Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schraube unkooperativ
#1
Moin, der Steven hier.

Ich weiß nicht, wie was oder warum mein Vorbesitzer gemacht hat aber er hat diese Schraube hier total versaut. Die auf dere anderen Seite sieht auch abgelutscht aus aber sie bekomme ich noch gangbar. Die hier auf der linken Seite, keine Chance. Sämtliche Bits versucht, Schraubendoktor, kein Ergebnis. Habt ihr noch eine Idee? Von hinten ran kommen hoffnungslos die von hinten ist eine Mutter an den Rahmen geschweißt wo die Schraube nicht über steht. Ein Gegenstück an die Schraube ran schweißen halte ich für nicht machbar. Mir fällt nur noch ausbohren ein aber das naja traue ich mir noch nicht so ganz. Was sagt ihr dazu? Danke schonmal.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Steven aus Potsdam

nennt mich doch auch gerne Don


Tara  Blue irre  meine GPZ 500D Candy Wine Red BJ 1994 34.000km  im Aufbau 
Antworten
#2
Hallo,

Auch wenn nicht alle Tipps davon zu gebrauchen sind möchte ich dir mal folgende Anleitung vorschlagen: https://www.louis.de/rund-ums-motorrad/s...ben-loesen

Ich persönlich würde mit einem kleinen Dremel einen Schlitz in die Schraube fräsen und sie mit einem großen, breiten Schraubendreher lösen.
Antworten
#3
An der Schraube bin ich auch schon verzweifelt. Sad
Hatte sie damals aus Zeitgründen ausgebohrt und ein neues Gewinde reingeschnitten, wenn es nicht eilig ist würde ich von der gegenüberliegenden Seite aus über ein paar Tage verteilt Rostlöser auf die ''Mutter'' sprühen, und dann wie Andy schon schrieb, einen Schlitz in den Schraubenkopf schleifen.
Antworten
#4
Moinsen,

ich habe so einen ähnlichen Satz:

Ama****

(ist nur ein Beispiel)

Schraube am Gewinde mit gutem Rostlöser (kein WD40) einsprühen und versuchen... hat bislang immer geklappt, außer bei Alu und V2A Schrauben!
Einstieg in's Forum: 99er EX500 D, aktuell BMW R1150GS kuh-smilies-0002.gif von smiliesuche.de


Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: DerFussel, 1 Gast/Gäste