Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bei Bremsbelagwechsel auch die Bremscheiben wechseln?
#1
Moin,


vorab, ich weiß, allgemein wechselt man die Bremsscheiben nicht, wenn man nur die Bremsbeläge wechselt.

Ich habe bemerkt, dass ich die Bremsbeläge hinten wechseln muss. Ich habe mich dazu entschlossen, Carbon Ceramic Beläge zu kaufen. Ich wechsel auch direkt alle, vorne zweimal und hinten eben einmal, weil ich denke, dass wenn man Beläge eines anderen Materials einbaut, dies dann auch komplett machen muss (Ist das richtig so? Und, wenn ich die dann später nochmals erneuern muss, und es wieder CC-Beläge sind, kann ich dann einfach nur die wechseln die verschlissen sind, oder muss man beim Bremsbelagwechsel immer alle wechseln, wegen unterschiedlicher Bremswirkung durch den Verschleiß etc.?).

Meine hauptsächliche Frage ist nun aber: Müssen die Bremsscheiben mit gewechselt werden, wenn die neuen Beläge aus einem anderen Material, als die zuvor gefahrenen, gefertigt sind?

PS: Ich gehe davon aus, dass momentan noch die originalen Beläge drauf sind.
PPS: Ich hoffe mein Anliegen ist klar geworden. ^^ Bei Fragen sonst auch einfach hier schreiben.


Grüße

Julien
Antworten
#2
Erst noch mal eine Frage vorweg, weshalb möchtest Du genau diese Beläge fahren?

Ich fahre auf allen Maschinen (auch der 900er) TRW/Lucas Beläge und ich finde die reichen aus, auch in den Dolos.

Bremsbeläge werden immer pro Rad komplett getauscht.

Bremsscheiben verschleißen auch, sollte man ab und an mal mit der Mikrometerschraube messen.

Keramikbeläge sind speziell, ich würde mich erst mal erkundigen, ob die Scheiben dafür geeignet sind. Weiß nur, das es Scheiben gibt, die dafür nicht geeignet sind.

Gruß c-de-ville
Antworten
#3
(28.08.2019, 07:18)c-de-ville schrieb: Erst noch mal eine Frage vorweg, weshalb möchtest Du genau diese Beläge fahren?

Ich fahre auf allen Maschinen (auch der 900er) TRW/Lucas Beläge und ich finde die reichen aus, auch in den Dolos.

Bremsbeläge werden immer pro Rad komplett getauscht.

Bremsscheiben verschleißen auch, sollte man ab und an mal mit der Mikrometerschraube messen.

Keramikbeläge sind speziell, ich würde mich erst mal erkundigen, ob die Scheiben dafür geeignet sind. Weiß nur, das es Scheiben gibt, die dafür nicht geeignet sind.

Gruß c-de-ville


Zu deiner ersten Frage:
Ich habe oft gelesen und gehört, dass sowohl Brembo als auch CC-Beläge sehr gut sein sollen.

Ich gehe sehr stark davon aus, dass an meiner noch die originalen Bremsscheiben verbaut sind. Weißt du bzw. weiß jemand welche das dann sind? Ich würde mich dann mal erkundigen, ob diese mit CC-Belägen gefahren werden können. Vielleicht weiß das ja auch schon jemand und kann mir das gleich mit beantworten. ^^
Mein Motorrad: Kawasaki GPZ 500S EX500D, Baujahr 1999.

Vielen dank auf jeden Fall für deine Antwort. Big Grin


Gruß

Julien
Antworten
#4
Soo.. ich habe dir originalen Bremsscheiben bei MetalGear (https://www.metalgear-shop.de/) gefunden. Habe mit diesen auch Kontakt aufgenommen, ob Sie mir sagen können, ob man die CC-Beläge mit den originalen Scheiben fahren kann.
Sie haben mir unter anderem das geantwortet:

"Haben Sie bitte Verständnis, dass wir auf Ihre Frage nicht eingehen können. Aus Haftungsgründen erteilen wir grundsätzlich keine Auskünfte dieser Art. Wir können weder Ihr Motorrad noch die Ersatzteile sehen und begutachten und Ferndiagnosen/Tipps könnten sehr schnell zu einer Fehleinschätzung führen.

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall am besten an die Werkstatt Ihres Vertrauens oder an den Hersteller der Bremsbeläge, von dem Sie diese beabsichtigen zu kaufen. Dieser kann Ihnen bestimmt eine qualifiziertere Auskunft zu seinem Produkt und dessen Handhabe geben."

Meiner Meinung nach eine sehr seriöse und nachvollziehbare Antwort. Ich finde es gut, dass sie eine Fehleinschätzung, und damit eine eventuelle Gefahr ausschließen.
Sie gaben mir auch noch den Hinweis, dass die organischen Bremsbeläge, für mein Modell, vollkommen ausreichend wären. Da sie so seriös und scheinbar ein echt gutes Unternehmen sind, habe ich die organischen (originalen) Bremsbeläge von MetalGear bestellt. Natürlich sind diese auch deutlich günstiger.

Das ist jetzt meine kleine Zusammenfassung von diesem Thema.


Gruß

Julien
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste