Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frontverkleidung Riss reparieren
#1
Hi zusammen,

beim Blinkerwechsel ist mir ein ziemlich großer Riss in der Frontverkleidung meiner GPZ (D-Modell) aufgefallen.

Kann man das als Leihe so reparieren, dass es nicht weiter reißt und die nächsten Jahre hält? Es muss nicht schön aussehen. Man sieht die Stelle so gar nicht. Es geht mir nur darum, dass die Schwingung beim laufenden Motor den Riss nicht vergrößert etc.
Ich habe schon den Tipp bekommen zu kleben. Geht das bei der größe des Risses (ca. 11cm)?
Wenn ja, welchen Kleber nehme ich? Habe gelesen, dass es für verschiedene Kunststoffgemische andere Kleber gibt. Welchen brauche ich für das D-Modell?

EDIT: Geht das hier z.B.? https://toom.de/p/reparaturbox-performan...uktdetails

Oder sollte ich es professionell machen lassen? Kennt da wer wen im Rhein-Main/Untermain der das gut und günstig bewerkstelligen kann?

Hier mal ein Bild vom Riss. Er beginnt da wo der Blinker aus der Verkleidung kommt und endet an der Ecke, die wie man sieht abgeplatzt/abgeschrammt ist (ca.Höhe des oberen drittels des Scheinwerfers).
       

Vielen Dank schon mal  Shy
Antworten
#2
Du kannst es zB von innen mit einer GFK-Matte stabilisieren, oder Kunststoff-Schweißen wäre eine Option. Irgendwelche 2k-Kleber funktionieren bestimmt auch, aber dazu haben andere User bestimmt genauere Angaben.
>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#3
Kannst du mir grob die Arbeitsschritte inkl. Arbeitsmaterialien nennen, die ich zum Kuststoffschweißen und zum Stabilisieren mit so einer GFK-Matte (klar die Matte, aber wie fein/grob empfhiehlst du) brauche?
Dann kann ich in etwa abschätzen, ob ich mir das zutraue.
Danke
Antworten
#4
Der Riss ist ja nun auch nicht riesig und es fehlt kein Material, bzw es müssel keine aus-/abgebrochenen mit dem Rest der Verkleidung zusammengepuzzelt werden, von daher schießt Kunststoffschweißen vermutlich etwas übers Ziel hinaus.
Epoxidharz und Glasfasermatten würde ich im Modellbauhandel Deines Vertrauens besorgen, da du auch keine Unmengen benötigen wirst.
Aber warte mal ein wenig. Ich bin mir sicher, es wird dir jemand einen Tip für einen geeigneten 2k-Kleber geben können. Das sollte bei einem so kleinen Riss ausreichend sein. Wichtig ist halt immer, die Fläche um den Riss gründlich zu säubern und anzuschleifen. Der Kleber muss ja irgendwie haften können. Evtl mit nem Dremel einen kleinen "Graben" entlang des Risses abtragen, in den Du dann Material (Kleber) füllst.
>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#5
(08.04.2019, 18:33)Gombie schrieb: Wichtig ist halt immer, die Fläche um den Riss gründlich zu säubern und anzuschleifen. Der Kleber muss ja irgendwie haften können. Evtl mit nem Dremel einen kleinen "Graben" entlang des Risses abtragen, in den Du dann Material (Kleber) füllst.

Ok, habe mir mal so ein Ding bestellt. Den kann man wie ich das sehe immer mal auch für andere Dinge gebrauchen so viele Aufsätze wie es da gibt Big Grin
Aber welchen Aufsatz nehme ich denn zum anschleifen / Graben ziehen? So einen mit Schleifpapier, oder einen von den rosanen Stäbchen da unten?
   

Sorry für die vielen kleinen Fragen... Aber das ist alles echt sowas von Neuland für mich Big Grin
Antworten
#6
Damit der Riss nicht größer/länger wird, ist es wichtig am Ende des Risses ein kleines Loch zu bohren. So findet der Riss quasi keine Möglichkeit sich fortzusetzen.

Und wenn es auf die Optik nicht so ankommt gibt es noch die Alternative von hinten ein Blech anzunieten. Wenn man diese Nieten auf der anderen Seite genauso (nur "blind") setzt, sieht es fast schon wieder so aus, als wenn es so sein muss. Wink
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#7
Das "rosa Stäbchen" wäre meine Wahl.
>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#8
Ich würde erst mal gar nichts bohren oder schleifen. Ich habe Verkleidungsteile schon mit
Stabilit Express von Pattex geklebt. Erst mal Riß vorsichtig auseinander biegen und mit
Spiritus oder Silikonentferner entfetten. Dan mit Stabilit Express beide Bruchkanten
einstreichen und Riss zusammensetzen. Einen Lappen mit Spiritus anfeuchten und
überschüssigen Kleber auf der Lackseite abwischen. Lappen nicht zu nass machen.
Dann trocknen lassen. Webb trocken, von der Innenseite mit 40er oder 60er Schleifpapier
links und rechts vom Riss 3-4 cm anschleifen, dann entfetten mit Stabilit Express einstreichen
GFK-Matte drauflegen und mit Pinsel andrücken. Pinsel vorher mit Verdünnung anfeuchten.
Auf die Matte wieder Stabilit Express und wieder eine Matte auflegen und mit Pinsel andrücken.
Die Matte muss komplett durchtränkt sein eventuell noch Stabilit Express auftupfen, dann
trocknen lassen. Viel Glück

Gruß c-de-ville
Antworten
#9
Und ohne Glück könnte man auch einen 3-D-Drucker... - nee, scheiß Idee...
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#10
(08.04.2019, 23:51)ometa schrieb: Und ohne Glück könnte man auch einen 3-D-Drucker... - nee, scheiß Idee...
Stimmt Laughing

Bevor es bei mir Unfallbedingt viel mehr Risse wurden habe ich so einen mit gängigen Montagekleber / Karosseriekleber behandelt.
Unten am Ende der Verkleidung hatte ich noch einen Draht zur Versteifung eingelegt.
Die Methode hat bisher immer am einfachsten funktioniert und am besten gehalten.
Antworten
#11
Ok, dann versuche ich es am Wochenende mal mit dem Kleber samt Matte.

Zum Entfernen der Kleberüberschüsse- kann ich da auch den Silikonentferner nehmen, oder geht das nur mit Spiritus?

Vielen Dank schon einmal für die detaillierte Anleitung!
Antworten
#12
Das geht am Besten mit Verdünnung, aber aufpassen, die löst auch andere Farbe und den Kunststoff an.
Immer erstmal vorsichtig und sparsam ran gehen. 

Noch mal ein Tipp: die Matte drückt man am Besten mit einem kleineren Borstenpinsel an, den man vorher
mit Verdünnung befeuchtet hat, dann klebt der Kleber nicht so am Pinsel. Du merkst es schon, wenn es zu
sehr klebt, kurz in die Verdünnung tauchen, abstreifen und weiter. Wenn Du fertig bist, dann nehme ich den
engetauchten Pinsel, ohne abstreifen und pinsele die reparierte Fläche schön glatt. Wenn alles getrocknet ist,
dann sieht das eigentlich so gut aus, das man es so lassen kann.
Und dran denken, Stabilit-Express zieht ziemlich schnell an, d.h. Du hast nur ca. 5 min. Zeit. Nicht hektisch werden,
aber schnell arbeiten, notfalls nach einer Lage Matte aufhören und neuen Kleber anmischen, das macht nix.
Die Werkzeuge, SOFORT mit Verdünnung reinigen, am Besten ein Marmeladenglas mit Verdünnung offen
stehen haben, da kann man dann auch schnell mal den Pinsel eintauchen. Die Verdünnung für den Pinsel 
muss nicht klar sein, da geht auch gebrauchte vom Pinselsaubermachen.

Alles klar?

Gruß c-de-ville
Antworten
#13
Denke schon. Ich berichte dann wie's lief. Danke
Antworten
#14
Hey Smile

Bin soweit fertig. Jetzt muss es nur noch trocknen. Bin sehr gespannt, ob es mir gelungen ist.
Ich muss sagen das Zusammenkleben der beiden Riss-Kanten war etwas problematisch. Ich hatte nicht das Gefühl, dass der Kleber da wirklich gut gehaftet hat. Bzw war die Schicht die ich dazwischen bekommen habe irgendwie so dünn und hat sich selbst rausgepresst, dass ich nicht denke, dass es viel gebracht hat. Mit etwas Gewalt hätte ich das sicher wieder auseinander bekommen. Hoffe die Matten haften jetzt dafür umso besser.
Sieht das auf den Bildern so ok aus?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antworten
#15
Wo die Matte weiß ist ist Luft drin, die GFK-Matte sollte eine Farbe haben. Einfach probieren, Versuch macht Kluch. Ist denn der Lack außen noch ok, oder ist da Kleber drauf geschmiert?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste