Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GPZ Umbau in Hannover
#1
Ein herzliches Moin aus Hannover!
Ich bin Christoph, Student aus Hannover und letztes Jahr über eine günstige GPZ500S mit EZ 2003 und gerade mal 14.000km auf der Uhr gestolpert. Die konnte ich so nicht stehen lassen. Jetzt habe ich über den Winter vor zu basteln und bin tierisch begeistert von den hiesigen Technikforen mit Anleitungen und Infos zu kompatiblen Bauteilen und und und! WELTKLASSE!!!  Clap

Das ganze soll optisch Richtung Naked-/ Dirt-Track-Bike gehen, dabei aber StVZO-konform bleiben. Und da geht die Reise los, denn jeder von uns kennt die Maschine ohne Kleidchen und weiß, dass das Rahmenheck auf beiden Seiten mit elektrischen Bauteilen und dem Luftfilterkasten zugebaut ist. Die Elektronik andernorts unterzubringen stellt erstmal kein Problem dar. Am Luftfilter herumzufuschen schon eher. Am liebsten wären mir optisch "offene Luftfilter" oder auch "Pilze", da ich damit den ganzen Kunststoffkasten einsparen könnte (Batterie natürlich auch anders befestigt).

Ich habe das Forum schon nach Umbauten und Themen zu Luftfiltern durchsucht, allerdings verlaufen sich die Meisten Threads zu den "Pilzen" nach der Zeit immer wieder im Sand. Einen erfolgreichen Umbau (mit TÜV-Abnahme) habe ich leider bisher noch nicht gefunden.
Die aktuellen Themen, in die ich mich gerade reinfuchse sind:
1)Abgasanlage von 2in2 auf 2in1 umbauen (Biegen/Schweißen)
2)Heck kürzen (Natürlich gleich den TÜV mit ins Boot holen, bevor man voll ins Klo greift)
3)Den Luftfilterkasten ändern, weil die beiden Kammern und die Batterieposition den Rahmen von innen "vollstopfen"
4)Kennzeichenhalter an der Schwinge (neben oder hinter dem Rad)

Falls Ihr zu den Oben genannten Punkten vielleicht schon das passende Unterforum, Denkanstöße, Lösungen oder sogar Warnungen parat habt, dann immer raus damit, denn Tipps und Tricks von erfahrenen Schraubern sind immer gerne gesehen!

Die linke zum Gruß,
Christoph
Zitieren
#2
Hallo und herzlich willkommen!
Schau dich auch mal bei ER-5, EN-5 und KLE500 um. Manche Sachen passen, oder sind eine Grundlage zum Umbau.
Die KLE hat zB einen 2in1-Krümmer und die ER glaub auch.
Viel Spaß beim Tüfteln!
Transzendenz, Resilienz, Transparenz. Und "omm".
Zitieren
#3
Grüße vom linken Niederrhein
Das Engelchen
Ich Will - Ich Kann - Ich Mach

BMW R1200 R, Bj. 2015  Dance

BMW F 650 GS Twin, Bj. 2008

GPZ 500s D, Bj. 97  - verkauft

Zitieren
#4
Ein "Herzlich Willkommen" aus Barsinghausen und viel Spaß hier.

Ist die Maschine wirklich schon so schlecht, das man sie auseinanderreißen muss?
Nach 14.000 km müsste die doch noch fast neu aussehen.

Ich will mal versuchen zu erklären, weshalb deine Suchen im Leeren verlaufen sind.
Es ist einfach das falsche Motorrad und die falsche Community. Eine GPZ wird sehr häufig
von Leuten gekauft und gefahren, die wenig bis keine Ahnung von Motorrädern haben.
Weshalb?
a, weil sie noch jung sind und die GPZ, genau wie in deinem Fall, günstig zu bekommen war.
b, weil es Frauen sind, die wollen fahren und nicht basteln und das geht mit der GPZ ganz hervorragen, da leicht.
c, weil sie älter sind und immer schon mal Motorrad fahren wollten, aber 1. keine Ahnung haben und 2. dafür nicht unbedingt viel Kohle ausgeben wollen.

In eine GPZ 500 steckt keiner bei einem Einstandspreis von wenigen hundert € nicht noch einmal
die gleiche Summe, wenn nicht noch viel mehr, für Umbauten und TÜV.
Die GPZ 500 ist einfach das falsche Motorrad, es sei denn es ist einem sch... egal, von diesen Leuten
gibt es aber einfach zu wenige bis gar keine, zumindest ist mir keiner bekannt.
Wer umbauen will, der kauft sich ne GPZ 900 oder besser noch ne 1100er Gixxer, da wir mörder
Kohle versenkt, die man aber auch nie wieder raus bekommt.

Betreff deiner Vergaser-Pilze, das kann zum Riesenaufwand und Groschegrab werden, denn die
Bedüsung muss angepasst werden. Das kann man selbst machen über tausende von km, indem man
immer wieder die Vergaser ausbaut und zerlegt, oder man macht es auf dem Prüfstang, da sieht man
an den Werten was man verändern muss. Wenn das alles passt, dann sollte man es auch noch eintragen
und da gehen die Probleme erst richtig los, vor allem bei deinem Moped, da nach ´89 gebaut. Da geht
nämlich nicht mehr viel bzw. nur mit stark erhöhten Schwierigkeiten, sprich höheren Kosten, wenn überhaupt.

Ich will jetzt nicht schwarz malen, aber wenn Umbauten die noch bezahlbar sind, dann kann man die Verkleidung
abbauen, den Lenker ändern, Radabdeckungen und Rahmenheck ändern und und und. Aber sowie man an die
Leistung geht, oder abgasrelevante Bauteile verändert wird es kompliziert und teuer.

Schon mal was vom George gehört, das ist der Georgsplatz in Hannover, da ist Freitags ab 17.00 immer Mopedtreffen.
Ich bin so ab 18.00 da, meist mit einer schwarzen umgebauten GPZ 900, oder auch mit KLE bzw. GPZ 500.

Gruß c-de-ville
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste