Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hauptständer wieder anbauen
#1
Moin,
wir haben uns eine alte (93er) GPZ gegönnt. Bei der ist (aus welchem Grund auch immer) der Hauptständer abgebaut. Ich würde den gerne wieder anbauen habe aber folgendes Problem. Muß zur Montage des Hauptständers wirklich der Auspuff (Pötte und Krümmer) ab weil man sonst die beiden Halteschrauben des Ständers nicht raus bekommt, oder sehe ich da etwas falsch. Der Auspuff müsste ein originaler sein aber der Platz zwischen dem Halter für den Ständer und dem Krümmerrohr ist deutlich kleiner als die Schraube lang.

Ich hab mal paar Bilder drangehängt

LG
Peter


PS: Die beiden Griffe zum Aufbocken (die Seitwärts unter der Verkleidung) sind leider auch nicht mehr dran und auch nicht auffindbar.  Die kann man doch aber sicher für geringes Entgeld irgendwo erwerben Smile


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Antworten
#2
Das sind keine Griffe zum aufbocken, sondern Gepäckhaken.
Die kann man ausklappen und dann dort Expander / Netze etc. einhaken.

Ja, der Krümmer muss dazu leider runter.
Vorsicht mit der Hauptständerfeder, mit dem falschen Werkzeug geht das schnell ins Auge.
Antworten
#3
Moin,

die Gepäckhaken kenne ich, meine die aber nicht. Es geht mir um die Haltegriffe die direkt hinter der Verkleidung sitzen. Siehe Handbuch_Seite22 im Bild

Auspuff abbauen, OK. dann werde ich mal vorher neue Dichtungen besorgen...



LG
Peter

PS: Anhang2 … Hab es mir mal bei meiner wo es noch dran ist genauer angeguckt. Der Griff und die Haken scheinen eine zusammenhängende Konstruktion zu sein


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antworten
#4
Nee, da gibt's seitlich original keine Griffe, nur den hinter dem Soziussitz quer verlaufenden Haltebügel.
Es sei denn, Kawa versteht unter einem Griff was anderes als der Rest der Welt.  Wink
Antworten
#5
(14.07.2019, 16:04)rex schrieb: Es sei denn, Kawa versteht unter einem Griff was anderes als der Rest der Welt.  Wink

Das ist denn wohl so. Laut Handbuch gibt es an beiden Seiten einen Haltegriff um die Maschine aufzubocken. Ist gleichzeitig der Halter für dieses Gepäckdingens. Bei meiner ist es auch noch dran, bei der von meinem Sohn fehlen die und es sind nur die Schraubenlöcher da. 

Ich weiß, Handbuch lesen ist für looser aber ich hab mich mit dem Hauptständer schwer getan und mit diesem "Griff" an der Seite ist es voll easy die aufzubocken. Im Anhang mal ein Foto wie es bei mir hinter der Verkleidung bei den Gepäckhaken aussieht
LG
Peter


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antworten
#6
Also Gepäckhaken hab ich mehrfach für nen schmalen Taler hier, falls Ihr welche braucht. Auf die Idee, dort anzupacken, um die Gpz aufzubocken bin ich aber noch nie gekommen. Vielleicht reden wir aber auch komplett aneinander vorbei.
Antworten
#7
(14.07.2019, 17:25)rex schrieb: Also Gepäckhaken hab ich mehrfach für nen schmalen Taler hier, falls Ihr welche braucht. Auf die Idee, dort anzupacken, um die Gpz aufzubocken bin ich aber noch nie gekommen. Vielleicht reden wir aber auch komplett aneinander vorbei.

Guckst du Handbuch guckst du Foto.. Hab auch ne Weile gebraucht aber da ist das fette Metallteil direkt hinter dem Kunststoff und das ist der Griff zum aufbocken (laut Handbuch) Faszinierend oder, da muß man erstmal drauf kommen.. Und da anzupacken und sie aufzubocken ist sowas von easy. Nur wie gesagt fehlen die bei der von meinem Sohn, da hast an der Stelle nur den Kunststoff in der Hand  Naughty  und dat bringt ja nuschtnix...
Antworten
#8
Sorry, habe eben im Suche-Thread geschrieben, was hier schon gesagt wurde...

Ich sag mal so: das Handbuch wurde nicht von Kawa geschrieben und wenn es da etwas gibt, was wie ein Griff aussieht und womöglich auch noch so funktioniert, kann es trotzdem sein, dass es nicht wirklich dafür gedacht war.
Das Bild ist ja dahingehend nicht klar, als dass Buchstabe "C" eher die Sitzbank ziert und genauso weit von dem vermeintlichen Griff entfernt ist, wie vom Soziusgriff - den man auch beim Aufbocken heranziehen kann.
Mich wundert in diesem Zusammenhang, dass diese "Griffe" auf beiden Seiten sind, wo der Hauptständer nur den Tritthebel auf der linken Seite hat. Scratchheadyellow 
Interessant ist es allemal.
Ich brauche übrigens keine Hand, um die GPZ aufzubocken. Das macht mein Fuß allein. Mit der rechten Hand halte ich den Soziusgriff, um die Senkrechte auszuloten. Und wenn ich diesen "Griff" fasse, unterstützt das nicht wirklich den "Auftrieb". Bei der Hebelei geht es irgendwie mehr darum, dass die Maschine nach hinten schwingt - nicht nach oben.
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#9
Das könnte tatsächlich als Griff gedacht sein, auch wenn ich nie auf die Idee gekommen wäre den als solchen zu benutzen, alleine weil da immer alles voller Kettenfettschmodder hängt.
Ich bin klein genug um mir die Soziusraste zu Hilfe zu nehmen
Gero, bei dir liegt es vieleicht an deinen zarten Füßchen das du nicht noch eine Aufbockhilfe brauchst ?

Die neu entdeckten "Griffe" und die Gepäckhaken sind eine Einheit, von daher meinen wir dann wohl doch das gleiche.
Und Handbuch bzw. noch besser Reparaturhandbuch lesen ist total super Wink
Antworten
#10
Ne ne ne. An der GPZ ist alles auf Reduzierung zum medianen Mittelmaß hin reduziert - da passt so ein versteckter Physio-Hilfsgriff nicht ins Konzept. Sonst wäre da auch ein Schminkspiegel im Cockpit Laughing
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#11
Der ist doch neben dem Cockpit, je einer links und rechts Laughing
Antworten
#12
Diese Art der Griffe findet sich an diversen Kawa Modellen der Baujahre. Sie sollen verhindern, das man an der Verkleidung Schäden provoziert. Allerdings finde ich sie für meine Wurstfinger unpraktisch, ich verlasse mich da auf meine gewichtigen Argumente, und das Wissen um das richtige Kraftmoment an der Fußsohle, dann geht es nahezu ohne Kraft, sogar mit Sohnemann als Sozius (ok, ist erst vier). Mir ist die Fußraste hinten dabei Physio-gerechter (und sein Bein eh im Weg)
maecaenic
Antworten
#13
(14.07.2019, 20:06)Rubino schrieb: Das könnte tatsächlich als Griff gedacht sein, auch wenn ich nie auf die Idee gekommen wäre den als solchen zu benutzen, alleine weil da immer alles voller Kettenfettschmodder hängt.

...

Die neu entdeckten "Griffe" und die Gepäckhaken sind eine Einheit, von daher meinen wir dann wohl doch das gleiche.

Hätte Bedenken, da beim Aufbocken in die Haken zu packen. Aber dennoch klasse, dank old_smoky haben wir hier seit ewig nochmal ein neues feature an der Zette entdeckt, ehrlich gemeinter Respekt!
Antworten
#14
Ich hatte damals auch hier nach den Gepäckhacken/Griffe gesucht und auch bekommen  Big Grin Da ich es von meinen anderen Maschinen gewohnt war, die Maschine beim Aufbocken dort festzuhalten. Aber bei mir, nix, nur Verkleidung. Jetzt aber wieder mit Griff.  Big Grin
Antworten
#15
Moin,

danke danke… Ich dachte schon ich wäre echt der Einzige mit dem Problem  Banghead  

Wenn ich dann den Hauptständer wieder dran hab sollten die auch wieder angeschraubt werden. Nur den Hauptständer wieder anschrauben scheint ja ne echte Aktion zu sein (Auspuff, Verkleidung usw. abbauen) und vor den Stehbolzen am Kopf hab ich immer Mordsrespekt die loszumachen.  Shrug

LG Peter
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste