Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geschwindigkeitsanzeige
#1
Mahlzeit, ich habe ein Problem mit der Geschwindigkeitsanzeige.

wenn ich so zwischen 20 - 30 km/h fahre schwangt die Anzeigenadel innerhalb der 20 - 30 km/h anzeige.

Ich vermute, dass es die welle zwischen schnecke und tacho ist.

Was meint Ihr dazu ?
Gruß aus dem Ruhrgebiet   Dance
Antworten
#2
Jo, wird die Welle sein, kenn ich noch aus früheren Moped-Tagen.
Antworten
#3
Kann aber auch am Tacho liegen, ich hab ein Moped, da schwankt die Nadel auch in einem bestimmten Bereich und das seit 50.000 km.
Wenn die bei mir zwischen 20 und 30 schwanken würde hätte ich das bestimmt noch nicht bemerkt. Wink
Antworten
#4
Lässt sich ja durch Tausch der Welle leicht rausfinden, ist auch etwas billiger als ein neues Anzeigeinstrument. Wink
Ich stell mir das so vor: : Die eigentliche Welle läuft durch Knickstelle + evtl. mangelnder Schmierung bei niedrigen Geschwindigkeiten nur noch hakend in ihrer Hülle. Das heißt, sie bleibt kurz stehen, und wird durch den Tachoantrieb in der Nabe erst mal soweit verdreht, bis die Kraft groß genug ist, dass die Welle wieder frei kommt. In dem Moment gibt sie ihre angestaute, potenzielle Energie in einem Schlag ab, was für einen überproportional starken Ausschlag der Tachonadel sorgt. Direkt danach beginnt das Spiel von neuem, deshalb das Pendeln der Nadel.
Antworten
#5
Gut zu wissen, dann werde ich die auch mal tauschen in meinem Winterwartung. Hatte die Schnecke volle Kanne geschmiert und meine vibriert auch bei 20..30 rum drüber aber nicht mehr.
Steven aus Potsdam

nennt mich doch auch gerne Don


Tara  Blue irre  meine GPZ 500D Candy Wine Red BJ 1994 36.000km nach 5 Jahren Standzeit und erster Winterwartung nun zuverlässig im Dienst.
Antworten
#6
Ich ziehe die Tachowelle aus der Schutzhülle und fette sie mit Graphit- oder Titanspray, das sorgt für max. Schmierung.
Hatte früher bei allen Mopeds immer mal wieder gebrochenen Tachowellen, seitdem ich das so handhabe so gut wie gar
nicht mehr.

Gruß c-de-ville
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste