Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaltstartverhalten
#16
Ist die Maschine am Tag vorher schon gelaufen, geht es mit reduzierter Leerlaufdrehzahl. Sonst quält sie sich im Leerlauf bei unter 1000 Umin-1.
Im warmen Zustand liegt der Leerlauf bei ~1250 Umin-1.
Ich könnte mal probieren, die Leerlaufdrehzahl vielleicht noch etwas zu erhöhen:
Gegen den Uhrzeigersinn = Leerlaufdrehzahl höher?
Also mit meinen Griffeln (eigentlich habe ich keine großen Hände) komme ich da echt bescheiden ran....
Antworten
#17
Ok, sie springt an, das meinte ichSmile und klar läuft sie zu niedrig ohne Choke, aber sie springt eben gut an.
Ich mache dann auch NACH dem Starten soviel Choke rein , dass sie bis zum Losfahren mit 1500 dreht.
Du hast schon recht, dass es nicht gut ist den Motor bei 800 Umdrehungen " hacken" zu lassen.
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#18
Bin gerade im Urlaub in Kroatien und greife das nochmal auf:
War vor kurtem beim TÜV und das hat auch problemlos geklappt. Allerdings wurde bei der Abgasuntersuchung der CO-Gehalt im Leerlauf mit 0,2% dokumentiert.
Nachdem, was einige schreiben, dürfte das gar nicht funktionieren....
Ist sie warm läuft sie gut und nimmt sehr gut Gas an. Kalt lässt sich ohne Choke auch im.Sommer schlecht starten.
Leerlaufdrehzahl habe ich schon etwas erhöht. Kann ich das Leerlaufgemisch auch bei eingebautem Vergaser ohne viel Probleme nachjustieren?
Was muss ab, wie komm ich ran, welche Drehrichtung an der Stellschraube ?
Grüsse aus Zadar an der Adria!
Antworten
#19
Hi, die Leerlaufregulierschrauben findest Du direkt vor der Schwimmerkammer. Sie liegen senkrecht versenkt in einem "Aluröhrchen". Mit einem kurzen Schlitzschraubendreher kommt man von unten auch bei eingebautem Vergaser gut dran. Schraub sie vorsichtig bis zum Anschlag rein und dann wieder 1,75 Umdrehungen raus, dann hast Du die Grundeinstellung.
ich guck mal, ob ich auf die Schnelle ein Bild finde, das folgt dann gleich.
Antworten
#20
In der eingekreisten Bohrung sitzt normalerweise die Einstellschraube, auf dem Bild ist die Schraube allerdings grad nicht drin. Wink 
Hast zwei davon, also eine Schraube pro Vergaser.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten
#21
Hi, das werde ich nächste Woche mal ausprobieren - klingt nicht so schwierig, wenn ich gut rankomme.
Wir das Folgen für meine Cobra SC3 Schalldämpfer haben? - Die Knallen auch jetzt schon im Schiebebetrieb etwas.....
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste