Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frührentner Kai-Uwe wird wieder schön
#1
Hallo Freunde,

ich habe mich hier ja schon vor einer ganzen Weile vorgestellt, aber wenn wir ehrlich sind, bin ich ja nur schmückendes Beiwerk  Wink

Daher jetzt die Vorstellung des eigentlichen Protagonisten, Kai-Uwe... ihr dürft mich jetzt wegen dem Namen gerne auslachen, aber es gab im Fernsehen mal eine Doku Serie mit einem Hund der Kai-Uwe hieß, und ich fand den Namen so unpassend wie lustig, so das ich mich entschloss meiner kleinen GPZ den gleichen Namen zu geben.

Kai-Uwe wurde im Juli 1991 zum ersten Mal auf die Strassen Deutschlands losgelassen und von ihrer 3'ten Besitzerin im Februar 2004 abgemeldet und eingemottet. Der Ehemann der Besitzerin hat sich während der Standzeit von 16 Jahren immer mal wieder um Kai-Uwe gekümmert... eigentlich war ich vom Schlimmsten ausgegangen und wurde positiv überrascht.
In der Anonnce war er mit leerer Batterie inseriert, aber bei der Besichtigung war eine neue Batterie verbaut und der Kleine sprang auch gleich an  Dance

Als erstes hab ich mal die Räder abgeschraubt und BT45 bestellt, als GPZ Newbie hab ich hier einen kleinen Fehler gemacht und ich hatte zu meinen Reifendealer des Vertrauens gesagt ich will die BT45 in der Originalgröße.... na? wem fällt der Fehler auf?

Während Kai-Uwe nun etwas Radlos in meinem Schrauberschuppen stand, hab ich nicht viel gemacht, außer mal den Vergaser ausgebaut. Der Ehemann der Vorbesitzerin sagte zwar er habe ich mal von ein paar Jahren gereinigt, aber ich ging trotzdem mal davon aus einiges an grüner Grütze darin zu finden... aber ich muss sagen, mich erwartete wieder eine angenehme Überraschung, er sah innen aus wie frisch geleckt  Big Grin


Wie es jetzt weiter geht? Naja, der Plan sieht erstmal so aus, das Kai-Uwe mit 13 Jahren und gerade mal 23.400 km viel zu bald in Frührente geschickt wurde  Wink

Also erstmal das Nötigste das ich beim TÜV vorbei huschen kann....

Reifen 
Großer Kundendienst, alle Flüssigkeiten neu, Ventile einstellen, Vergaser syncronisieren etc.
Bremsen, neue Beläge & Melvin

Das sollte eigentlich fürs Erste genügen, nach dem TÜV, Anmelden und mal ein paar Kurven gerade biegen, damit ich sehe ob ich an einer GPZ überhaupt Spaß habe.....

Habe ich beim Nötigsten etwas vergessen?

Falls mir das GPZfahren liegt, schauen wir mal weiter... wer meine Lotte kennt, weiß das ich es eher etwas Individuell mag.... ihr sieht man das BJ92 nicht mehr auf den ersten Blick an  Whistle

So, das war jetzt mal genug für den ersten Thread..... und wie es sich für eine Schraubergeschichte gehört... natürlich noch Bilder  Cool

   
   
und hier noch der momentane Zustand
   
Antworten
#2
Sind das "D-Felgen auf einer A?"

Und latürchnich ein heftiges Moin hier in Forum.

Gruss franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#3
Moin Franz,

Danke für heftige Moin  Wavegreen


Die 17 Zöller wären bestimmt nett, aber gute Kai-Uwe ist bisher "Naturbelassen" oder anders gesagt, im Originalzustand  Wink


LG Bruno
Antworten
#4
DIE ist gut gepflegt! Wink 

Hat noch den O.-Tachowellenhalter. Die wird wohl immer, oder die längste Zeit, im Trockenen gestanden haben.

Jetzt wo die Räder raus sind, kannst du wunderbar die Schwinge-/Feder-Einheit auf Spiel prüfen. Ein guter Tüvver macht sich schon mal die Mühe.
Mir hat das Engagement eines solchen - es selbst spürend - auf die Sprünge geholfen und ich hab alles neu gemacht. Danach war es spürbar weg.
Sollte SIE mit spiellosem Fahrwerk immer noch hinten etwas "hüpfend" sein, wird es am O.-Federbein liegen. Das O. verliert an Dämpfung mit dem Alter. Aber du kennst ja schon die YSS-Alternative zu Wilbers.

Hinten den 130er drauf zu machen ist ne Glaubensfrage. Wer an Optik glaubt, hat schon mal ein Argument: es steht IHR.  Big Grin
Ich glaub, hier im Forum gibt es aber niemand, der so extrem fährt, dass der Zentimeter wichtig wäre. Siehe oben - da macht ein gesundes Fahrwerk mehr Sinn.


Wenn ich deinen Bodenbelag so sehe, macht das Schraubensuchen sicher richtig Spass Laughing  (andererseits rollt nichts so weit weg...).

Und noch eine Frage zu deinem "Hallen"-System. Ist das isoliert? Ist das ein Baukastensystem?
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#5
Schöne Vorstellung, schöne Maschine! Herzlich willkommen hier!
Antworten
#6
Kai-Uwe ist ja durchaus ein Spross einer besonders gruseligen Design Epoche.
Es gab hier mal Bilder von den ersten Treffen auf denen die Fahrer noch die zum Lacksatz passenden Textileinteiler mit grell farbigen Streifen trugen.

Was dem Modell ganz gut steht, ist wenn man den grauen Bereich schwarz lackiert und den pinken Streifen entfernt.
Technisch sieht's ja bis auf die feuchten Tropfen ganz gut aus, nix was einen Feinmechaniker stoppen könnte.
Antworten
#7
Moin Ometa,

(12.04.2020, 22:01)ometa schrieb: DIE ist gut gepflegt! Wink 
Hat noch den O.-Tachowellenhalter. Die wird wohl immer, oder die längste Zeit, im Trockenen gestanden haben.

Also in den 16 Jahren in der sie abgemeldet war, stand sie da die Vorbesitzer ein Geschäft haben in einer Halle  Big Grin


Da sie in so guten Zustand ist, hatte ich bei der Preisverhandlung echt schlechte Karten, vor allem da vor meiner Besichtigung extra noch eine neue Batterie eingebaut wurde.... eingestellt war sie für 550€, mitgenommen habe ich sie dann für 500€... auch wenn ich noch kein GPZ Spezialist bin, würde ich sagen, das war ein echt fairer Preis  Dance

Bei der Besichtigung habe ich schon gesehen das, das Windschild zwei dicke Kratzer hat und an den unteren Schrauben Sprünge... finde ich jetzt vorerst nicht dramatisch

Ein paar andere Macken sind mir teilweise gleicht teilweise erst zu Hause und beim Zerlegen aufgefallen.

Die Kanzel hat links und rechts einen Steg (besserer Name fällt mir gerade nicht ein) der entlang des Windschilds nach oben verläuft, der linke ist gebrochen, den kann man kleben, der rechte fehlt leider komplett, bin noch am überlegen ob ich den nachbauen kann, oder was ich am besten mache  Scratchheadyellow die zwei unterschiedlichen Griffe sind zwar irritierend aber leicht zu erneuern, der Kupplungshebel hat eine unnatürliche Biegung nach vorne...
   

Am Bugspoiler habe ich bei der Demontage gesehen das hier ebenfalls ein ganzes Ecke fehlt  Rolleyes
   

Da er aber sowieso einer Vollverkleidung, die ich von einen supertollen Member hier bekommen habe, weichen soll, ich das auch nicht so schlimm.
Bin noch am Überlegen ob ich sie gleich vor meinem ersten TÜV-Besuch anschrauben soll, oder erst danach  Scratchheadyellow und wenn ja, wie bekomme ich sie eingetragen  Scratchheadyellow Scratchheadyellow hier im Forum hab ich nur ein Materialgutachten für die Wagner "Verkleidung/Cockpit" gefunden, das hilft mir ja nicht weiter, oder?
   

Am Tank gibt es noch ein paar Kratzer, die nicht ganz so schick mit einem Lackstift bearbeitet wurden...
   

Also, alles in allem eine überschaubare Mängelliste  Wink



(12.04.2020, 22:01)ometa schrieb: Jetzt wo die Räder raus sind, kannst du wunderbar die Schwinge-/Feder-Einheit auf Spiel prüfen. Ein guter Tüvver macht sich schon mal die Mühe.
Mir hat das Engagement eines solchen - es selbst spürend - auf die Sprünge geholfen und ich hab alles neu gemacht. Danach war es spürbar weg.
Sollte SIE mit spiellosem Fahrwerk immer noch hinten etwas "hüpfend" sein, wird es am O.-Federbein liegen. Das O. verliert an Dämpfung mit dem Alter. Aber du kennst ja schon die YSS-Alternative zu Wilbers.

Das Vorderrad habe ich schon wieder drin, aber statt Hinterrad rein, kommt jetzt erstmal die Schwinge raus, da sie leider "nette" Rostansätze zeigt  Shrug Dank deines Tipps. werde ich jetzt auch gleich die Umlenkung ausbauen und mir die Sache mal genauer anschauen... bekomme ich die Umlenkung mit Hauptständer raus, oder muss ich ihn demontieren? Das ganze sieht Rahmenseitig etwas knapp aus....

Federbein werde ich wohl erst merken wenn ich Kai-Uwe mal auf der Strasse habe... momentan ist die Vorspannung ganz nach oben gedreht (würde es jetzt mal als Mädcheneinstellung bezeichnen) was spricht eure Erfahrung, wieviel Vorspannung passt zu einem gestandenen Mann mit zierlichen 96 kg bei 1,78 m?  



(12.04.2020, 22:01)ometa schrieb: Hinten den 130er drauf zu machen ist ne Glaubensfrage. Wer an Optik glaubt, hat schon mal ein Argument: es steht IHR.  Big Grin
Ich glaub, hier im Forum gibt es aber  niemand, der so extrem fährt, dass der Zentimeter wichtig wäre. Siehe oben - da macht ein gesundes Fahrwerk mehr Sinn.

An die Optik hab ich eigentlich gar nicht mal so gedacht, aber jeder hier schwärmt vom BT45 und daher wollte ich ihn auch haben ... da es ihn aber in 120 nicht gibt, war der 130'er die einzig logische Option  Cool

(12.04.2020, 22:01)ometa schrieb: Wenn ich deinen Bodenbelag so sehe, macht das Schraubensuchen sicher richtig Spass Laughing  (andererseits rollt nichts so weit weg...).

Und noch eine Frage zu deinem "Hallen"-System. Ist das isoliert? Ist das ein Baukastensystem?

Bis jetzt hab ich mit dem Schraubensuchen immer Glück gehabt, man darf sie nur nicht unkontrolliert runterfallen lassen, sondern mit Katzengleichen Reflexen auffangen und schön auf die Seite legen  Big Grin 

Das "Hallensystem" ist leider nicht isoliert, aber mit dem Gasheizer links hinten im Bild geht es auch bei kühleren Temperaturen mit dem Schrauben  Wink 
Das ganze ist von der Firma Yardmaster das Modell Brandenburg, und hat als eines der wenigen eine angenehme Türhöhe, gibt es in verschiedenen Größen >klick< falls du eines Kaufen willst, mal das ganze Internet durchsuchen, da gibt es je nach Anbieter große Preisunterschiede und auch auf die Frachtkosten achten!  Wink 


(13.04.2020, 07:09)Rubino schrieb: Kai-Uwe ist ja durchaus ein Spross einer besonders gruseligen Design Epoche.
Es gab hier mal Bilder von den ersten Treffen auf denen die Fahrer noch die zum Lacksatz passenden Textileinteiler mit grell farbigen Streifen trugen.

Bei der KLE hat das Kawa sogar noch viel gruseliger hier bekommen  Seeingstars

zum Lacksatz passende Textileinteiler und dann noch einen schönen VoKuHiLa .... extrem gruselig 


Die Farbgestellung lass ich mal noch offen, in meinem Köpfchen spuckt da eine Idee rum... sind aber noch einige "wenn und aber's" dabei... falls aber alles so klappt und passt wie ich mir das vorstelle, wird es richtig schick und wahrscheinlich auch einmalig... mehr verrate ich aber jetzt noch nicht  Naughty ist ein langer Weg bis dahin...


@ Rex
Dankeschön für das königlich Lob  Yellow
Antworten
#8
Ich rate mal - Herculiner?

Gruß Micha
Antworten
#9
Grüße vom linken Niederrhein und Danke für die vielen Informationen und die schöne Vorstellung
Das Engelchen
Ich Will - Ich Kann - Ich Mach

BMW F 650 GS Twin, Bj. 2008

GPZ 500s D, Bj. 97  - verkauft

Antworten
#10
(13.04.2020, 08:46)c-de-ville schrieb: Ich rate mal - Herculiner?

Gruß Micha


Moin Micha,

auch wenn nichts über ein freundliches Schwarz geht, geht es diesmal in eine andere Richtung  Wink  die Schwinge wird wieder silber  Big Grin 


@Engelchen

Dankeschön und gern geschehen. Ich selber lese solche "Bastelberichte" auch immer sehr gerne, daher macht es mir Spaß der Allgemeinheit hier etwas zurück geben zu dürfen  Wink
Antworten
#11
Bruno, Du machst das schon, und den Streifen, der da so vollkommen aus dem Rahmen fällt, den könnte man ja überkleben. Ich glaube Du weißt, wer dir da helfen könnte.

Gruß Micha
Antworten
#12
Wenn ich mal die Vollverkleidung dran habe, sehe ich ob die Richtung in die ich gehen will machbar ist... falls es geht werde ich mich bei dem der mir da helfen kann ganz sicher melden  Wink vor allem weil dann ein bisschen mehr als ein Streifen ist  Big Grin
Antworten
#13
Mal ein paar Minuten gemütlich vor dem PC Platz nehmen  Smile

Die Schwinge ist jetzt draußen und die Frage ob ich den Hauptständer demontieren muss damit ich die Umlenkung ausbauen kann, kann ich jetzt auch beantworten  Laughing
   

Die Achse mit den Umlenkhebeln kann ich ca. 2 mm nach rechts und links schieben ( kein Spiel/Wackeln ! einfach in Achsrichtung hin und her)  ist das normal?

Jetzt erstmal alles von dem ranzigen Kettenfett befreien, Spiel kontrollieren, Umlenkung wieder rein, Schwinge entrosten, anschleifen und lackieren, dann steht der gute Kai-Uwe bald wieder auf eigenen Füssen  Big Grin

soweit mal alles für heute....
Antworten
#14
Seitliches Spiel ist an der Umlenkung egal, solange die Achsen nicht taumeln.
Also abschmieren und weiter geht's.

Für den Bugspoiler wird es nichts an Gutachten geben.
Da hilft nur der Paragraph 21 und ein bisschen guter Wille.
Antworten
#15
(13.04.2020, 15:23)Darti schrieb: Die Schwinge ist jetzt draußen und die Frage ob ich den Hauptständer demontieren muss damit ich die Umlenkung ausbauen kann, kann ich jetzt auch beantworten

Ach ja, der muss demontiert werden, wollte es noch geschrieben haben... Smile
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste