Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Schlampe will nicht :confusion-helpsign:
#16
(29.05.2019, 18:46)ulla schrieb: Wenn ich mich da kurz einhaken darf: manchmal hilft das beleidigen. meine GPZ lief erst nach Überlegungen ein andres Motorrad zu holen und diverse Beschimpfungen, sowie nicht benutzen/ignorieren wieder ordentlich. Hat allerdings etwa 2 Wochen gedauert bis sie es sich anders überlegt hat
Was die Fehlersuche angeht kann ich mich den andren nur anschließen, dass am Vergaser was nicht zu passen scheint

Kenn ich Big Grin  Nach dem ich paar mal mein Schraubendreher in die Ecke warf und ich die Garage verlassen und auf Ebay-Kleinanzeigen paar Motorräder angeschaut habe und wo ich den Vergaser wieder einbaute und mir dachte "Wenn der CO-Wert bei der Nachuntersuchung wieder so hoch ist, verkaufe ich diese kacke!" - Zack! Am nächsten Tag hatte ich einen CO-Wert von 0,20 % und habe die geliebte Plakette erhalten  Dance  Yellow Blue
Antworten
#17
(10.06.2019, 11:30)SevenBeKey schrieb:
(29.05.2019, 18:46)ulla schrieb: Wenn ich mich da kurz einhaken darf: manchmal hilft das beleidigen. meine GPZ lief erst nach Überlegungen ein andres Motorrad zu holen und diverse Beschimpfungen, sowie nicht benutzen/ignorieren wieder ordentlich. Hat allerdings etwa 2 Wochen gedauert bis sie es sich anders überlegt hat
Was die Fehlersuche angeht kann ich mich den andren nur anschließen, dass am Vergaser was nicht zu passen scheint

Kenn ich Big Grin  Nach dem ich paar mal mein Schraubendreher in die Ecke warf und ich die Garage verlassen und auf Ebay-Kleinanzeigen paar Motorräder angeschaut habe und wo ich den Vergaser wieder einbaute und mir dachte "Wenn der CO-Wert bei der Nachuntersuchung wieder so hoch ist, verkaufe ich diese kacke!" - Zack! Am nächsten Tag hatte ich einen CO-Wert von 0,20 % und habe die geliebte Plakette erhalten  Dance  Yellow Blue

Ich spiele schon mit dem Gedanken die Schlampe abzumelden um sie dann zwischendurch zu starten um dem Klang zu lauschen und dabei zu träumen wie schön es doch wäre zu fahren.  Laughing  Ist dann auch viel günstiger im Unterhalt.  Laughing

Letzten August gekauft, nach Hause überführt (ca. 55 km mit 2x ausgehen und Tankdeckel öffnen, damit ich weiter fahren konnte). Seitdem am reparieren/reinigen, aber Versicherung/steuern läuft.   Crying or Very Sad Und TÜV ist auch seit April fällig.
Antworten
#18
Kann ich den Vergaser ausbauen und dann den Schwimmerstand prüfen, oder muß das bei laufendem Motor geschehen?
Antworten
#19
(10.06.2019, 11:42)Chopper schrieb: Kann ich den Vergaser ausbauen und dann den Schwimmerstand prüfen, oder muß das bei laufendem Motor geschehen?

Ich Zittiere jetzt mal 3y3Joe:

"Zette auf den Haupständer, transparentes Schläuchchen an den Ablassnippel unten an der Schwimmerkammer aufgesteckt, hochgebogen, die danebenliegende Ablassschraube aufgedreht,
und dann geschaut wie hoch der Sprit darin steigt wenn die Mühle läuft. Sollte bis ca Höhe Schwimmerkammerdichtung stehen. 

Steigen soll der Spritstand, aber eben nur bis in etwas Dichtung Schwimmerkammerdeckel, wenn er deutlich höher steigt, ist entweder das Schwimmerkammerventil undicht oder das Schwimmerkammerniveau verstellt. Und bei zu hohem Spritstand kommt zuviel Sprit durch die Düsen"
Antworten
#20
Der Neigungswinkel sollte aber dem eingebauten Neigungswinkel entsprechen.

Man kann ausgebaut natürlich auch den Schwimmerstand messen, dabei aber darauf achten wie gemessen wird. Maße gibt‘s im WHB. Gibt verschiedene Messmethoden, welche für die GPZ die richtige ist kann ich nicht sagen, da ich es bei diesem Modell noch nie gemacht habe.

Gruß c-de-ville
Antworten
#21
(10.06.2019, 13:22)SevenBeKey schrieb:
(10.06.2019, 11:42)Chopper schrieb: Kann ich den Vergaser ausbauen und dann den Schwimmerstand prüfen, oder muß das bei laufendem Motor geschehen?

Ich Zittiere jetzt mal 3y3Joe:

"Zette auf den Haupständer, transparentes Schläuchchen an den Ablassnippel unten an der Schwimmerkammer aufgesteckt, hochgebogen, die danebenliegende Ablassschraube aufgedreht,
und dann geschaut wie hoch der Sprit darin steigt wenn die Mühle läuft. Sollte bis ca Höhe Schwimmerkammerdichtung stehen. 

Steigen soll der Spritstand, aber eben nur bis in etwas Dichtung Schwimmerkammerdeckel, wenn er deutlich höher steigt, ist entweder das Schwimmerkammerventil undicht oder das Schwimmerkammerniveau verstellt. Und bei zu hohem Spritstand kommt zuviel Sprit durch die Düsen"

Ich habe es wie beschrieben so gemacht und der Kammerstand ist zu niedrig. Neue Ventile habe ich verbaut und an dem Schwimmer nix verändert.
Antworten
#22
Ok , zu niedrig also, das heisst aber auch dass die Schwimmerkammerventile ordnungsgemäss zumachen, nur eben zu früh...
Das stellt man ein , indem man die Messingzunge die den Schwimmer mit der Lagerung verbindet etwas verbiegt.
In deinem Falle muss der Schwimmer dann nach "oben " gebogen werden, damit die Messingzunge erst bei höherem Schwimmerstand abstellt.
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#23
Hab ich schon mal gehört, das Schwimmernadelventile im Zubehör nicht 100% gleich sind.
Deshalb nach Einbau Schwimmerstand komtrollieren, aber da bist Du ja jetzt bei.

Gruß c-de-ville
Antworten
#24
(11.06.2019, 08:29)c-de-ville schrieb: Hab ich schon mal gehört, das Schwimmernadelventile im Zubehör nicht 100% gleich sind.
Deshalb nach Einbau Schwimmerstand komtrollieren, aber da bist Du ja jetzt bei.

Gruß c-de-ville

ja, so wird es in diesem Falle wohl sein, man kann ja davon ausgehen dass es vorher gestimmt hat.
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#25
(11.06.2019, 08:45)3y3joe schrieb:
(11.06.2019, 08:29)c-de-ville schrieb: Hab ich schon mal gehört, das Schwimmernadelventile im Zubehör nicht 100% gleich sind.
Deshalb nach Einbau Schwimmerstand komtrollieren, aber da bist Du ja jetzt bei.

Gruß c-de-ville

ja, so wird es in diesem Falle wohl sein, man kann ja davon ausgehen dass es vorher gestimmt hat.

Ob es vorher stimmte weiß ich nicht, da sie nach 50 km auch ausging, aber mit Tankdeckel öffnen sprang sie sofort wieder an. Nach der Fahrt war sie am zischen. Erego Tank ent/belüftung zu. Damit fing das Drama erst an. Da mir vom Verkäufer gesagt wurde, "Vor 2 Jahren alle Reinigungen und Flüssigkeiten neu gemacht und dann 2 Jahre stillstand" dachte ich mir "Mach es neu". Tadaaaa.... Habe die ersten grauen Haare wegen entsetzen über die "Reinigung" und jetzt die Probleme.

Ich werde wohl erst am Wochenende, wenn das Wetter mitspielt, dazu kommen weiter zu machen. Ich fahre beruflich jeden Tag mind. 10 Std Taxi und an den Wochenenden Nachtschicht. Sonntag nach der Nachtschicht habe ich dann frei bis Montag morgen  Big Grin
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste