Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Autolack
#1
Moin,
ich habe mal eine Frage an die Farbkundigen unter uns.
Der Lack der Altea-Dose soll an manchen Stellen wegen Rost ausgebessert werden. Wird keine Doktorarbeit und ist kein Showcar. Dafür sollten meine Lackierkünste reichen.
Die eigentliche Frage: VAG-Lack Black Magic Perleffekt.
Die Oberfläche fühlt sich nicht so glatt an wie Z.B. bei meinem Unifarbenen Billiggolf. Meine Finger sagen rauh und klebrig. Auf den Lack haben bisher nur diverse Waschanlagen ihr Zeug geschmiert und evtl. der Händler der ihn vor 10 Jahren als Jahreswagen vermarktet hat.
Wenn ich schon lacke könnte ich auch einmal rundum hübschen und polieren. So denn die Zeit dafür da ist.

Und wie das so ist, man hört und liest die tollsten Sachen von wegen Perleffektlack.

Wie  und womit reinigen?
Womit polieren und konservieren?

Danke,
Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#2
Perleffekt ist ja nicht obenauf, denn da ist der Klarlack und für mich ist Klarlack wie Unilack zu behandeln. Ich gehe mal davon aus, das spezielle Polituren für Metalliclacke eine Erfindung des Marketing sind. Ich habe verschiedene Fahrzeuge mit Uni- und auch mit Metalliclack und ich habe bisher immer ganz normale Politur verwendet, auf manchen steht sogar drauf, dass sie für alle Lackarten geeignet ist.
Bei t-online gab es erst einen Vergleich von Polituren und auch von Wachsen, da war eine der günstigsten die Beste. Polituren sollten auch immer versiegelt werden, den polieren ist ganz feines schleifen und die Oberfläche gehört wieder versiegelt. Mache ich aber auch nicht immer.

Gruß c-de-ville
Antworten
#3
Bei der Fahrzeugpflege macht man mit Produkten von  Koch Chemie nicht viel verkehrt. Die haben neben Produkten zur Politur auch Versiegelungen und das nötige Zubehör. Alles nicht ganz umsonst, aber nach oben sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt und das Preis/ Leistungsverhältnis finde ich echt gut.
>>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#4
Ich halte das auch für ein Gerücht. Weil, wie oben gesagt, die Oberfläche sollte aus Klarlack bestehen. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist das farbige Politur oder Wachs den Schimmereffekt überdeckt. Der Lack ist eigentlich Top und gewaschen glänzt er wie ne Speckschwarte. Aus anderen Quellen habe ich erfahren das die gefühlte Rauhigkeit der Oberfläche beinahe normal ist. Die Werkstatt meines Vertrauens sagt das sie 75% der Originallackierungen wieder zurück zum Lackierer gegeben hätten. Wenn es denn ihre Arbeit gewesen wäre.
Und es betrifft anscheinend alle VAG-Fahrzeuge.
Ich such mir mal ein Mittelchen und probier es an Unauffälligerstelle aus.

Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#5
Koch-Chemie, da war doch was.
Also bin ich in Schuppen-Werkstatt und richtig.
Da steht ein Rest Glasreiniger den mir mal ein Gutmensch zugesteckt hat.
Ich hatte eine Expresskosteeswaseswill Lieferung für einen Betrieb der in grossem Stil Leasingrückläufer und Mietwagen aufbereitet. Es war Winter und die Anfahrt zur Entladestelle glich wegen Baustelle einem Hindernissparcour. Rückwärts versteht sich. Die Sonne schob sich grad über den Hügel und ich sah in den Spiegeln so gut wie nix.
Also erstmal wieder Spiegel putzen und mit offenen Scheiben weiter. Der Warenannehmer meinte nur:"Salz wa. Siehst nix." Danach drückte er mir einen 2 Liter Zerstäuber in die Hand damit ich nächstes Mal nicht wieder 5 Minuten zu spät bin. Auf meine Frage ob das Zeug was taugt und was er dafür sehen will. Ja das taugt richtig und vergiss es. Ich hab das in 1000 L Gebinden hier rumstehen.
Und das Zeug taugt wirklich. Irgentwie reinigt und versiegelt das Zeug das Glas. Die Spiegel verschmutzen nicht so schnell und ein Mal mit nem Microtuch trocken rüber ist sauber.
Hält natürlich nicht ewig ist aber sehr angenehm.
Ich werde mich mal Koch umschauen,
Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste