Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GPZ 500S - warum dieses und kein anderes Bike?
#76
*winkt*
HerwigB schrieb:Und ich fand den Bugspoiler der "Kawwasacki" einfach sexy.


Das du den blos nicht irgendwo reinsteckst... Laughing

So long
Antworten
#77
Habe meine Führerschein ja erst im August 2012 erworben. Bei der Motorrad suche hatte ich es nicht leicht. Die Sitzhöhe passte nie.Dann fand ich die GPZ 500S und siehe da es passte. Habe mir zusätzlich noch erhöhte Stiefel gekauft und nun kann ich ohne Probleme anhalten und fahren. Bis jetzt habe ich es noch nicht bereut mir die GPZ gekauft zu haben.
LG Zumpel
Antworten
#78
Jep, auch ich wollte was günstiges... es wäre bei mir auch eine CB500 geworden, hauptsache günstig und unproblematisch. Muss allerdings zugeben, dass ich nach Möglichkeit eine GPZ wollte (GS500 und CB500 gefallen mir nicht wirklich, die GS500F ist noch ein bisschen teurer als das, was ich für ne erste Maschine ausgeben wollte Tongue ).

Dann durch Zufall eine online entdeckt (ohne, dass ich gezielt danach gesucht hatte), '99er, 16Tkm, stand auch nicht zu weit weg, Kumpel probefahren lassen (mir haben da noch 2 Wochen gefehlt bis zum "Lappen") und dann... zugeschlagen! Big Grin

Seit anfang September mittlerweile 1400 km zurückgelegt. Das Ding ist Klasse, geht wirklich gut oberhalb vom 7000 U/min (muss bei manchen Überholmanövern schon mal zwei Gängen runterschalten, da ich mich sonst meistens irgendwo bei ~4000 U/min bewege). Fällt fast von alleine in die Schräglage, fühlt sich leichtfüߟiger an als die Hornet PC34, die ich in der Fahrschule gefahren bin. Und der Sitz ist auch bequemer Wink und ich komm besser runter mit meinen ~170 cm Körpergröße Big Grin

Wie ihr seht, bin ich begeistert von der Kleinen! Zwei Monate hat sie noch, bevor es in den Winterschlaf geht, mal schauen, wieviel km noch dazu kommen, in den Bergen wirds langsam aber sicher frisch...
Antworten
#79
Ganz einfach:

es ist eine Eierlegende Wollmilchsau in Sachen Motorrad. So eine Art Golf GT(ist jetzt nicht beleidigend für die GPZ gemeint Twisted , wer will schon mit einem Golf verglichen werden Laughing )
  • günstig im Unterhalt:
    • Verbrauch
    • Reifen
    • Versicherung / Steuer[/list:u]
    • Verbreitet, ergo auch Ersatzteile günstig.
    • Alt:
      • bezahlbar im Erwerb.
      • Selbst reparierbar[/list:u]
      • Halbwegs sportlich
      • Stabiler Motor (der sich auch spaßig fahren lässt).
      • Tourentauglich! Da kann man auch einen ganzen Tag fahren ohne watzig zu werden.
      • Straße ist mir lieber als Enduro, sonst wäre es ggf. eine KLE geworden.
      • Engagiertes Forum, darum technische Hilfe verfügbar.
      • Es ist keine Honda Mr. Green [/list:u]

        So ungefähr waren die Gründe warum ich bei der geerbten GPZ geblieben bin... Da der Trend zum Drittmotorrad geht würde ich inzwischen wohl auch gezielt nach einer 600er FZR, einer kleinen SV, einer ZZR600 gucken. Wegen dem Fahrwerk Wink . Oder einem italienischen Nieschenprodukt in der 600er-Klasse. Pflegeintensiver aber mit Fahrwerk. Aber eine GPZ bleibt immer im Hause weil sie in der Summe ein für mich attraktives Motorrad ist.
        Ausserdem ist sie mir ans Herz gewachsen Shifty .


        Aloha,
        Radius
Antworten
#80
*winkt*

Radius schrieb:[*]Es ist keine Honda Mr. Green [/list]

*hust-räusper* Twisted

So long.
Antworten
#81
Radius schrieb:Ganz einfach:

es ist eine Eierlegende Wollmilchsau in Sachen Motorrad. So eine Art Golf GT(ist jetzt nicht beleidigend für die GPZ gemeint Twisted , wer will schon mit einem Golf verglichen werden Laughing )
  • günstig im Unterhalt:
    • Verbrauch
    • Reifen
    • Versicherung / Steuer[/list:u]
    • Verbreitet, ergo auch Ersatzteile günstig.
    • Alt:
      • bezahlbar im Erwerb.
      • Selbst reparierbar[/list:u]
      • Halbwegs sportlich
      • Stabiler Motor (der sich auch spaßig fahren lässt).
      • Tourentauglich! Da kann man auch einen ganzen Tag fahren ohne watzig zu werden.
      • Straße ist mir lieber als Enduro, sonst wäre es ggf. eine KLE geworden.
      • Engagiertes Forum, darum technische Hilfe verfügbar.
      • Es ist keine Honda Mr. Green [/list:u]

        So ungefähr waren die Gründe warum ich bei der geerbten GPZ geblieben bin... Da der Trend zum Drittmotorrad geht würde ich inzwischen wohl auch gezielt nach einer 600er FZR, einer kleinen SV, einer ZZR600 gucken. Wegen dem Fahrwerk Wink . Oder einem italienischen Nieschenprodukt in der 600er-Klasse. Pflegeintensiver aber mit Fahrwerk. Aber eine GPZ bleibt immer im Hause weil sie in der Summe ein für mich attraktives Motorrad ist.
        Ausserdem ist sie mir ans Herz gewachsen Shifty .


        Aloha,
        Radius


und ein recht ordentliches Fahrwerk.
Antworten
#82
Radius schrieb:Straße ist mir lieber als Enduro, sonst wäre es ggf. eine KLE geworden.

Ne KLE is ne Enduro? Wär mir neu... Mr. Green
Im Gelände kannste die echt voll vergessen Laughing
Daniel, der freundlichste Ruhri
Motorradfahren ist das Schönste was man angezogen machen kann.
Alle meine Beiträge berufen sich auf §5 GG Absatz 1.
Antworten
#83
c-de-ville schrieb:...und ein recht ordentliches Fahrwerk.
Veto! Laughing

Radius
Antworten
#84
Radius schrieb:
c-de-ville schrieb:...und ein recht ordentliches Fahrwerk.
Veto! Laughing

Radius
ich bin halt mit Mopeds aufgewachsen, die fahrwerkstechnisch deutlich schlechter waren.
Antworten
#85
Um das Fahrwerk der GPZ (Apfel) zu beurteilen, sollte man sich vielleicht auf GS500 und CB500 (auch Äpfel) beschränken (und vielleicht noch andere dieser Sorte). Wenn ich eine xyz600 (Birne) heranziehe, gehts auch um andere Leistung, Bremsen, etc.

Vielleicht kann man sich ja dahingehend einigen, zu sagen, dass das GPZ-Fahrwerk seiner Zeit entspricht und durchaus Verbesserungspotenzial besitzt (zB. durch eine Tausch-Investition in eine hochwertige Wilbers-Feder).
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#86
Und zumindest meine GPZ ist unattraktiv genug, dass sie niemand klaut! Dank Unfallschäden, hohem ablesbaren Kilometerstand und Rost (parkt seit 6 Jahren im Freien). Ich hatte sie fast drei Jahre am Hauptbahnhof auf dem Bürgersteig stehen, bin auch teilweise wochenlang nicht damit gefahren, wenn ich z.B. im Urlaub war. Da ist nie was drangekommen!

Die Teilkasko-Versicherung habe ich inzwischen gekündigt... ich zahle nur noch 37 Euro Haftpflicht für ein volles Jahr, und da wurden mir die 55 Euro Teilkasko (mit Selbstbeteiligung) nach 8 Jahren zu viel. Nach mehreren unfallbedingten Gutachten schwankt der Wert meines Motorrads zwischen 250 und 1500 Euro! Drei Autofahrer sind mir bzw. der geparkten Zette schon reingefahren. Da wären wir bei einem weiteren Vorteil, sobald die Zette einmal nur im Stand umfällt, gibts vom Kawa-Händler ne Rechnung über 2.000 Euro, ohne dass man wirklich was reparieren muss! Mr. Green

Ansonsten sind die Vorteile für mich, dass der Motor äuߟerst robust ist, die Technik schrauberfreundlich und zuverlässig ist und es viele Ersatzteile gibt - und das tolle Forum hier! Den Spritverbrauch finde ich mit 5 Litern (auch bei sparsamer Fahrweise) zu hoch für so ein kleines Motorrad - ist aber wohl einfach so bei alten Moppeds mit Vergasern.

Ich habe zwar schon viele Verschleissteile auswechseln müssen, aber das ist ja auch irgendwie normal. Ich hatte bisher Zylinderkopfdichtung, Gabel-Simmerringe, Krümmer durchgerostet (neuer gebrauchter), Bremsscheiben und Kupplung verschlissen, Bremssattel-Reparaturkits vorne, Anlasser-Freilauf kaputt und Auspuff undicht (geschweisst). Klingt vielleicht erstmal viel, ist aber für ein fast elf Jahre altes Mopped nach ~ 80.000 Kilometern, das die Hälfte der Zeit draussen stand, voll okay. Und logischerweise einige Reifen, Bremsbeläge, Ketten und so.

Der Motor verbraucht bloß mittlerweile ein bisschen Öl und die Endgeschwindigkeit ist ein klein bisschen weniger geworden (so ca. 190 km/h). Aber das find ich beides nicht schlimm.
Antworten
#87
Bei mir war ews eher ein Glückstreffer und joa, aus der Not herraus ?

Ich hab im September mein Führerschein gemacht und gleich ma auf das Winterangebot an Gebrauchtmotorrädern geguckt. Eigentlich wollte ich eher einen Cruiser, da ich aber nur 3000 zur verfügung hatte und die meisten entweder total verhunzt wurden oder einfach zu teuer waren, bin ich dann auf die GPZ gestoßen.

3900km runter stand auf dem Tacho, 10 Jahre alt sa aber aus wie Neu. Da konnte ich nicht wiederstehen und hab zugeschlagen. : )

Und bis jetzt hab ich es nicht bereut, wenig,leicht,einfach zu handhaben und für mich als Anfänger viel Kraft unterm Hintern.
Antworten
#88
hmmm... Warum?.... Warum nur?? Warum die??? Warum genau diese eine GPZ????

Ganz einfach, oder auch nicht... denn in meinem Fall müsste die Frage lauten: Warum hat mein Nachbar genau diese eine GPZ 500S in Candy Wine Red gekauft?

Mein, ehemaliger, Nachbar, bzw. dessen Sohn durfte offen fahren und hat sich ne 600er naked Bandit gekauft und wollte die GPZ verkaufen...
Damals, ich war noch in der Ausbildung, hatte ein Freund von mir eine 125 Aprillia Replica und dementsprechend der ganze Freundeskreis total Motorradfanatisch...
Mein Nachbar wusste, dass ich auch Interesse an Motorräder hatte und hatte mich darauf angesprochen. Dank meines Ausbildungsbetriebes (SIG Combibloc in Linnich) konnte ich Sie mir leisten, 1700€ waren auf dem Bausparvertrag schon drauf (Vermögenswirksame Leistungen, Danke an SIG!). Ich hab nicht nach nem Mopped gesucht und mich auch in keinster Weise schlau gemacht, was die denn so Wert wäre und so... Naja, eines schönen Tages mal drauf gesetzt, mal die Straße rauf und runter gefahren und dann war Sie MEINS!!! Das war am 22.04.2006.
Mit meiner damaligen Freundin mim Führerschein angefangen, Sie hat Schluss gemacht, ich danach keine Zeit, kein Geld und vor allem auch kein Kopf mehr für Führerschein... also ca. 400€ für nix... Da mein Vater, bzw. Erzeuger extrem gegen Motorrad war, stand Sie dann drauߟen, Wind, Wetter und Sonne Schutzlos ausgeliefert (ES TUT MIR LEID MEIN BABY!!!).
Letzten Herbst, noch vor der Neuregelung noch schnell den Führerschein nach 6,5 Jahren gemacht und Anfang diesen Jahres, genauer am 05.01.2013 Sie komplett zerlegt, sauber gemacht und wieder mit neuen Teilen (Zündkerze, Öl, usw.) zusammengesetzt.
Nachdem wir Sie endlich, Rex sei Dank, einwandfrei zum Laufen bekommen haben, habe ich seither mit Ihr eine Menge Spaß! Genauer gesagt schon über 1342km Spaß Mr. Green

Also, absoluter Zufall dass ich genau Sie bekommen hab, aber, was am wichtigsten ist, Sie ist MEIN! Und das wirklich ganz und gar...
Mein erstes, eigenes Auto habe ich von meinem Vater/Erzeuger geschenkt bekommen zum 18ten. An dem hing ich auch sehr, weil war auch meins, aber nicht so ganz, weil nicht selbst finanziert... Habe das aber aufgrund eines fatalen Unfalls (Überschlag) und irreversieblen Schäden nem Türken für 120€ verkauft, mein Herz blutete...
Aber ich habe ja jetzt die Kiwa, selbst finanziert und absolut, ohne wenn und aber, MEINS!!!

Sie wird auch bei mir bleiben.
Ich bin zwar absoluter Anfänger und habe bis jetzt nur die 125er Aprillia von meinem Kumpel damals mal gefahren, einmal ganz kurz nur um den Block ne R6 und auch mal kurz die GSF600S Bandit von Frank, meinem besten Freun und habe darum keinen guten Vergleich zu anderen Moppeds...
ABER, ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich mal zwischen 2 Kurven oder auf gerader Fahrt den Hahn voll aufreiߟe... Ich find den "Turbokick" bei 7000U/min einfach toll. Und immer mal wieder gehe ich auch sofort wieder vom Gas, weil es mir schon zuu flott wird. Gut, mag sein dass das noch der anfängliche Respekt und die fehlende Erfahrung ist, aber hey, nicht umsonst ist die GPZ 500S die am stärksten motoriesierte Serienmaschine, die je in Europa verkauft wurde, und das merkt man! Und was stört es mich, wenn ich zum Überholen nen Gang oder auch mal 2 Gänge runter schalten muss? Dafür hat man doch nen Drehzahlbereich bis 11t U/min... Auߟerdem knallt Sie dann richtig schön, vom Sound her und vom Anzug her Big Grin
Ich bin als gelernter Mechaniker kein Besitzer von 2 linken Händen und weiߟ, wie man ne Schraube dreht. An ihr ist alles, bis auf Licht, Blinker und die CDI mechanisch. Einfache Wartung und bei Problemen auch einfache Reparatur, was auch an dem schönen und übersichtlichen Forum und den netten Leuten hier im Forum liegt!
Mein Auto hatte auch einen Namen und der Name meiner Lady, ist mir beim Einschlafen eingefallen. Da dachte ich mir, ok, wenn Du das morgen beim aufwachen noch weiߟt, dann soll es so sein. Suzukibesitzer nennen Ihre liebevoll "Susi", wie auch viele Kawabesitzer Sie einfach nur Kawa nennen... aber nein, meine Lady heiߟt Kiwa. Warum? Keine Ahnung. Nen tieferen Sinn? Weiߟ nicht, ist halt so... Warum liebt ein Mann seine Frau? Weils so ist. Punkt. Mr. Green

Wie bin ich also zu Ihr gekommen: Zufall
Warum bleibt Sie bei mir: Darum Wink ... Naja, ich brauch doch jetzt nicht den ganzen Fred wieder wach machen, oder? Lesen könnt Ihr doch selbst, steht schon alles in den vorherigen 5 Seiten... Tongue

P.S. Warum braucht man Auswahl bei den Reifen, wenn der, den man drauf hat, richtig gut ist? Think
Antworten
#89
Sad Ja jetzt ist es doch ernst geworden!
Wie ich es vor langem schon mal angedeutet hatte.
Ich bin erst mal Fuߟgänger jedenfalls was Mopped betrifft.
Und habe mich Heute von meiner GPZ verabschiedet.
Schon etwas traurig.
Aber der Wunsch nach vier Zylindern und was größeres war stärker.
Zu mal ich früher CBR oder ZZR gefahren bin.
Mal sehen Kawa könnte es wieder werden, gerne was im ZR Bereich.
Aber hier werde ich treu bleiben.
Schlieߟlich kann man noch Anderes Motorrad schreiben.
Und vielleicht schaffe ich es mal in meine Alte Heimat Wo das Hubraum in der nähe liegt.
Antworten
#90
Drasak schrieb:nicht umsonst ist die GPZ 500S die am stärksten motoriesierte Serienmaschine, die je in Europa verkauft wurde

Hi,

tut mir leid, wenn ich jetzt ein biߟchen Klugscheissen muߟ, aber als Kind der 80er Jahre kann ich das so leider nicht hinnehmen Wink.

Also erst einmal meinst Du sicher "die am stärksten motorisierte 500er, die jemals in Europa verkauft wurde" und auch das stimmt dann so nicht. Zu ihrer Zeit Ende der 80er war sie das tatsächlich, aber jemals verkauft stimmt nicht. Ich möchte nur mal an die Yamaha RD 500 YPVS (90 PS) und an die Suzuki RG 500 Gamma erinnern (95 PS) ... das war zwar kurz vor der GPZ, aber deswegen kann nicht jemals sagen Mr. Green

Wenn man nun in den Satz noch "Viertakter" einbaut, dann könnte ein Schuh draus werden, denn die Yamm und die Suzi waren Zweitakter ... aber echte Höllengeräte ...

So, jetzt schalt ich den Klugscheissmodus aber schnell wieder ab Wink.

Grüߟe
Markus
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste