Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auferstanden aus Ruinen
#1
Liebes Forum,

hier die Zusammenfassung zu allen Schraubereien die ich mit meiner neuen, alten 87er hatte und habe. Präambel: Vorschnell gekauft wie gesehen Ende April 2011, da lief sie sogar etwas rappelig und kurz...
Zwischenbilanz: Schwer Lehrgeld bezahlt, denn der Motor ist wrack, der Vergaser ein dreckiger Versager, der Benzinhahn undicht, Der Tank obergammelig, die Reifen "nagelneu" (die hatten noch in der Mitte die Noppen dran!), aber Bj 2005 und kantig gestanden. Hätte auf bessere Angebote warten sollen, aber da ich mit einem Freund samt Hänger gute 200km gefahren war, wollte ich nicht unverrichteter Dinge abziehen. Irgendwie war/ist es auch gut so, denn ich lerne die Kleine jeden Tag besser kennen. Und das macht den Tim Taylor in mir sehr glücklich. Hawr hawr hawr!!!

[attachment=4][attachment=0]

Der Tacho an der Halterung gebrochen.
[attachment=3]
Wie kann man den so bescheuert sein und sowas mit Pattex kleben. Na ja, das mit uhu300 zu reparieren war kein grosses Ding Confused .

Die Sitzbank war endgradig ausgeblichen:
[attachment=2]
Aber ich habe ja noch eine zweite (ähm, eigentlich eine erste) Zett die auf Nackt umgebaut wird, und somit einige Teile die ich zumindest zwischenzeitlich verwenden kann. Wie eben auch die Sitzbank, Radsatz mit fast neuen Reifen, Motor, Vergaser...

Und mit diesen Teilen rennt sie momentan ganz gut:
[attachment=1]
Mehr bei Gelegenheit,
Radius


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Antworten
#2
Clap
Hat ja schon ganz schön gelitten das Schätzchen.
Hast du die aus der Bucht ? Der "geflickte" Lacksatz kommt mir so bekannt vor Think

Viel Spaß mit der alten Dame Wink
Antworten
#3
....bei der wirst du wohl auch weiterhin noch vieeeeel Zeit mitm Basteln verbringen.
Aber wenn du weiterhin dran bleibst wird sich's sicher lohnen.

Clap

Grüsse, kathi
Ich hab Spaß... ich geb Gas....
Antworten
#4
So, da ich keine Lust habe (und es auch nicht sinnvoll ist) alles zwei Mal zu schreiben verlinke ich mal zu der Sache mit der Gabelgülle...

Rubino: Die ist von mobile.de. Gelitten? Na ja, sie ist älter als einige meiner Kollegen in der Praxis Twisted , also schon länger neu. Aber es ist einfach genial mit anderen mit zu fahren, deren Material schlappe 20 Jahre jünger ist, und 20 mal so viel gekostet hat. Und ich kann sooooo viel selber machen. Wie Lego, FischerTechnik oder Metallbaukasten für grosse Jungs Mr. Green .

Kathi: Eigentlich (ist eigentlich ein scheiss Wort!) wollte ich sie nur als Teilespender. Inzwischen mag ich das alte Mädchen sehr. Japanische Altersmucken und -Macken würde man bei einer Duc/Guzzi ab Werk als Charakter bezeichnen Twisted . Und so kann ich die andere Zett als Nackte aufbauen, ohne auf's Zett fahren zu verzichten. Denn Zett macht Spaß Dance . Und irgendwann gibt's einen ganz individuellen Umbau der mir gefällt und ein absolut serienmäߟiges Gegenstück dazu. Dr. Jekyll Yellow und Mrs. Hyde Devil , sozusagen.


Aloha,
Radius
Antworten
#5
Radius schrieb:Und ich kann sooooo viel selber machen. Wie Lego, FischerTechnik oder Metallbaukasten für grosse Jungs Mr. Green

Ganz meine Meinung, und dazu noch perfekt ausgedrückt Wink
Vier Finger zum Gruß erhoben Smile
(und zwei Grüne hinter sich gelassen)
Antworten
#6
Und wieder kann ich soooo viel selbermachen.

Bin heute von hier an die Arbeit, zu Kunden, anschliessend nach Fulda zur Louise und wieder über den Hoherodskopf heim. Bestimmt über den Tag zehn mal angelassen, alles gut. Auch oben, auf dem Hoherodskopf sprang sie noch an, hier im Ort nach dem tanken war die Batterie leer. Also morgen Regler und Polrad begucken. Zehn Stimmen in meinem Kopf sagen "alles wird gut Wink ", eine summt die Titelmelodie von TopGun Whistle -und eine schreit "tötentötentöten Evil ".
Aber sonst geht es mir gut Think ...

..irgendwie Confused ...

...sagen die Pfleger...

Radius
Antworten
#7
Allllso...:

Kurzes Update/Verlinkung zum aktuellen Intermezzo der elektrischen Elektronen.

Mittwoch grob die Hälfte aller Steckverbinder (alle ausser unter dem Tank denen) aufgemacht, Schleif- und Polierpaste drauf, reinrausreinrausreinraus gespielt. Bremsenreiniger um das Zeug wieder ab zu bekommen. Und schliesslich mit FluidFilm gegen Gammel versiegelt.
Bakterie unter Ladefeuer gestellt und gestern, Freitag rannte sie ganz normal. Muss bei Gelgegenheit noch die Stecker unter'm Tank machen und mal Spannungen messen. Verdacht auf Batterie erhärtet sich...

Wie der letzte deutsche Kaiser immer sagt: "Schaun mer mal"

Radius
Antworten
#8
Auf Grund von Wetter, Transportaufträgen und Allemmöglichenmüll ist das Stromproblem noch final ungeklärt. Aber sie rennt...

Eigentlich wollte ich den Bericht der Tankrestauration komplett in diesen Faden stellen, aber da Pandora mit ähnlichen Problemen kämpft mal vorab der Stand der dreckigen Dinge:

Wie oben zu lesen sondert der originale Tank
[attachment=4]
feinsten Goldstaub -quatsch, Roststaub- ab. So fein, dass er kaum zu sehen ist, aber den Benzinfilter zusetzt. Also, wieder mal eine Hand von kleinen Spaxen gekauft.[attachment=5]
und in den Tank geschüttet. Vorher noch den Tank unten an Stelle des Benzinhahns mit einem Stück Alu (+Fahradschlauchdichtung) verschlossen.[attachment=3]
Wasser mit viel Spüli drauf uuuuuund schüttelnschüttelnschütteln -das geht in die Arme Surprised !!!
Die Brühe ablassen...:
[attachment=2][attachment=1]
Und wiederholen bis das Ganze in einem mir genehmen Zustand von "rein" angekommen ist. "Rein" ist relativ! In diesem Fall sogar relativ dreckig. Aber nach einem ganzen Nachmittag war einfach die Kraft in den Armen am Ende. Hatte Tagelang Arme wie Arnold Mr. Green .
Und dann müssen die verdammten Spax-Schrauben wieder raus Doh . Unten, aus dem Benzinhahn rausschütteln, mit Taschelampe immer wieder gucken, und wenn man schlau ist mit sowas hier die letzten ihrer Art rausklauben. Magnete gehen übrigens nicht, da die am Tank festhängen Rolleyes . Physik Grundschule Whistle .

Zum Spülen empfiehlt sich diese gelbe Schlange mit orangem Kopf hier:
[attachment=0]
Ggf mit Domestos o.Ä. spülen, so dass wirklich der ganze Benzin/Öl-Sotter raus ist. Dann, und nur dann kann eine Rostumwandlung erfolgreich sein. Problem ist/war hierbei die Abdichtung des Tankedeckels. Bin kurz davor oben einfach eine Aluplatte auf zu schrauben und wieder mit Schlauch abzudichten. Jedenfalls läuft dann weder Reiniger, noch Rostumwandler raus.

Die einfache Version wäre jetzt statt dem Innenversiegelungsprogramm mit Fertan ran zu gehen. Schaun mer mal...

Gruߟ und Kuss,
der Rostius -ähm- Radius


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                       
Antworten
#9
...Ich habe dann aus Holz einen Deckel geschnitten, aus Autoschlauch eine Dichtung improvisiert und gut is'! Der Tank ist jetzt innen immer noch -hmmm- "gammelig", aber ziemlich rostfrei. Dazu habe ich von POR den Reiniger und den Rostumwandler genommen. Quelle, wieder mal: korrosionsschutz-depot.de. Ich habe dann nach zwei Wochen mal den Sprit komplett abgelassen. Durch ein bischen Polierwatte in einem Trichter in Kanister. Ergebniss: Keine Rost- oder Dreckspuren!

Auch ohne Innenversiegelung bin ich vorerst zufrieden. Bei der Versiegelung habe ich die Befürchtung, dass ich den Rost im oberen Teil nicht ganz umgewandelt bekommen habe, und somit der Gammel mir die Beschichtung hoch drückt.

soweit so gut,
Radius
Antworten
#10
Und weil ich gerade am schreiben bin:
Über zwei Wochen hing die Schwimmerkammer auf einer Seite immer mal wieder. Das ist auf der Bundesstrasse, nachts, nach dem Kinobesuch doof. Genauer gesagt dööfer als doof!

Also...

...riiiichtiiiich: Vergaser mal wieder raus und reinigen:
Dabei sollte mensch entweder nur einen Vergaser, also eine Seite nach der anderen zerlegen, oder peinlich darauf achten, die Teile unter einander nicht zu vertauschen. Wer weiss, was bei dem alten Schrott sonst hinterher nicht mit einander spielen will wie es soll.

1. Deckel ab. Dann kommt man an die Nadel und die Schieber (Membran prüfen) heran.
[attachment=9]
Die Nadel sitzt unter der Feder, im Plastikteil. Die wird noch eine Rolle spielen... Doh

2. Schwimmerkammer auf machen Surprised, Ablasschraube auch mal angucken und sauber machen. Nein, das ist kein Dreck, das ist manifestierte Motorradgeschichte! Oder so...: :puke-front:
[attachment=8]


Schwimmer-Achse und damit Schwimmer raus:
[attachment=2]
Schwimmernadel begucken. Dreck oder Verschleiss?
[attachment=1]


3. Düsen raus schrauben. Vorsicht, Messing ist kein Kruppstahl.
Hauptdüse mit Schlitzdreher: [attachment=7]
Düsenstock mit Achter: [attachment=6]
Leerlaufdüse mit Schlitz: [attachment=5]


4. Gemischregulierung markieren, Photo machen und Umdrehungen bis zum einsitzen beim reindrehen zählen und notieren. ZB: "Zwei Umdrehungen plus 80 Grad". Ich lege zur Doku immer einen Schlüssel zum Bild der parallel zum Schraubenschlitz liegt:
[attachment=4]
Düse rausschrauben, auf die Feder achten...
[attachment=3]


5. Reinigung Teil 1: Marinieren
Messingteile (Düsen) kann man über Nacht in 1:1 Wasser und Chlorreiniger legen, falls man keinen Ultraschaller hat. Oder um den Dreck anzulösen. Bei Messing oder Stahl geht das gut Whistle .
Welches Glas auf welche Seite gehört dokumentiert die Digiknipse Dance .
[attachment=0]

"Gute Nacht Freunde, es wird Zeit für mich zu geh'n,
Was ich noch zu sagen hätte
dauert eine Zigarette-
und ein letztes Posting im steh'n..."


...ausserdem gehen nur zehn Bilder als Anhang pro Posting Wink
Radius!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                       
Antworten
#11
So, zur letzten Zigarette und dem letzten Glas im stehen, denn viel ist das jetzt nicht mehr Confused ...:

6. The Day after (oder: "Alles für' Arsch")
Schei...[attachment=4]
...sse!!![attachment=3]
Der Chlorix hat über Nacht das Aluminium(!!!) der Düsennadel und der Schwimmernadel angegriffen. Förmlich zerfressen! Davon habe ich kein Bild, aber wenn ich die Naddle finde mache ich noch eins. Zur Dokumentation meiner Dummheit. Unbekannte Materialien kann man mit einem Magneten auf Eisengehalt testen Ich Honnmann ich!!!

7. Ultraschall
So ein einfaches Gerät gibt es für einen Zwanni in der Bucht. Das reicht für die Nadeln und Düsen:
[attachment=2]
Für ganze Versager natürlich nicht, aber da kann ich drüber hinweg sehen. Dazu blase ich mit dem Kompressor durch. Vergasertaugliche US-Geräte liegen bei 50Teuro oder mehr. Wenn ich nur mit dem örtlichen Optiker besser könnte... Mr. Green
Hier mal der Nebel der durch das Wasser schwebt, wenn man die Teile ultraschallt:
[attachment=0]

Die umgesetzte Energie reicht aus das Wasser etwas zu erwärmen!

8. Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge:
Nach dem säubern der Vergaser habe ich sie wieder eingebaut. Nein, nicht mit den zerfressenen Nadeln, oder mit der einen Vergasermembran die ich mit Vulkanisiermittel geklebt habe. Wer spielt sollte verlieren können...















...oder einen Trumpf in der Hinterhand haben...

















[attachment=1]
Ich hatte noch eine Vergaserbatterie Drinking Cheers .
Nichts desto trotz suche ich einen 60PS-Vergaser Oops , denn der kommt wohl billiger als ein 60Ps-Schieber, plus zwei Düsennadeln, plus zwei Schwimmernadeln Crying or Very Sad .

So weit,
so gut.
Radius, der hofft es war interessant und lehrreich :ugeek: .


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Antworten
#12
Ts, ts, ts. Hast du meinen Antigonethread etwa nicht genauestens durchgelesen? Wink
Dann wüsstest du doch, dass man die Düsennadeln nicht in zu scharfes Zeugs legen darf - schon gar nicht über Nacht.

Aber hier kommt dein Glückslos:
[attachment=1]
[attachment=0]

Komplett zerlegt im U-Schaller bei 80° mit diversen Badezusätzen auf gründlichste saubergeschallert, bestückt mit babypopoglatten Nadeln, ungelochten Schiebern, deren Membrane so heil sind, wie frisch gedrucktes Geld der Notenbank und 24 verzinkten Inbusschrauben.
Und um dein Kuriosenkabinett zu erweitern sind 50-PS-Deckel (die mit der Schieberbremse) verbaut. Neue verbaute Schwimmerkammerdichtungen, Schwimmernadeln und Gemischschrauben aus dem Rep.-Satz selbstverständlich inklusive.

Für nen Braunen, nen Blauen und nen Roten kommt es zu dir.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#13
Radi ... welcher böse Mensch hat deinen Vergaser angezündet ? Think
Andererseits wundert es mich ein wenig das du den Tank reinigst ,aber nicht den Vergaser ....
Antworten
#14
O-Meta,
Deine Antigonegeschichte habe ich natürlich gelesen, irgendwann mal. Aber eher quer als längs und eher spät als wach Cool . Ausserdem ist eine PN an Dich raus.

Rubi, ich habe (hatte Oops ) zwei Versager, zwei Tanks und jede Menge korrosive Motorradgschichte in Letzteren. Die haben immer wieder mit einander Pingpong gespielt. Vielleicht ist irgendwann mal wieder Dreck in den natürlich(!) vorher ausgeblasenen Vergaser gekommen. Das US-Bad gehört meiner Mutti und das musste ich ihr erst mal aus dem Kreuz leiern. Hatte ich zwar schon mal hier, aber da hat die Zeit nur für die Benzinhähne gereicht. Wenn ich die Spielereien während meiner (ersten) Sturm- und Drangphase gemacht hätte, dann hätte ich das Ding wohl tachyonengestrahlt und mit Nullpunktenergiekonverter bestückt. Aber als Familienpapa muss ich da Abstriche machen Whistle .

Und letztes WE habe ich dann einfach beschlossen das ganze noch mal zu machen und photographisch zu dokumentieren. Die Nadelgeschichte war ein GAU, weil ich wenig Zeit hatte. War auf dem Weg zu einer Feier... Drinking Buddies

Der Vergaser hat mal etwas Wärme abbekommen, als jemand mit begrenzten Fähigkeiten versuchte eine startunwillige Zett mit Hilfe von Startpiloten, ganzen Geschwadern davon, zum rennen zu bewegen :violence-hammer: . Und ich konnte ihn nicht hindern. Na ja, als Testobjekt taugt(e) er.

HTH,
Radius!
Antworten
#15
Moin,

kleine Neuigkeiten vom Männerlego:
Auspuff wurde vor einem Monat mit POR-Krümmerfarbe behandelt. Inzwischen blättert das Zeug ab Doh ! Da die Kritiken im Netz recht gut ausfallen, gehe ich von einem Verarbeitungsfehler meinerseits aus. Wahrscheinlich zu dick aufgetragen...*
[attachment=1]
[attachment=0]

Wenn ich dazu komme hänge ich noch Bilder vom Blätterteig hier rein. Soweit, so schlecht. Aber immerhin bin ich der Lampe des Grauens auf der Spur... Wink


Tschüߟ,
Radius
*Nein, ich meine damit nicht "eine zu dicke Lippe riskiert" Cool


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste