der Leitung.
Die Fummelei kann man sich sparen. Auch kosten neue (einwandfreie) Filterröhrchen für den Tank auch nicht wesentlich mehr, als einer für die Leitung...
Wenn der Tank dauerhaft Rost absondert, liegt die Lösung woanders und kostet eh einiges mehr.

Bei den Schlauchfiltern kommt es schließlich auch darauf an, wie fein sie filtern. Pauschal kann man das nicht beurteilen.
Je nach Durchlässigkeit ist der Reinigungsintervall entsprechend - sofern es sich nicht um ein "Ex-und Hopp"-Filter handelt, der vergossen ist, der in den Müll wandert, wenn "zu".
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#13
Es ist schon ein Unterschied zwischen Siebfiltern und Papierfiltern. Der Papierfilter filtert schon noch einiges raus, was der Siebfilter durch lässt. Ich habe selbst Tests gemacht mit Sieb-, Sintermetall- und Papierfiltern. Ich finde es kann nicht schaden, denn der Dreck kommt nicht unbedingt aus dem Tank, sondern wird beim Tanken mit aufgesackt, z.B. wenn die Tanks gerade befüllt wurden, oder wenn sie fast leer sind. Das kann bei älteren schlecht gewarteten Tankstellen durchaus mal vorkommen.
Aber kann ja jeder selbst entscheiden, ich weiß nur das jedes Auto einen Papierfilter hat. Warum wohl?
Antworten
#14
Papierfilter filtern natürlich besser, bei unseren alten Moppeds ohne den Zusatzdruck einer Benzinpumpe lassen die aber wohl zuwenig Sprit durch, fürchte ich.
Die Zette sind allerdings jede für sich speziell: Die eine zickt beim Umschalten auf Reserve, die andere nicht. Der einen ist ein halb abgefahrener BT45 vorne egal, die andere kriegt Shimmy. Eine verträgt den Zusatzfilter, egal wo, bei der anderen gibt's Dampfblasen. Schwierig, da was Allgemeingültiges zu formulieren.
Antworten
#15
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Tips... es ging ein bisschen weiter.... Alten Sprit raus gelassen und mich dazu entschieden chemisch mit Chlorreiniger zu entrosten.... Zuerst mit Schrauben geschüttelt... muss weitermachen... ihr hört von mir... GRUß NICO


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                           
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste