Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
keine Dichtung?
#1
Moin,



mal eine Frage. Im Teilekatalog ist ja eine Dichtung zwischen Krümer und Endtopf. Wenn ich die Schnuffis bei mir abnehme, sie die aber mit den Schellen und da drunter Drahgewusel gleich auf den Rohren rauf gesetzt. Was sagt ihr dazu? die dichten bei mir quasi nur mit der Schelle und dieser naja ich nenne es mal Stahlwolle um den Sitz des Entopf herum.
Steven aus Potsdam

nennt mich doch auch gerne Don


Tara  Blue irre  meine GPZ 500D Candy Wine Red BJ 1994 36.000km nach 5 Jahren Standzeit und erster Winterwartung nun zuverlässig im Dienst.
Antworten
#2
Wenns halbwegs dicht ist, und der Freundliche nichts zu meckern hat, ist doch okSmile
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#3
Das was Du Stahlwolle nennst ist der Rest der eigentlich Dichtung. Diese besteht aus einem Drahtgeflecht und einer Art Grafitmischung. Das ganze ist sehr weich und bröselt unheimlich beim drauf machen. Wenn Du sie neu machen musst achte unbedingt auf die Größe die Du brauchst denn im Zubehör gibt es 2 Größen. Ich hatte auch schon das vergnügen die zu tauschen und kann dir raten Handschuhe anzuziehen denn sonst sind deine Hände anschließend silber-grau.

Gruß,

Alex
Antworten
#4
(17.12.2018, 07:50)roller_tuffen schrieb: Das was Du Stahlwolle nennst ist der Rest der eigentlich Dichtung. Diese besteht aus einem Drahtgeflecht und einer Art Grafitmischung. Das ganze ist sehr weich und bröselt unheimlich beim drauf machen. Wenn Du sie neu machen musst achte unbedingt auf die Größe die Du brauchst denn im Zubehör gibt es 2 Größen. Ich hatte auch schon das vergnügen die zu tauschen und kann dir raten Handschuhe anzuziehen denn sonst sind deine Hände anschließend silber-grau.

Gruß,

Alex


Wo hast du dir deine Dichtungen denn geholt?
Steven aus Potsdam

nennt mich doch auch gerne Don


Tara  Blue irre  meine GPZ 500D Candy Wine Red BJ 1994 36.000km nach 5 Jahren Standzeit und erster Winterwartung nun zuverlässig im Dienst.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste