Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
? Schäden durch TÜV
#1
Rainbow 
Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage zur Testfahrt vom TÜV. 
Wer kommt für Schäden auf, wenn der TÜV Prüfer sich bei der Probefahrt auf die Seite legt z. B. durch neue Reifen und z. B. die Verkleidung kaputt geht?
Ich würde jetzt mal behaupten das der TÜV für die Reparatur aufkommen muß, aaaber wir sind in Deutschland und da sind viele Ausnahmeregelungen für Institutionen, Kommunen, usw. so das die für nix haften müssen. Trifft das zu, oder habe ich einen Denkfehler?

(Entstanden durch eine Diskussion bei unserer Kaffeetafel  Big Grin )
Antworten
#2
Da kannst Du ganz beruhigt sein, wenn sowas passiert bist Du Privatpatient. Mir hat mal ein Tüvver die DR Big in die Grube geworfen, da wurde anstandlos alles bezahlt, sogar Kratzer bei denen es zweifelhaft war , ob die dadurch entstanden sindSmile Und nem Kumpel von mir haben sie mal ne NSU Max hingeschmissen, die wurde danach auch vergoldetSmile
( Das war ne nette StorySmile )
Anderst sieht es natürlich aus wenn bei der Probefahrt z.B. n Kuppunglszug reisst oder sowas, da werden die dann wohl nix zahlen....
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#3
Danke für deine Antworten, dann kann ich jetzt die anderen Tanten bei der Kaffeetafel mit "Fachwissen" in ihre Schranken weisen  Big Grin
Antworten
#4
Aber bitte dochSmile Ich hatte damals auch so meine Bedenken, als das Moped in der Grube lag...... aber es war eine perfekte problemlose Abwicklung mit deren Versicherung.

Und die Story mit der NSU Max muss ich auch noch loswerden..... vielleicht für den ein oder anderen zum SchmunzelnSmile
Also, die Max hatte damals, vor allem die erste Serie, Simplex Trommelbremsen vorne, und die funktionierten schon ab Werk nicht richtig.....
Mein Kumpel kommt mit der Max zum TÜV und der Ing schickt ihn prompt wegen der Vorderbremse wieder nach Hause.
Mein Kumpel hatte die Bremse ordentlich gewartet, so mit allem was bei der Trommelbremse eben dazu gehört.
Das einzige was ihm einfiel war, die Beläge und die Trommel richtig derb mit Schmiergelpapier aufzurauhen.
Auf der Fahrt zurück zum TÜV hat er dann auch darauf geachtet, dass er die Vorderbremse nicht benutzt, damit sie dann beim TÜV noch "frisch" ist.
Tja, der Tüvver hat dann herzhaft zugelangt und mit der Max nen Highsider hingelegtSmile
Auf der Heimfahrt, nach weiteren zwei Bremsvorgängen wr die Bremse dann wieder so beschisssen wie vorher.....Smile
Der Schaden wurde damals auch anstandlos bezahlt
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste