Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tachoantrieb zerlegen
#1
Moin,


hat sich jemand von euch schon mal damit beschäftigt, den Tachoantrieb zum reinigen komplett zu zerlegen? Das Zahnrad mit der 23er Verzahnung geht ja locker raus, das mit der 9er Verzahnung ist aber mit einem Splint gesichert. Wie treibt ihr denn die Splint raus, dass man mal die Schmatze der letzten 24 Jahre da raus bekommt?
Steven aus Potsdam

nennt mich doch auch gerne Don


Tara  Blue irre  meine GPZ 500D Candy Wine Red BJ 1994 36.000km nach 5 Jahren Standzeit und erster Winterwartung nun zuverlässig im Dienst.
Antworten
#2
Ich hab ja schon viel zerlegt, aber den Tachoantrieb bis auf die letzte Schraube noch nicht,
das tut auch nicht Not. Einfach mit Bremsenreiniger aussprühen, oder in Benzin schwenken
und dann mit Druckluft ausblasen, eventuell wiederholen, dann sollte der schon bis in die
letzte Ritze sauber sein. Anschließend neu fetten und fertig.

Gruß c-de-ville
Antworten
#3
Hab auch schon mal gerätselt, wie man den Hohlsplint da wohl rausbekäme, scheint für eine Demontage nicht vorgesehen zu sein. Außer Ausbohren fiel mir da auf Anhieb nichts Schlaues ein.
Antworten
#4
Ja wa, na dann hoffen, dass das Ultraschallbad keine Wasserreste hinterlässt zwecks Rost. Dann in Spritt am Wochenende baden und dann wieder zu schmatzen.
Steven aus Potsdam

nennt mich doch auch gerne Don


Tara  Blue irre  meine GPZ 500D Candy Wine Red BJ 1994 36.000km nach 5 Jahren Standzeit und erster Winterwartung nun zuverlässig im Dienst.
Antworten
#5
Lass das Ultraschallbad weg, das ist grobe Mechanik.
Antworten
#6
Ich würde auch nur mit morgendlichem Mittelstrahl aus der Bremsreinigerdose draufhalten und ausblasen und ablüften lassen (oder mit dem Fön trocknen, wenn man es beschleunigen will).
Wichtiger als der feine Abrieb in der alten Schmatze, ist der behutsame Wiedereinbau. Man kann die Schnecke falsch einbauen und man denkt es passt, weil alles inklusive Rad eingebaut werden kann. Und dann stellt man fest, dass der Tacho irgendwie Probleme macht.
Die Einbaulage ist nicht ganz narrensicher.
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste