Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heidenau- Reifen,Erfahrung,Freigabe?
#16
im downloadbereich gibt es das folgende

Unbedenklichkeitsbescheinigung für den Heidenau (A-Modell) in 110/90-16 59S (vorne) in Kombination mit dem 130/90-16 73H (hinten)
"too old too cold"
"the wrong questions with the wrong replies"
Antworten
#17
:wc: da gehört er hin
Antworten
#18
gutenberg schrieb::wc: da gehört er hin
Weiߟ nicht was du hast, ich bin vollstens zufrieden mit dem K65 VoHi.

Hab ein einziges mal in einer überschwämmten Spurrinne Aquaplaning gehabt. Ansonsten kann ich die Karre auch bergab bis die Fuߟrasten schleifen legen ohne dass sie mir weggeht.
Wie lange er hält kann ich dir jetz leider nicht sagen. Ich schätze hinten an die 10.000km, müsste ich jedoch erst rekunstruieren ^^
Die ABE hab ich auch, müsste es aber auch direkt von Heidenau geben. (100/90-16 M/C 54H TL K65 und 130/90-16 M/C73H TL K65)
Antworten
#19
Hab ihn eben bestellt und bin mal gespannt wie er ist. Auf der Tenere bin ich jedenfalls sehr zufrieden mit Heidenau-Reifen.


Tschüߟ,
Radi
Antworten
#20
So, bin jetzt die ersten 700 km gefahren und kann noch nichts Negatives sagen. Dance
Bei dem Preis (112€ für beide) ... ! Respekt
Kann aber noch nichts zu Fahreigenschaften auf nasser Fahrbahn sagen, hatte Glück mit dem Wetter.
Melde mich wieder, wenn ich mal vom Regen überrascht werde Sad
Antworten
#21
Hi,

Hast du noch ein paar Erfahrungen mit dem Heidenau-Reifen gemacht? Bist du noch zufrieden?
Ich überlege mir, auch diesen Reifen zu kaufen, da ich als einzige alternative den Dunlop habe.
(In Österreich ist das mit dem Begleitschreiben leider nicht so einfach wie in Deutschland)
Antworten
#22
moinsen,
Erfahrungen mit der GPZ und Heidenaureifen kann ich zwar nicht liefern dafür aber mit der 125er MZ RT die lief Serienmäߟig mit 110/70-17 v (K63) und 130/70-17 h (K64) Heidenaus vom Band. der Grip im Trockenen war super nur bei regennasser Fahrbahn. musste ich mit dem Hinteren ein bisschen vorsichtiger sein, ungewollte schwarze Striche waren das ende vom Lied .. ansonsten war der grip bis zum aufsetzen des Auspuffsammlers immer gegeben. zur Lebensdauer.. ein Vorderreifen hielt ca 15tkm ein Hinterreifen ca 8tkm (bei 15 PS und 130kg Gewicht (ohne mich Laughing )); mit 60PS wär das sicherlich noch unter BT45 Niveau.. allerdings hat diese Kombination nur den Geschwindigkeitsindex H (bis 210km/h). größtes Manko waren für mich die recht langen Lieferzeiten. wenn man schnell mal einen Reifen braucht muss man mit 3-4Wochen lieferzeit rechnen.. deshalb bin ich schon damals auf die BT45 gewechselt.

gruߟ
tunnelratte
In Rust We Trust Pray
Letzte Waschung Ansbach 2011
____________________________________________________________________
1. Platz weiteste Anreise Hage *1111km* & Hager GPZ Cup´11

"Wenn die Welt nur aus Landmessern bestünde - Sie wäre eine bessere!"
Rex - Bayerntreffen 2014
Antworten
#23
Moin,

ich habe die Reifen bis zum Polradversagen gefahren und war völlig zufrieden. Auf Grund dieses dummen Polrades kann ich nichts über die Laufleistung sagen. Vom Fahrstil bin ich kein Rastenkratzer, aber sogar mir war es nicht möglich ein immer schmaler werden des Angstrandes zu verhindern Dance . Bei Regen fahre ich eh recht vorsichtig Shifty , somit habe ich da keine Grenzerfahrungen gemacht.

Ich würde nur den BT45 statt dessen fahren, wenn sie beide gleich teuer wären. Das Plus das der 45er möglicherweise bietet reitze ich wohl eh nie aus.

HTH,
Radius
Antworten
#24
Hi,


Sorry, wenn ich einen alten Beitrag wieder ausgrabe, aber ich möchte auch noch meinen Senf dazu geben Wink

Ich stand jetzt vor der entscheidung, ob ich mir den Bridgestone, den Metzeler, den Dunlop oder den Heidenau montiere. Dunlop hat sich dann sowieso gleich mal selbst ausgeschlossen Wink. Den Metzeler hab ich dann auch gleich ausgeschlossen, da ich 2 verschiedene Serien benutzen hätte müssen.
Also gabs nur mehr Bridgestone und Heidenau. Der Bridgestone wurde dann wegen übermässiger Bürokratie (Typisieren usw.) aus dem Rennen genommen.

Der langen Rede kurzer Sinn. Ich hab jetzt den Heidenau K65 auf meiner Zetten und bin bis jetzt höchst zufrieden. Er ist sehr laufruhig und das Bike lässt sich auch sehr gut in und durch die Kurve fahren. Bei Regen konnte ich eigentlich auch nichts negatives bemerken.

Somit kann ich euch nur meine Empfehlung aussprechen.. vorallem, wenns um einen etwas günstigeren Reifen geht.

mfg
Schoasch

PS: Bitte beachtet, dass ich noch nicht all zu viel Erfahrung habe und auch sicher nicht so an Limit gehe wie manch anderer hier im Forum
Antworten
#25
schoaschiii schrieb:Sorry, wenn ich einen alten Beitrag wieder ausgrabe,
is doch kaum ne Woche alt Wink

schoaschiii schrieb:Der Bridgestone wurde dann wegen übermässiger Bürokratie (Typisieren usw.) aus dem Rennen genommen.
Ähm ... Hä ? hab ich was verpasst ?
Steh grad aufm schlauch ...
Antworten
#26
Naja... bei uns in ÖSterreich läuft das ganze anders. Wenn du dich dann informieren willst und die zuständigen Behörden fragen willst, wies nun richtig gehört, kennt sich keiner aus.

Fazit der Aktion: Entweder ich fahre illegaler weise mit der falschen Dimension und hoffe, dass die Polizei den begleitschein akzeptiert oder ich geh her und lass den neuen Reifen typisieren. Das ganze würde dann aber einiges an Geld und Zeit kosten.

Wie man des öfteren hört: Österreich ist anders Wink

mfg
Antworten
#27
Achso, sorry hab ich übersehn (leb manchmal in meiner eigenen Welt Laughing )

Is ja in D auch nich sooo viel anders.
zumindest soferns keine Freigabe gibt.
Dann is man auch mal flott 300 Kröten los Rolleyes
Antworten
#28
ich habe mal wieder nen altenbeitrag gefunden wo ich gerne noch was dazu senfen würde



habe den heidenau K66 mehrere winter jede woche rund 300km gefahren, habe ihn direkt als winterreifen( Snowtex M+S)( seid letztem winter wieder als M+S verfügbar) gefahren, war das beste, egal ob schnee auf der Landstraße oder Salzwasser auf der Autobahn, eine Temperatur untergrenze habe ich nicht festgestellt, allerdings fuhr erst sich bei ca -5°C am besten ab ca 10°C war er viel zu weich und ist fast nur noch gerutscht, abgesehen vom fahrverhalten war der verschleiߟ bei "höheren" teperaturen auch unwirtschaftlich...

Aber wie gesagt gibt es das profil in 2 Mischungen, habe selber nur die Snowtex(jetzt M+S) erfahren da ich im sommer auf BT45 unterwegs bin...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste