Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grüße aus dem Harz
#1
Hallo an alle,
mein Name ist Niels und ich komme aus dem schönen Harz. Seit neusten bin Besitzer einer Grünen GPZ500S D (25KW, wird aber aufgemacht denn ein Gutachten und Kit von Alpha Technik war dabei) Bj.95 die noch keine 5000 Kilometer auf der Uhr hat. Mal sehen ob sie ein Schnäppchen war oder Teuer. Leider stand sie sehr lange und braucht nun etwas liebe. Da der Tank jede Menge Rost mitführt, gibt es jede Menge Arbeit zu erledigen.

Ich lese schon fleißig hier im Forum was voll ist von Interessanten Beiträgen, Anleitungen und extrem Hilfsbreiten Leuten. Alles was das Schrauber Herz erfreut ist zu finden.

In den nächsten Monaten will ich wie Maschine wieder auf Vordermann bringen.
Antworten
#2
Herzlich willkommen.
Das sind verdammt wenig km für das Alter.
Zumindest Verschleißspuren sollten da wenig zu finden sein.
Viel Spaß beim Aufbau der Maschine.
Antworten
#3
Herzlich willkommen und  Gotpics von Deinem Mopped sind hier immer gerne gesehen  Smile
Einstieg in's Forum: 99er EX500 D, aktuell BMW R1150GS kuh-smilies-0002.gif von smiliesuche.de


Antworten
#4
Die Bilder kommen Morgen, dann habe ich Frei und komme nicht erst nach Hause wenn es dunkel wird oder regnet.

Zum Grün, es ist dieses Candy Arsenit Green welches Kawasaki wohl seit 94 nutzt. Ich fand es bisher interessant das man das wohl nicht so oft gesehen hat.
Antworten
#5
Hallo und herzlich willkommen!
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#6
Stimmt, die Grüne ist relativ selten.
Viel Erfolg bei der Instandsetzung und anschließend unfallfreie Fahrt. Schöne Strecken hast Du ja vor der Haustür Big Grin

MfG aus NRW,
Stefan
>>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#7
Hier sind auch einige Bilder.
   
   
   
   


Ich habe leider auch einen Defekt gefunden den ich bei der Begutachtung übersehen habe und niemand was gesagt hat  Banghead   Der Riss im Bugspoiler war mir bekannt wie auch die Beule im Tank und diverse Kratzer die durch einen Fall auf die Seite kamen.  

   

Das hier ist aber meine größte Sorge

   
Antworten
#8
Ist das der Kerzenschacht oder der Tank ?
Antworten
#9
Das ist der Tank.
Antworten
#10
Ist auch kein Drama, sollte aber entrostet werden.
Mit Zitronensäure entrosten und mit Phosphorsäure oder Fertan dann schützen, dann ist der wieder ok.
Man kann auch nur mit Fertan arbeiten, das entrostet und schützt, habe gerade einen stark verrosteten
Tank von einem Kadett Cabrio damit entrostet. In dem Fall mit Zitronensäure und Fertan.
Von einer Tankversiegelung würde ich erst mal absehen. Lieber den Tank immer volltanken und ab und an
oder regelmäßig vollsynthetisches 2-Taktöl zum Benzin zumischen, 20 ml auf 10 Liter sind ok.


Gruß c-de-ville
Antworten
#11
Das mit der Zitronen- und Phosphorsäure steht auf meiner Liste. Das mit dem Fertan würde ich in betracht ziehen wenn das Problem mit Rost im Tank öfter auftreten sollte. Ich bin mir nur noch nicht sicher wie ich den Tank am besten Verschließe. Es gibt wohl Klebebänder die ganz gut sind und auch Flüssigkeiten in Schach halten was beim Benzinhahn nützlich wäre.
Was bietet sich denn zur initialen Reinigung an? Es muss ja alles erst mal entfettet werden oder einfach nur altes Benzin ablassen, trocknen und dann mit der Zitronensäure ran?

Das mit dem 2-Taktöl ist neu für mich. Ich lese nur hin und wieder das es Dieselfahrer hinzugeben. Aber wenn es sich im Tank auf der Oberfläche verteilt und dem Rost vorbeugt, warum nicht.

Und danke für die Ratschläge und Tipps  Yellow

PS: Wie wirkt sich das mit dem 2-Taktöl auf die Abgaswerte aus? Ich muss ja mit der Maschine erst mal eine neue HU machen. Also sollte man das Öl erst nach der HU hinzugeben oder hat es keine Auswirkung?
Antworten
#12
Entfetten ist ganz wichtig, sonst wirkt die Zitronensäure nicht. WC-Reiniger oder ein anderer Reiniger der nicht so schäumt, ich habe Reiniger für Hochdruckreniger genommen. Wenn der Reiniger schäumt braucht es ewig bis der Schaum aus dem Tank ist. Nach der Säure auch wieder Reiniger, weil Reiniger ist Lauge und die neutralisiert die Säure.
Zum Verschließen kann man oben einen Korken für Weinballone nehmen, gibt‘s bei ebay und unten hab ich mir einen Deckel aus einem Stück Alu gebaut, 2 Löcher rein und wie den Benzinhahn festgeschraubt.
2-Taktöl ist auch für die Vergaser gut, da sind ja jede Menge Teile drin, die sich bewegen und Schmieren kann nicht schaden. Ebenfalls die Ventile und die Zylinder im oberen Bereich. Früher gab es dafür spezielles Obenöl und damals war noch Blei im Sprit, der besser geschmiert hat als das Ethanol verdünnte Zeugs was es heute gibt. Deshalb rosten heute auch die Tanks, das fing an als Blei verboten wurde und wurde nochmals schlimmer als Additive zum modernen Sprit dazu kamen diese haben leider den Nachteil das Blechtanks mit der Zeit rosten und das Ethanol bindet Kondenswasser und verstärkt dann diese Rostbildung. Ich fahre 2-Taktöl in ALLEN Fahrzeugen und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. Fast alle Fahrzeuge haben hohe km-Leistungen von 100 bis über 300tsd. Nur die GPZetten + die KLE haben erst 60.000 gelaufen.
Wegen des Öls brauchst Du dir keine Gedanken zu machen, das ist eine Mischung von 1:500 (1 Liter Öl auf 500 Liter Benzin, ein alter GPZ Motor der 1/2 Liter Öl auf 1.000 km verbraucht liegt bei 1:100 (5 Liter pro 100 km angenommen).

Gruß c-de-ville
Antworten
#13
Von mir ein Hallo ausm Ostharz!

Als ich meine GPZ gefunden hatte folgte ein ganzer Winter Bastelarbeit.
Für mich hat sichs gelohnt.    

Inzwischen hab ich mir noch ne Tourenscheibe zugelegt.

Grüße
Doser
Antworten
#14
Herzlich willkommen.
Der Superbikelenker ist bestimmt genau das richtige für eure Kurven.
Antworten
#15
Grüße vom linken Niederrhein
Das Engelchen
Ich Will - Ich Kann - Ich Mach

BMW F 650 GS Twin, Bj. 2008

GPZ 500s D, Bj. 97  - verkauft

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste