Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sportreifen für D-Modell ?
#1
Liebe GPZler,
ich habe mich in der Newbie-Rubrik vorgestellt und weitere Fragen angekündigt Wink

Habe mir die Reifenthreads angesehen, aber eine klare Empfehlung für Sportreifen habe ich nicht finden können.

Es geht um den Einsatz auf der Rennstrecke, eine Strassenzulassung/Freigabe/Eintragung ist für diese Reifenanfrage nicht erforderlich.

Vorne ist es mit dem 110/70-17 ziemlich einfach, aber ein 130/70-17 hinten ist doch eine ungewöhnliche Reifengröße für Sportreifen.

Ich fahre gerne auf 17"ern die Conti RaceAttack, seit dieser Saison die ContiAttack SM evo.
https://www.continental-reifen.de/motorr...ttacksmevo
Da gibt es den passenden Vorderreifen, aber der schmalste Hinterreifen ist ein 140/70-17 und der will auf einer 4.00 breiten Felge montiert werden.

In der passenden Größe habe ich den Conti Twist Sport SM gefunden:
https://blobs.continental-tires.com/www8...m-data.pdf

Hat den schon mal jemand ausprobiert ?

Ansonsten bin ich offen für andere Sportreifenempfehlungen für die GPZ500, D-Modell Wink

Die Linke zum Gruß,
Michael
Zitieren
#2
Ich kenne einige und habe noch mehr bei Veranstaltungen gesehen, die den BT45 jetzt BT 46 fahren.

Ist kein Sportreifen, aber klebt wie die Sau.

Gruß c-de-ville
Zitieren
#3
Hi,

140'er Reifen werden in geringer Anzahl auch nach Eintragung auf der Zette gefahren; sollte also passen.

Grüße, Sascha.
Einstieg in's Forum: 99er EX500 D, aktuell BMW R1200GS LC kuh-smilies-0002.gif von smiliesuche.de


Zitieren
#4
Breiter Reifen auf schmaler Felge ist nicht toll, der wird zu ballonartig. Fährt sich nicht schön.
Zitieren
#5
Danke Männer,
die BT45 bzw. jetzt BT46 fahre ich auf einigen Strassenmoppeds und kenne die soweit gut.
Auf der Rennstrecke kann ich mir die nicht so richtig vorstellen, aber falls alle Stricke reißen ist das der Joker.

c-de-ville hat Recht. Die Kontur des Reifens wird durch die Felgenbreite bestimmt.
Habe schon zu breite Reifen auf zu schmalen Felgen und auch umgekehrt gefahren.
Sieht proper aus oder erfüllt den Wunsch nach dem Lieblingsreifen, aber bis ans Limit fahren geht damit nicht gut bzw. erreicht man das Limit früher als einem lieb ist.

Habe gerade einen Conti RoadAttack 3 in 130/80-17 gefunden. Toller Reifen, will aber auf einer 3.00 Felge montiert werden.

Wie sieht es denn mit den Möglichkeiten aus, eine andere Hinterradfelge in etwas breiterer (4.00) oder etwas schmalerer (3.00) Ausführung zu montieren.
Gibt es dazu eine Empfehlung bzw. wurde das schon mal gemacht?

Ich habe noch ein Hinterrad einer ZZR600 griffbereit, die ist aber 4.50 breit und da gehört einzig passend ein 160/60-17 Reifen drauf.
Der wird wohl kaum in die Serienschwinge passen.

Wenn schon, denn schon Wink
Kann man eine andere Schwingen/Hinterrad-Kombi einbauen ?

Hier mal ein Conti RoadAttack3 in 130/80-18 auf 3.00x18 Felge nach einem Tag Rennstrecke (Spreewaldring, Built not bought, 2021).
Das Gras habe ich im Fahrerlager aus der Wiese aufgesammelt Wink
   

Schräge Grüße,
Michael
Zitieren
#6
Ich habe noch eine D-Felge stehen und ich habe jede Menge Felgen der GPZ 900, auf die max. 140er Reifen eingetragen werden. Wenn die passt könnte das die Lösung sein. Nachteil ist, sie hat 18“.
Wenn gewünscht könnte ich die Felgen mal vergleichen.
Gruß c-de-ville
Zitieren
#7
Hi c-de-ville,
18" bietet auch einige brauchbare Reifenoptionen.
Die Felgenbreite der GPZ900 ist natürlich von interesse, 3.00x18 wäre der Hit.
Ah, gerade bei ebay geschaut, es ist eine 3.00 breite Felge, super.
Da passt der oben gezeigte CRA3 genau drauf und mit 130er Reifenbreite auch in die Schwinge.

Wenn es dir problemlos möglich ist, dann würde mich der Radvergleich schon sehr interessieren.
Zitieren
#8
Da musst du mal ganz tief in den Dinosaurier Threads des Forums graben.
Es gibt die Möglichkeit auf die breitere GPz600 Schwinge zu gehen. Die von der GPz750Ut kann man auch passend bekommen, erfordert aber mehr Fummelei an den Umlenkhebeln und andere Lager.
Mit der GPz600 Schwinge ist auch Luft für die ZZR Felge.
Kann sein das die Umbaudoku des eigentlichen Bastlers nicht mehr einsehbar ist, aber das Mopped wird noch geliebt und gefahren:
http://gpz.info/showthread.php?tid=12014
Zitieren
#9
Hi Rubino,
danke für den Tipp.

Kenne Boris von Rennveranstaltungen, wir sind beim Built not bought seit Jahren Nachbarn im Fahrerlager Wink
Leider habe ich seine GPZ500 noch nicht live gesehen und vielleicht wäre mir der Umbau auch nicht aufgefallen, da ich ja erst seit Neuestem eine eigene GPZ500 habe.

GPZ600-Schwingen sind bei ebay relativ günstig zu bekommen und da ist mir eingefallen, das ich noch eine ZZR600-Schwinge habe.
Da wurden mal Federbeinaufnahmen für "dual shock" angeschweißt, muss nachsehen, ob die Aufnahmen für die Umlenkhebel noch dran sind.
Zumindest kann ich die Breite am Schwingenlager messen und beurteilen, ob ein Einbau in den GPZ500-Rahmen grundsätzlich möglich ist.

Wie gut, dass die GPZ einen Hauptständer hat, da ist der Hinterrad- und Schwingenausbau gleich viel einfacher.

Schöne Grüße,
Michael
Zitieren
#10
So klein ist die Welt.

Ja, ist einfach. Bis auf das Rahmenlager der Umlenkung, das mal wieder genau hinter dem Hauptständer liegt.
Falls du keine brauchbare Schwinge findest melde dich, ich habe noch eine GPz600 Schwinge im Teilefundus.
Zitieren
#11
Hi Rubino,
danke für das Angebot.

Ich habe bei ebay eine GPZ600R-Schwinge mit Achsen und Anbauteilen (inkl. Streben an der Schwingenunterseite) für 30,- inkl. Versand ergattert.
Soll bis Mittwoch geliefert werden.
So einen Preis hätte ich mich nicht getraut dir vorzuschlagen Wink

Das ist der Kram:
   
Zitieren
#12
In etwa so ein Set habe ich hier auch noch liegen Laughing
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste