Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nasen an Schaltwalze tauschen
#1
Moin zusammen,

Getriebeproblem gefunden!


Es ist eine Nase an der Schaltwalze (siehe Bild).

sehe ich auf den Explosionszeichnungen richtig, dass man die tauscht in dem man die Kreuzschraube löst? Das müsste dann ja im eingebauten Zustand funktionieren, richtig?


Lieben Gruß aus Hamburg
Felix


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Aprilia RS125 Tuono - BJ 2003 - EZ 2007 in Rot/Schwarz

Kawasaki GPZ 500S - EX500D - BJ 2001 in Rot

Mercedes Benz W124 300D - BJ 1985 in Weiß mit H-Zulassung
Antworten
#2
So einfach wirst du die Stifte nicht gezogen bekommen.
Ich habe es aber ehrlich gesagt noch nie versucht.
Was für ein Problem mit der Schaltung hast du denn ?
Antworten
#3
Moin Rubino,

(10.04.2018, 05:43)Rubino schrieb: Was für ein Problem mit der Schaltung hast du denn ?

das Problem ist, dass ich nicht mehr in den 4. Gang komme (Gabs schon mal n Thread zu).

Die Ursache scheint die, wie auch zuletzt vermutet, abgebrochene Nase an der Schaltwalze zu sein. Der Mitnehmer von Gangwechselmechanismus greift dementsprechend ins Leere und kann die Walze nicht auf den 4. Gang drehen.

Nach der Explosionszeichnung sieht es so aus, dass die dieser Kranz mit den Nasen nur mit der Kreuzschraube verbunden ist. Meine Hoffnung: diese Ohne alles auszubauen zu lösen und den Kranz zu tauschen.

LG Felix
Aprilia RS125 Tuono - BJ 2003 - EZ 2007 in Rot/Schwarz

Kawasaki GPZ 500S - EX500D - BJ 2001 in Rot

Mercedes Benz W124 300D - BJ 1985 in Weiß mit H-Zulassung
Antworten
#4
Stimmt, auf der Zeichnung sieht das so aus.
Hast du denn eine neue ? Ersatzteile die man in der Hand hält sind ja immer dankbare Testobjekte.
Antworten
#5
(10.04.2018, 07:58)Rubino schrieb: Stimmt, auf der Zeichnung sieht das so aus.
Hast du denn eine neue ? Ersatzteile die man in der Hand hält sind ja immer dankbare Testobjekte.

Hab ich vorhin bei Kawa bestellt, allerdings auch nur die "Schaltwalzenscheibe". Soll wohl morgen ankommen wenn alles gut läuft.

Leider morgen Regen Sad
Aprilia RS125 Tuono - BJ 2003 - EZ 2007 in Rot/Schwarz

Kawasaki GPZ 500S - EX500D - BJ 2001 in Rot

Mercedes Benz W124 300D - BJ 1985 in Weiß mit H-Zulassung
Antworten
#6
GESCHAFFT, ABER...

die Schraube die das ganze festhält ist weich wie Butter, also Kopf, trotz passendem Bit, rund. Kopf abgebohrt, zwei Muttern drauf und ab war das Ding Smile

Schaltet jetzt wieder schön durch.

Grüße Felix
Aprilia RS125 Tuono - BJ 2003 - EZ 2007 in Rot/Schwarz

Kawasaki GPZ 500S - EX500D - BJ 2001 in Rot

Mercedes Benz W124 300D - BJ 1985 in Weiß mit H-Zulassung
Antworten
#7
Yellow Clap
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#8
(11.04.2018, 18:35)w124_GPZ schrieb: GESCHAFFT, ABER...

die Schraube die das ganze festhält ist weich wie Butter, also Kopf, trotz passendem Bit, rund. Kopf abgebohrt, zwei Muttern drauf und ab war das Ding Smile

Schaltet jetzt wieder schön durch.

Grüße Felix

Hallo Felix, du Glücklicher!

meine 99er GPZ hat nicht mehr vom 4ten und den Dritten geschaltet. Eine Kawa-Werkstatt hat mir, auf Anfrage gesagt, dass der Schaden entweder vom Getriebe her kommt oder von der Schaltkulisse. Eine Reparatur würde den Wert der Maschine weit übersteigen. Ich habe mich, trotz fehlender Schraubererfahrung, daran gemacht und den Motor ausgebaut. Das ist für mich wie eine Mondlandung, totales Neuland. Jetzt habe ich den Fehler gefunden! Unter dem Deckel des Schaltgehäuses bin ich auf den Schaltmechanismus gestoßen, der aber frei von sichtbaren Defekten ist. Zwei kleine abgebrochene "Nippel" zeigten mir jedoch den Weg zum Schaltnocken und siehe da dort stammen die "Nippel" her. Ich wollte den Nocken ausbauen. Da dort mittig eine Kreuzschlitzschraube sitzt habe ich den Schraubendreher angesetzt und schon war der Schraubenkopf doofgedreht, also rund.

Ich habe an dich nun zwei Fragen:
1. Bin ich auf dem richtigen Weg? Ich gehe davon aus, dass wenn ich die besagte Schraube abgeschraubt bekomme, ich die Schaltwalze einfach abnehmen und ersetzen kann.
2. Was meinst du genau mit "...Kopf abgebohrt, zwei Muttern drauf..."? Wie muss ich mir das vorstellen?

Mit freundlichem Gruß

Ralf
Antworten
#9
Mit "Kopf abgebohrt" meint er, die Schraube so lange mit der Bohrmaschine zu bearbeiten, bis der Schraubkopf weg ist und nur das Gewinde der Schraube übrig bleibt. Dann kannst du 2 Muttern auf das Gewinde drehen , um die hintere Mutter zu kontern.
Mit Hilfe der gekonterten Mutter kannst Du die Schraube nun ausdrehen Wink
>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste