Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Demo in Berlin *Biker gegen Kindesmissbrauch*
#1
Hallo, leider komme ich mit der Info recht kurzfristig. Wuߟte auch erst seit Heute von der Demo.
Aber ich mache Spontan mit.


Es ist ein Motorrad Korso durch Berlin mit abschlieߟender Kundgebung am Alexanderplatz.

Ich würde mich freuen wenn ein paar Leute aus Berlin oder Brandenburg Zeit finden um mitzufahren.
Ist ja finde ich eine sehr wichtige Sache.

Alle Details sind auch der Homepage.
<!-- w --><a class="postlink" target="_blank" href="http://www.biker-gegen-missbrauch.de">www.biker-gegen-missbrauch.de</a><!-- w -->

Also Freunde, bis Bald Dogrun
Antworten
#2
Irgendwie erschlieߟt sich mir die Zielsetzung des Clübchens bei dieser Demo nicht so ganz.
Hab mich mal flott schlau gemacht, das Instrument der Sicherheitsverwahrung haben wir schon durchgängig seit 1933(!)

Trotz der Überprüfung durch den Europäischen Gerichtshof, der sich nicht generell gegen dieses Instrument, sondern gegen dessen nachträgliche Anordnung aussprach, steht es nach wie vor jedem Richter zur Verfügung.

Da zudem jeder Fall vor Gericht als spezifischer Einzelfall behandelt wird, kann man eine Forderung nach genereller Sicherheitsverwahrung für Wiederholungstäter zwar stellen, (zumindest lese ich die Forderung aus den schwammigen Formulierungen auf der Webseite heraus), man sollte sich aber der Tatsache bewusst sein, daß man damit nicht im Einklang mit den momentanen Rechtsgrundsätzen steht: Erfolgsaussichten also gleich Null.

Ich hab das Gefühl, daß sich die Bikertruppe mit einem Thema eine Bühne sucht, welches eine 100% Zustimmung bei der Bevölkerung erwarten lässt. So "totgeschwiegen" wie der Club es darstellt, ist das Thema doch gar nicht.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste