Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GPZ 500S - warum dieses und kein anderes Bike?
alles in allem was ich da lese schon recht scheiße Laughing
Antworten
Naja, es war Weihnachten 2014, da stand das Möp plötzlich in der Garage.
Mein Vater hatte es mir geschenkt, da es leicht, wendig und anfängertauglich sei und er dachte, dass sie mir gefallen würde.

Damit hatte er recht. Wir mussten noch einige Sachen reparieren, neue Bremsen, Inspektion und dann musste nur noch der Führerschein im Frühjahr her. Hat 4 oder 5 Wochen gedauert.

dann musste ich feststellen, dass die GPZ kein Vergleich zur Fahrschulmaschine (Gladius) war und viel umgänglicher war.

alles in allem ein schönes Motorrad und wer braucht schon ne 1200 maschine mit 200ps...
lg
Antworten
200ps sind nicht schlecht Naughty … und bei vielem gilt ja bekanntlich "haben ist besser als brauchen".

Man darf die Kiste damit einfach nicht vergleichen und oberhalb von 1000 ccm artet es meiner Meinung jedoch meistens aus, besonders was Gewicht und Abmessungen des Moppeds angeht. 
60 PS sind recht ordentlich, besonders für nen Einsteiger, wer mehr Beschleunigung will, baut hinten ein größeres Kettenrad dran. Und die GPZ ist super handlich. Sie sieht auch recht schick aus, mir gefällt jedenfalls das A-Design schon sehr gut.
Für kleines Geld lässt sich die GPZ anschaffen und unterhalten (je nach dem, wie man mit der Wartung ausrastet, aber das hätte jedes andere Bike auch und dort wäre es wieder teurer).
Man kann sehr komfortabel dran schrauben und im Prinzip restlos alles selber machen bzw. erlernen. Auch alles schon genannt^^

Ich freue mich jedes mal wieder über die Kleine, auch wenn ich häufig fluche, ich schon viel mehr Geld in sie gesteckt habe, als ich mir vorstellen konnte und ich drauf sitze wie ein Affe auf dem Schleifstein  Sportbike
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
Klar, so große Maschinen haben schon was, aber ausfahren kann man die nicht. Wer natürlich
300 fahren will braucht sowas, für den normalen Verkehr ist dies jedoch nicht nur schwet realisierbar, sondern auch noch sehr gefährlich.

Mein vater sagt immer "selbst mit nem 40ps Auto wäre ich noch schneller als der normale Verkehr", weil man ja irgendwie immer jemanden dabei hat, der anstatt 100 nur 70 fährt (und das dann auch mal gerne mit einem Auto das 3l Hubraum und 250 ps hat)

Also wer schnell fahren will brauch natürlich solche Maschinen, aber für mich persönlich ist es nichts Smile
Antworten
Ich hatte schon viele Motorräder in vielen Leistungsklassen. Am meisten Spass hatte ich immer mit den "Kleineren". Die großen waren immer gut fürs Autobahnbolzen, mehr nicht.
Antworten
Dann will ich auch mal meinen Senf dazugeben.
Warum ausgerechnet die 500er und nicht ne andere Hubraumklasse wie die 600 oder 900er GPZ?
Ganz einfach das Gewicht ist bei mir ausschlaggebend.
Habe im Leben viele andere Motorräder gefahren und mein eigen nennen dürfen, aber kaum eine ist so handlich wie die 500er GPZ.
Harley, Triumph, Honda, Yamaha, alles gefahren, aber die kleine macht echt Bock auf mehr.
60ps reichen völlig aus um auf der Landstraße flott unterwegs zu sein.
Ersatzteile kein Problem, Reifen bei jedem Dealer um die Ecke und schrauben geht auch, dank einfacher Technik.
So muss dat.
Antworten
Na warum ich mir meine Tara ausgesucht habe, obwohl sie nun 24 Jahre alt ist?

Wegen meinen Klatschen: Fußrasten müsen rund sein, Scheinwerfer darf nicht rund sein, Tacho darf um Himmels Willen nicht verchromt sein, keine einseitige Auspuffanlage, Coffeebike

tada sie hat gewonnen xDDDDD
Steven aus Potsdam

nennt mich doch auch gerne Don


Tara  Blue irre  meine GPZ 500D Candy Wine Red BJ 1994 34.000km nach 5 Jahren Standzeit im Einsatz
Antworten
Warum hab ich die mir ausgesucht?
Ganz einfach. Schöne Optik, günstig im Unterhalt, sehr handlich, guter Sound für 500ccm und 2 Zylinder.
Sie geht auch erstaunlich gut für ne 500er. Und das geilste ist, sie klappert, scheppert an allen Ecken und Kanten. Und stinkt noch so herrlich Katlos. *grins* Noch pures Motorrad fahren, alter Schule.
Antworten
(11.09.2018, 16:51)Gpzmarco schrieb: Warum hab ich die mir ausgesucht?
Ganz einfach. Schöne Optik, günstig im Unterhalt, sehr handlich, guter Sound für 500ccm und 2 Zylinder.
Sie geht auch erstaunlich gut für ne 500er. Und das geilste ist, sie klappert, scheppert an allen Ecken und Kanten. Und stinkt noch so herrlich Katlos. *grins* Noch pures Motorrad fahren, alter Schule.


Meine scheint sch scheinbar nach den 5 Jahren wieder an der Straße zu gewöhnen. Sie zeigt gute Leistung ihr Klang ist toll die Geschwindigkeiten der Gänge finde ich toll und die Battlax sind langsam eingefahren die Süße liegt so wunderschön in den Kurven einfach toll. Und bislang hat sie jeder mindestens 12 Jahre jünger geraten xDDD
Steven aus Potsdam

nennt mich doch auch gerne Don


Tara  Blue irre  meine GPZ 500D Candy Wine Red BJ 1994 34.000km nach 5 Jahren Standzeit im Einsatz
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste