Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Durchlass Benzinhahn
#1
Hallo Zusammen,

Ich habe mir dieses jahr ne EX500D zugelegt. 24000 gelaufen, 2 Vorbesitzer, Stand 10 jahre abgedeckt rum. Günstig geschossen und ans Werk gemacht. Sie klappert nun wieder fröhlich vor sich hin.

Allerdings habe ich noch das Problem das der Lochfraß über die Jahre den Benzinhahn in seine Bestandteile zersetzt hat. Er ist leider ein wenig undicht (Trotz neuem Dichtsatz).

N Bekannter hatte noch einen neuen Benzinhahn (Link) rumliegen gehabt, den er als ersatz für seine kleine 250er geholt hatte.

Jetzt zum Haken; Der hat nur 4mm Durchlass. Ich meine der Originale hat 6 oder 8 mm. Das ist schon ein ganzes stück. Allerdings wird der Benzinhahn, unter anderem, auch für eine VN800 angeboten. Ich finde aber keine Rezensionen dazu.

Könnte der Hahn jetzt durch den deutlich geringeren Durchmesser Probleme machen? Oder ist der Verbrauch der kleinen gering genug das der Durchlass von 4mm ausreichen würde?

Danke schonmal im Vorraus.

Liebe Grüße Sascha
Antworten
#2
Bist Du dir sicher, das der Hahn von der Befestigung passt? Ich würde nur einen Hahn einbauen,
der den gleichen Durchlass hat, dann gibts garantiert keine Probleme. Der originale hat geschätzt
6 mm Innenmaß, da er einen 8er, besser 7,5er Benzinschlauch hat.

Gruß c-de-ville
Antworten
#3
(31.12.2019, 08:48)c-de-ville schrieb: Bist Du dir sicher, das der Hahn von der Befestigung passt? Ich würde nur einen Hahn einbauen,
der den gleichen Durchlass hat, dann gibts garantiert keine Probleme. Der originale hat geschätzt
6 mm Innenmaß, da er einen 8er, besser 7,5er Benzinschlauch hat.

Gruß c-de-ville

Danke für die Antwort erstmal.

Ja der Hahn passt von der Aufnahme her.

Ich persönlich würde auch viel lieber einen 6mm nehmen. Aber wenn der 4mm reicht, warum nicht den nehmen?

Kannst du mir denn Alternativen nennen?

Liebe Grüße Sascha
Antworten
#4
Von einer GPZ 500.
Schau bei Kleinanzeigen, da wirst Du was finden.
Warum wird die Sache immer so kompliziert angefangen.

Gruß c-de-ville
Antworten
#5
(31.12.2019, 18:17)c-de-ville schrieb: Von einer GPZ 500.
Schau bei Kleinanzeigen, da wirst Du was finden.
Warum wird die Sache immer so kompliziert angefangen.

Gruß c-de-ville

Weil die Benzinhähne, wenn welche angeboten werden, entweder kaputt oder total überteuert sind.

Zudem wäre es doch interressant Alternativen zum Originalteil zu finden. Neue Sprithähne und keine alten verranzten.

Trotzdem Danke für deine Antwort. Ich werde das Zink erstmals verlöten und hoffen das bald ein brauchbarer Hahn in der Bucht zu finden ist.

Liebe Grüße Sascha und Frohes neues!
Antworten
#6
Bei Kawasaki soll es auch noch neue geben.

Gruß c-de-ville
Antworten
#7
So nach längerer Suche habe ein paar wenige Alternativen gefunden.

Selbstverständlich passt der Hahn von den GPZ 500 und 400.

Unteranderem wurde der selbe verwendet bei;

VN500 Vulcan
EN450 LTD.

Die Originale Teile Nummer für den Spezifischen Benzinhahn ist: 51023-1142

Wenn man nur 51023 eingibt bekommt man vorallem die Benzinhähne von der Zephir und den größeren Vulcan angeboten. Ich will mich nicht weit aus dem Fenster lehnen, aber ich glaube die würden mit wenigen Modifikationen passen. (Reserve ist beispielsweile oben. Vielleicht reicht es den Schalter plus Blech der GPZ zu tauschen.)


Lg Sascha
Antworten
#8
Ja aber wozu ? Viel jünger sind die auch nicht, bzw. alt sind sie alle.
Am besten hilft doch ein Reparatursatz und Sorgfalt beim Einbau.
Zumindest so lange es die Teile noch gibt.
Antworten
#9
(16.01.2020, 21:37)Rubino schrieb: Ja aber wozu ? Viel jünger sind die auch nicht, bzw. alt sind sie alle.
Am besten hilft doch ein Reparatursatz und Sorgfalt beim Einbau.
Zumindest so lange es die Teile noch gibt.

Ich arbeite viel mit Oldtimern zusammen. Da ist es immer gut ein paar Alternativen zu kennen.

Beispiel: Es gäbe zurzeit keine Benzinhähne der GPZ500S in der bucht. ABER die VN hat den selben. Zack 5 stück für die VN gefunden, den besten davon bestellt. (BEISPIEL)

Zudem sind Alternativen meist billiger. Nachbau Blinker GPZ 500 s: 20€
Nachbaublinker ZX7: 13€. - EXAKT der gleiche Blinker!  Also warum sollte ich 14€ mehr fürn Satz Blinker bezahlen, wenn ich durch 10min Googeln die mir Sparen kann? 
Selbe Gilt bei Benzinhähnen. GPZ 500 s Benzinhahn soll 40€  gebraucht kosten.
Zephyr Benzinhahn 30€ im besseren Zustand.

Und wie du es schon sagtest: "Zumindest so lange es die Teile noch gibt."
Dann werden alle nach Alternativen suchen/ fragen.

Da mein Benzinhahn mit Lochfras durchsiebt ist, und ich selbst in der Offstellung fahren kann, lohnt sich kein Dichtsatz mehr. Und dann sucht man sich die BESTE Alternative.
Antworten
#10
In dem Fall ist das richtig.
Hat man einen nur undichten Benzinhahn, hilft einem der auch gut 25 Jahre alte, und mit Sicherheit auch undichte einer EN VN o.ä., aber auch nicht weiter.
Den Kawasaki Baukasten für Ersatzteile und Verbesserungen zu nutzen habe ich auch schon immer gerne gemacht.
Da gibt es viel kompatibles wie Spiegel / Armaturen / und Elektronik.
Antworten
#11
(22.01.2020, 11:42)Rubino schrieb: In dem Fall ist das richtig.
Hat man einen nur undichten Benzinhahn, hilft einem der auch gut 25 Jahre alte, und mit Sicherheit auch undichte einer EN VN o.ä., aber auch nicht weiter.
Den Kawasaki Baukasten für Ersatzteile und Verbesserungen zu nutzen habe ich auch schon immer gerne gemacht.
Da gibt es viel kompatibles wie Spiegel / Armaturen / und Elektronik.

Danke das ich wenigstens von einem hier ein wenig zustimmung bekomme, für meine Arbeit.

Wie gesagt, ich kenne die Alternativen und werde den besten nun heraussuchen. Mein suchspektrum hat sich ja durch mehr Modelle deutlichst erweitert und ich werde dann also den besten herausnehmen den ich finden kann. Das dieser Benzinhahn mit sicherheit einen neuen Dichtsatz spendiert bekommt sollte klar sein. 

Und genau dieses Baukasten system finde ich bei Motorrädern so Klasse.
Antworten
#12
Aus zufall herausgefunden:

Benzinhahn Yamaha XJ550 passt.
- Nachdem man die Unterdruckanschluss platte hinten gedreht hat (Statt unterdruck Rechts zu Links).
Zudem hat er eine PRI Stellung, statt OFF. Finde ich ganz Praktisch.

Was ich auch sagen kann: Benzinhahn Kawasaki Z440 passt nicht. (stößt am Rahmen an)

MFG Sascha
Antworten
#13
Gut zu wissen, dann wäre die XJ 650 auch ein heißer Kandidat für einen passenden Benzinhahn.
Die wurde zeitgleich, aber häufiger als die 550er gebaut. Hat jedenfalls auch PRI (hatte selber mal eine) und Yamaha hat zumindest damals gerne Baukasten gebaut.
Antworten
#14
(28.01.2020, 16:55)rex schrieb: Gut zu wissen, dann wäre die XJ 650 auch ein heißer Kandidat für einen passenden Benzinhahn.
Die wurde zeitgleich, aber häufiger als die 550er gebaut. Hat jedenfalls auch PRI (hatte selber mal eine) und Yamaha hat zumindest damals gerne Baukasten gebaut.

Genau so ist es. Ich habe mal ein wenig mich schlau gemacht.
Die Benzinhähne von XJ 550, 650 und 750 sind die selben. Die Hähne der 600 und 900 passen nicht.

Für die XV 750 Virago gibt es sogar einen Hahn den man neu bekommt (3AL2450000). Der ist identisch mit den XJ hähnen. Bei diesem kann man aber leider nicht die Unterdruckplatte hinten drehen. Da müsste man vermutlich ein ewig langen Unterdruckschlauch verwenden. Also vermutlich eher keine gute Alternative, aber wollte ich trotzdem erwähnt haben.

Anbei ist mal ein Bild mit dem eingebautem XJ Hahn. Der Hebel ist etwas größer und besser zu greifen finde ich. Der Originale ist nicht schlecht zu greifen, aber dieser halt Besser. (Leider sieht man am Rahmen welche Schäden der Ständige Benzinverlust angerichtet hat)  

MFG Sascha


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste