Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Empfehlung: Solider Druckluft Kompressor (~ 50L, 10 bar)
#1
Wollte heute nen Reifen mit meinem No-Name-Baumarkt-Kompressor auffüllen. Das 24L-8bar-Maschinchen rattert unentwegt...
Irgendwo drückt es Luft raus. Hab nicht weiter geforscht. Das Ding hat ~20 Jahre auf dem Buckel, hatte wahrscheinlich noch nen DM-Preis von 150 und jetzt soll was Neues her.

Im Grunde habe ich nur Reifen damit gefüllt und PC-Innereien ausgeblasen.
Ich würde jetzt gerne auf eine Nummer größer gehen (50L, 10 bar), weil das Kesselchen war schon was schwach.

Soll ich wieder einfach so ein Einhell, Scheppach (und inzwischen auch Metabo) Billigheimer Baumarkt-Gerät setzen, für die nächsten 10-15-20 Jahre, oder gibt es da eine Empfehlung?
Wichtig sind mir solide Standard-Anschlüsse, so dass man auch "besseres" Zubehör zukaufen kann (also Kompatibilität).
Preisvorstellung besser 300, als 500 (je nach dem).
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#2
Lustig, tragen mich auch mit dem Gedanken, meinen 24l Kompressor gegen ein 50l Teil auszutauschen. Da aber auch der nicht mehr als ein paar Stunden im Jahr laufen wird (aber zumindest etwas Puste für Druckluftgeräte im Kurzeinsatz hat) tut es für mich ein Einhell-Gerät allemal. Hab mit der Marke bislang gute Erfahrung gemacht, ob Batterie Ladegerät, Akkuschrauber oder Gartenhächsler, hat bisher alles im Hobby-Einsatz tadellos und lange funktioniert, und vom Preis-Leistungsverhältnis her sind die Geräte sowieso prima.
Antworten
#3
Genauso sieht es ja auch bei mir aus. Für ein 200L-Fass hab ich keinen Platz und wie Du brauch ich das echt nicht oft - wobei ja mit dem kleinen Ding ja auch nicht viele Möglichkeiten offen standen.
Andererseits habe ich auch keine Kiste/Kabine, oder einen Raum zum Lackieren, oder Sandstrahlen.

Wenn es also keine besseren Geheimtipps gibt, wie "die blaue Farbe von Güde hält länger, als die rote von Einhell" - oder so, dann fahr ich halt zum Obi Chillpill ...der Reifen wird nicht voll, vom tagelangen Lesen in den Bewertungsportalen der WWWelt... Wink
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#4
Ich hab nen 50 Jahre alten Hommel im Einsatz, der ist asthmatisch ohne Ende und obwohl er nicht viel Luft bringt verlang er Drehstrom.
Aber ich liebe das alte Ding und mag das GescheppereSmile
Aber zum Thema, ich würde den erstbesten Kaufhauskompressor nehmen wenn ich einen neue bräuchte.....
Die Frage die sich bei mir eher stellen würde, wäre ob ich einen ölfreien nehme.
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#5
''Ölfrei'' brauchst im Hobby-Bereich doch nur zum lackieren, dafür ist aber noch Zusatzausrüsting wie eine möglichst staubarme Lackierkabine nötig, gepaart mit guter Erfahrung. Die seh ich bei Ometa und auch bei mir grad nicht. Apropos, wo ist eigentlich User Kaminfeuer geblieben?
Antworten
#6
Letzter Besuch 01.08.2018, 19:56
Hatte er sich nicht ein Weibchen ins Nest geholt  Scratchheadyellow
>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#7
Leute... ich bin gestern noch mal in einen liquiden Dialog zwischen mir und 6 Flaschen Bier gegangen Bier
Das Ergebnis: ich hab mir den 850-Watt-Flüster-Kessel von Implotex
gegönnt.
Der hat auch nur einen 30-Liter Kessel, aber 2 ölfreie luftgekühlte (ventilierte) Zylinder.
Und die sind so leise und vibrationsarm (mal bei youtube gucken), dass das dann ok ist, wenn er alle 3 Minuten anspringt.
Da ich oft erst abends nach der Arbeit zum Hobbyschrauben komme, ist das schon wichtig für mich.
Im Lieferumfang ist für den doch stattlichen Preis zwar kein Schlauch, oder ein Reifenfüllgerät dabei, aber das Gerät hat ein Kondenswasserablaufventil im Kessel und einen Luftfilter für den Ansaugstutzen.
Er hat außerdem die idealen Maße für die Ecke, wo ich ihn unterbringen möchte.
Dazu hab ich mir einen flexiblen (kein spiralen) 15-Meter-Schlauch bestellt; so kann ich auch bequem vor der Garage arbeiten, ohne das Gerät bewegen zu müssen.


Tja, ob das jetzt eine teure Schnapsidee war, oder echt zu einer "soliden" Lösung gedeiht, wird die Zukunft zeigen.
Ich berichte...
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#8
Du wirst das Ding sicher brauchen und lieben lernenSmile
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#9
Ich glaube du hast dich richtig entschieden, auch wenn das inkl. 6 Bier weniger geizig war Laughing

Anstatt langem Schlauch oder Spiralkabel schleppe ich immer den 20L Druckbehälter von einem billigen defekten Baumarktkompressor zum Reifenfüllen hinter mir her.
Den Motor und alles was dazu gehört habe ich entfernt und stattdessen einen Anschluss zum befüllen dran gesetzt.
Antworten
#10
(04.10.2018, 04:39)Rubino schrieb: Ich glaube du hast dich richtig entschieden, auch wenn das inkl. 6 Bier weniger geizig war Laughing

Anstatt langem Schlauch oder Spiralkabel schleppe ich immer den 20L Druckbehälter von einem billigen defekten Baumarktkompressor zum Reifenfüllen hinter mir her.
Den Motor und alles was dazu gehört habe ich entfernt und stattdessen einen Anschluss zum befüllen dran gesetzt.

Ich hab dafür mal eine alte 11kg Gasflasche missbrauchtSmile
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#11
Ich hab den Kompressor über Amazon bestellt und er war 2 Tage nach Bezahlung da.
Super Verpackung. Stegplatten-Karton mit verstärkenden, verklebten Winkel-Profilen aus Pappe und ein Boden aus dünnem Sperrholz.
Der Kompressor ist mit Styropor gegen Wackeln ausgekleidet.
Die Verpackung hat schon mal einen Teil des Geldes gekostet. Sehr wertig und durchdacht.

Zu mehr als Auspacken komme ich heute Nacht nicht mehr...
Hab noch im Garten mit schwerem Gestein gearbeitet. Brauche einen Couchtag mit viel Handcreme gegen die Schrammen und den Muskelkater Oldtimer
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#12
Leute, das Ding ist echt leise.
Schwer zu beschreiben.
Meine Standbohrmaschine - aus dem Baumarkt, günstigstes Modell - ist etwa gleich laut.
Wenn das Ding, da wo es jetzt steht, anspringt, kann ich auch Nachts, oder Sonntags vor der Garage mit offenem Tor noch Reifen füllen.
Im Haus überträgt sich die Vibration kaum. Die Wasser-Pumpe für die Regenwasser-Klospülung im Heizungskeller ist da auffälliger.

Dann werde ich das mal weiter testen.
Bis jetzt haben sich die Mut-Biere gelohnt und ich kann nach wenigen Tagen sagen, dass ich sehr verliebt bin Big Grin
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste