Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gel Batterie laden
#1
Rainbow 
Hallo Gemeinde,

ich habe mir eine Gelbatterie zugelegt und diese schön geladen durch ein Erhaltungsladegerät von Lidl (dieses Jahr gekauft). Nachdem ich Jobbedingt dieses Jahr wenig Zeit hatte, blieb die Batterie am Ladegerät. Jetzt habe ich gesehen das die sich ein wenig aufgebläht hat, aber volle Power besitzt. 
Im vorhinein hatte ich mich schlau gemacht und das Ladegerät ist für Gelbatterien geeignet. Ich habe jetzt die Batterie von der Ladung genommen aus Angst das die in die Luft gehen könnte. Die vorherige Säurebatterie war auch ständig trocken, obwohl sie noch kein 1/4 Jahr alt war und auch total aus der Form geraten ist. Das gleiche ist mir auch bei Markenladegeräten von anderen passiert.

Meine Frage dazu: Soll ich die lieber im Keller ohne Ladeerhaltung lagern bis zum Frühjahr und dann aufladen, oder muß eine neue her?
Antworten
#2
Hi, bin kein Freund von diesen ''Erhaltungsladungen'', ist doch gerade bei Gel-Akkus auch nicht nötig, zumal diese deutlich länger als herkömmliche Batterien ihre Ladung behalten - meine Erfahrung. Bei längerer Pause der Maschine alle acht Wochen mal für drei Stunden ans Ladegerät, und gut ist.
Den ''aufgeblähten'' Akku würde ich aber weiterfahren, halt mal ein Auge drauf halten.
Antworten
#3
So wie Rex sehe ich das auch, auch ich habe bei normalen Säurebatterien schon beobachtet das sie
bei Dauerbetrieb mit Erhaltungsladungsgeräten irgendwann trocken sind. Einfach alle paar Wochen mal
anhängen bis die Ladung abgeschlossen ist und das Gerät in die Erhaltungsladung geht. 

Gruß c-de-ville
Antworten
#4
Danke für die Tips. Ich bin schusselig was das Aufladen der Batterien angeht und wenn die Saison beginnt, ist sie meist tot.
Ich werde mir die 8 Wochen im Kalender als Termine vermerken.  Big Grin
Antworten
#5
Moinsen,

ich habe ein intelligentes Ladegerät von Louis (ProCharger) und ebenfalls eine Gelbatterie. Die von Dir beschriebenen Symptome kenne ich nicht... die Batterie hängt außerhalb der Saison dauerhaft an dem Ladegerät. Das ist ja auch der Sinn der Sache. 

Von den LIDL/ ALDI/ Netto.. etc. Produkten halte ich aber auch gar nichts.  Hand

Die Batterie hält jetzt schon seit mehreren Jahren ohne Probleme.

Grüße, Sascha.
Einstieg in's Forum: 99er EX500 D, aktuell BMW R1150GS kuh-smilies-0002.gif von smiliesuche.de


Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste