Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reifen für die A
#46
Heya,

hallo erstmal bin neu hier...

wollte mal was zu der unbedenkilchkeitsbescheinigung sagen und zum eintragen in den schein...
also ich war im april beim tüv und hab hinten nen 130er drauf, der ist nicht eingetragen bei mir (nur nichtmehr aktuelle 120er).
bei bridgestone kann man sich so ne freigabe runterladen und die hab ich dem herrn gezeigt und er war zufrieden. eintragen wollt er nix, geht ja so und mitführen muss man überhaupt nichts, allerdings kann es sein, wenn ihr an nen doofen grünen geratet, dass ihr das später vorlegen müsst (ist wie mim tüv bericht, den muss man auch nicht mitführen, aber haben muss man ihn trotzdem...)

s gibt ja keine andern reifen mehr als den bt45 und den me irgendwas oder?

gruߟ
Antworten
#47
gibt schon andere Reifen - aber die sind meineswissens nicht so gut Wink
Antworten
#48
Ich brauche für vorne unten hinten neue Reifen. Ich hatte bisher immer Metzeler

Ich hatte letzen Sommer einen Metzeler Lasertec 130 hinten gefahren und noch den alten Metzeler ME 33 vorne.
Der Hinterreifen war ziemlich weich und nach 5000km weg. Da nun beide fertig sind könnte ich
mal eine andere Paarung ausprobieren. Was meint ihr zu Dunlop ?

Ich bin nur irritiert, dass die Vorderreifen bei online Händlern nur in geringen Mengen zu bekommen sind.
Gibts da bald keine mehr für die GPZ ? Crying or Very Sad
Antworten
#49
flyitalo schrieb:Ich brauche für vorne unten hinten neue Reifen. Ich hatte bisher immer Metzeler

Ich hatte letzen Sommer einen Metzeler Lasertec 130 hinten gefahren und noch den alten Metzeler ME 33 vorne.
Der Hinterreifen war ziemlich weich und nach 5000km weg. Da nun beide fertig sind könnte ich
mal eine andere Paarung ausprobieren. Was meint ihr zu Dunlop ?

Ich bin nur irritiert, dass die Vorderreifen bei online Händlern nur in geringen Mengen zu bekommen sind.
Gibts da bald keine mehr für die GPZ ? Crying or Very Sad


ich weiߟ ja nicht ob die Dunlop inzwischen besser geworden sind, ich habe damit die schlechtesten Erfahrungen gemacht und würde sie nicht mal geschenkt aufziehen. Ich habe im Moment noch Metzeler drauf, die sind ganz ok, werde aber wie auf den anderen Maschinen auch auf BT45 umrüsten. Es gibt nix besseres und ich bin mir sicher, das die auch auf der 500er hervorragend funktionieren.
Antworten
#50
Moinmoin,

Bin gerade leicht irritiert, bzgl der Freigabe.
Dass 120/90 (hinten) für die Größe und der Buchstabe für die Geschwindigkeit steht, habe ich schon herausgefunden, aber wofür steht die zahl vor dem Buchstaben?
(Ich hatte da mal einen Link zu, aber ich finde die Erläuterung nicht mehr)

Ich habe hinten einen 120/90-16 63S drauf und in meinem Schein steht ich dürfte hinten auch einen 130/90-16 63H drauf ziehen.
So, die BT45 sind ja für die A zugelassen, aber ich finde partout keine mit 63H, sondern nur mit 67H. Kann ich die auch nehmen? Muss ich sowas eintragen lassen? Think
Antworten
#51
Die 63 bzw 67 ist der Gewichtsindex. der 67er hat eine höhere Tragkraft. Kannst den BT45R 130/90-16 67H bedenkenlos fahren/kaufen.

Im Downloadbereich findest ...

Gruߟ Chris
[/url]
[url=http://gpz.info/showthread.php?tid=10369]
Antworten
#52
Morpheus schrieb:Die 63 bzw 67 ist der Gewichtsindex. der 67er hat eine höhere Tragkraft. Kannst den BT45R 130/90-16 67H bedenkenlos fahren/kaufen.

Im Downloadbereich findest das
Gruߟ Chris

*Chrisrechtgeb* hab ich heute erst aufziehen lassen (HR zum dritten mal seit 2008) und gab noch nie Probleme beim TÜV. Die Freigabe hier vom Forum reicht (musst ihn nicht eintragen lassen aber dann halt die freigabe mitführen) wenn du eh ummelden/eintragen musst kannst das bei der Gelegenheit gleich mit erledigen lassen.

Gezahlt hab ich aktuell bei einem "Großen" in Bayern mit ausgebauten Rädern (also nur Aufziehen/Entsorgung/blablabla) für den VR 85.80 inkl Mwst, für den HR 114,40 inkl. Mwst.
Gruߟ MrCoffee
Candy-Cardinal-Red, BJ 90, 60 PS, 38,5 TKM, BT45 100/130, unverbastelter original Zustand
Antworten
#53
^^ bitte in Käffchens Zitat auch noch den Link entfernen, sonst macht das Entfernen in Mörphchens Post wenig Sinn Whistle
O.K., wenn schon, denn schon. Wink
Habs geändert. rex
>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#54
So..gelesen habe ich jetzt genug..jetzt muss ich auch mal anfangen bissl mein Senf dazu zu geben ^^ ich suche auch nen Satz für mein altes Mädchen. Ne A Bj.86 .
Die Sache is die..ich bin beruflich viel mit ihr unterwegs und das hauptsächlich Autobahn. Also können schon so 1000km die Woche werden. Jetzt is die frage welchen reifen würdet ihr mir so empfehlen? Ich habe nicht die Absicht alle halbe Jahr nen Satz neuer reifen zu kaufen also is erstmal die laufleistung in vorderster stellen wichtig. Klar sollen sie auch gut haften aber es muss nicht unbedingt bt45 ähnlich sein..kann mir einer nen tip geben?

Danke schonmal für eure mühen und liebe Grüße

Cavey
Antworten
#55
Mahlzeit,...

also ganz ehrlich... bei einer Laufleistung von 1.000km pro Woche wirst du schon recht häufig wechseln müssen.
Ein BT45 Hinterreifen wird dann alle 2 Monate fällig sein (vielleicht etwas länger). Der Vorderreifen hält in etwa doppelt solange. Hier kommt's natürlich auch immer auf die Fahrweise an. Bei mir halten die BT45 Hinterreifen ca. 8.000km.
Das ist natürlich auf Dauer nicht gerade günstig. Aber aus Gründen der Sicherheit und des Spaßes lohnt sich das schon. Ich kenne das Problem nur zu gut. Ich war selber eine Zeit lang spätestens nach zwei Monaten wieder beim Reifenhändler. Wink

Lediglich der alte Dunlop-Reifen hält ewig. Ich hab schon Maschinen mit 25.000km und Erstbereifung mit ausreichend Profil gesehen. Da ist die Haftung aber spätestens bei Regen gleich Null. Und ob man sich das wirklich antun will? Ich denke eher nicht. Meine Frau hat sich mit den Dunlop-Reifen bei Regen komplett gedreht beim Bremsen.

Erfahrungen zur Laufleistung/Haftung der Michelin oder Heidenau kann ich leider nicht geben, da musst du also noch warten. Wink

Gruß
Dark
EX500D, BJ '95, obsidian schwarz metallic, jede Menge Veränderungen
(1. Motor)
[Bild: http://gpz.info/uploads/Tacho-Signatur.png]
Antworten
#56
Ich denke, du musst pragmatisch denken und handeln.
Denn es ist ja logisch: hohe Laufleistung, bzw. wenig Abrieb erreicht man nur mit härterem Gummi.
Der BT45 "klebt" gut (auch bei kühlem Asphalt) - ist entsprechend "weich" und verliert schnell Profiltiefe. Für Gradeausfahrten quasi zu schade, weil dafür ist er nicht gemacht.

Der Metzler Lasertec ist da härter. Nur taugt der nicht zum Kurvenkratzen. Jedenfalls nicht, wenn es im Frühling noch, und im Herbst schon kühler und schattiger ist. Im Hochsommer, wenn man von einer Eisdiele zur nächsten durch die Tour-Kurven brettert, hält er gut mit. In der Hinsicht ein Warm-und Trocken-Reifen.

Fazit: Du musst dich festlegen in der Härte und damit in deiner Fahrweise. Autobahn-Langstrecke und Kurven-Flug gehen nicht zusammen.

Bei so vielen Autobahn-Kilometern wäre grundsätzlich zu überlegen, ob die GPZ dafür sinnvoll ist. Neben dem Reifenverbrauch spricht auch die Tankreichweite und der fehlende Wetterschutz eher dagegen.
Die Rechnung PKW zu Motorrad geht zusammenhängend gedacht 0:0 aus.

Es kommt drauf an. Wenn es auch um Zeit geht und man sich mit dem Mopped durch Staus mogeln will (zB. Montag morgens auf dem Autobahnring mit den 25 Baustellen und den querliegenden LKWs, die ihre Sonntagszwangpause einholen wollen), ist ein Zweirad unschlagbar.
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#57
@Cavey:
Ich würde für Deinen Einsatz eventuell den Heidenau K65 in Erwägung ziehen.
Das ist ein Tourenreifen, der dem Vernehmen nach aber auch bei Nässe nicht gleich die Segel streicht.
Zumindest für die Originalgrößen 100/90/16 bzw. 120/90/16 gibt es eine Freigabe für die "A".
Zudem ist es die günstigste Reifenpaarung, auf Mopedreifen.de wird der Satz aktuell für knapp 130,- angeboten.
Wäre also vielleicht was für Dich.

Viele Grüße, rex
Antworten
#58
Danke für die vielen antworten..klasse..freut mich richtig..^^ ja kurvenkratzen is leider weniger drin..is wirklich geradeaus und stump auf der Autobahn..das mit dem Berufsverkehr is mein Hauptaugenmerk..ich möchte schon zügig voran kommen deshalb auch auf zwei Rädern..und ne gpz einfach weil ich mich verliebt habe ^^..und wenn ich täglich tanken muss nehm ich das in kauf..

Danke Rex für den Tipp..werde ich mal in Erwägung ziehen..hört sich prinzipiell nicht schlecht an..habe schon überlegt mir ein zweiten Satz Befreiung zu holen mit dem bt45 und diesen dann sofern ich mal Freizeit habe um zu modeln um diesen dann auf der Landstraße für mein Mädchen zu nutzen..bissl Spaß für zwischendurch sollte ja auch mal sein ^^

*Bereifung-der Nachteil am autokorrekt bei diesen smartphones ^^
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste