Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MP3 Player gesucht
#16
Also hatte die Silikon Dinger jetzt ne Stunde im Ohr.

Pro:
- gute Abschottung der Umwelt
- guter Sitz, fallen nicht so leicht raus

Kontra
- man merkt immer das sie da sind, Fremdkörper im Ohr

Hmmmpf schwierig...
weiߟ jetzt ned so recht was ich will bzw was ich kaufen soll.

Wie gesagt, bin nicht bereit 100-150€ Euro dafür auszugeben.
Auߟerdem scheinen die wie für amerikanische Hersteller typisch recht Bass lastig zu sein, was mir pers. nicht gefällt. Musik besteht aus mehr wie Bass, auߟerdem ist meine Musik nicht soo Bass haltig. Danke trotzdem für den Tipp.

P.S. sollen ja Ohrstöpsel sein, frage mich nur grad ob mit oder ohne Gummi. Klanglich wohl eher mit, vom Tragegefühl eher ohne... Over Ear hab ich ja schon mehrere mit und auch ohne Kabel Wink
[/url]
[url=http://gpz.info/showthread.php?tid=10369]
Antworten
#17
Da ist der Shure mit 99€ ja noch so grad im Budget^^ also wenn dir das zu viel ist dann der Klipsch S4. Aber der Shure klingt auch noch mal doppelt so gut und ist auch wirklich gut verarbeitet.
Antworten
#18
Netter Versuch, aber auch 99€ bin ich nicht bereit dafür auszugeben. Wie anfangs gesagt, 20-30€ maximal 50€ wenns sich wirklich lohnt.
Und eben der Punkt das ich dieses extrem bassige nicht so mag, was wohl aktuell sehr viele lieben.
[/url]
[url=http://gpz.info/showthread.php?tid=10369]
Antworten
#19
Ja unter 100€ ist nun mal das meiste bassig, weil das der Preisbereich ist, wo keine Hifi Leute kaufen und der Pöbel denkt nunmal, dass Bass gleich guter Bass ist. Also 100€ Minimum muss man schon ausgeben um einigermaßen guten Klang zu bekommen mit weniger Dröhnbass, aber es gibt auch Ausnahmen: Ich empfehle ungern was von Apple aber die neuen Earbuds von denen sind echt nicht schlecht und da du dich mit sem Silikon nicht so anfreunden kannst, echt ne Alternative.Was denn Bass angeht, sind die auch nicht so überbetont.
Dann noch Superlux hier: http://www.thomann.de/de/superlux_hd_381.htm http://www.thomann.de/de/superlux_hd_381_f.htm Definitiv auch eine Empfehlung und von der Preis-Leistung echt super. Bass ist auch noch im Rahmen und wirklich angenehm was den Klang angeht.
Antworten
#20
Ich schwöre nicht nur dienstlich auf Sennheiser: http://www.mindfactory.de/product_info.p...hwarz.html
Antworten
#21
Leider ist Sennheiser in den Preisgefilden eher durchschnittlich, um nicht zu sagen: billiger Chinakram ich empfehle dir auch mal andere Kopfhörer zu testen. Ich bin ein großer Fan von Sennheiser, verstehe mich nicht falsch, aber Sennheiser ist nicht mehr das was es früher mal war. Made in Germany ist nur der HD800. HD600, 650 und HD700 sind Made in Ireland und der Rest ist fast ausschlieߟlich chinesisch und klangtechnisch. Man zahlt einfach fast nur noch den Namen des Kopfhörers. Bei In-Ears sollte Sennheiser nicht erste Wahl sein.
Antworten
#22
Da bist du wohl auf nem alten Stand.
Es ist richitg das in der Zeit als Sennheiser versuchte in China zu fertigen die Qualität dermassen gelitten hatte. Aber Sennheiser hat daraus gelernt und das abgeschafft.
[attachment=0]
Ich kann über die Produkte die ich habe nicht negatives sagen und würde wegen meinen positiven Erfahrungen eher nen Sennheiser kaufen als was aus Amiland. Zumal hier auch Teufel oder Bayerdynamic in Spiel kommen, da ich wenn ich die Wahl habe eher das deutsche Produkt kaufe Whistle


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
[/url]
[url=http://gpz.info/showthread.php?tid=10369]
Antworten
#23
Ich bin absolut auf dem neuesten Stand und das stimmt einfach nicht und ist der alte Stand. Ich habe Sennheiser, Beyerdynamic und Ultrasone jeweils ne E-Mail geschrieben. Ich kann dir von jedem einzelnen Kopfhörer sagen wo der herkommt. Beyerdynamic produziert noch am meisten in Deutschland. Teufels Aureol Massive kommt aus China von dem Hersteller Yoga, von dem Aureol Real weiߟ ich es noch nicht, da warte ich noch auf ne Antwort. Bestell dir nen Sennheiser und stelle fest: Made in China. Selbst ein Kopfhörer für 150€ ala HD598 kommt aus China. Made in Germany ist nur der HD800 und da kannste gerne bei Sennheiser anrufen. Die In-Ears kommen allesamt aus China.

Was richtig ist, ist, dass Sennheiser dort kein eigenes Werk hat, das hatten sie früher. Jetzt arbeiten die nur noch mit Auftragsfertigern zusammen.

Selbst AKG (aufgekauft von Harman) produziert nur noch den K701 (und alles was auf ihm basiert) in Österreich. Bei Beyerdynamic gehst schon ab 150€ los, wenn man was deutsches will. (DT770 und DT990). Bei Ultraseone muss man auch mindestens 700€ hinlegen für Made in Germany.

Teufel produziert übrigens so gut wie nichts mehr in Deutschland. Goodbye Illusionen ...

Ich weiߟ das alles, weil ich mittlerweile ein richtiger Kopfhörer Freak geworden bin und mir qualitativ hochwertige Produkte wichtig sind und wenn die dann noch deutsch sind, umso besser. Nicht umsonst habe ich u.A. einen DT880 @600 Ohm von Beyerdynamic. Tolles Ding.
Antworten
#24
passt zwar nicht ganz in den aktuellen Stand des Threads, aber für Protokoll: Mein iRiver L-Player ist seit gestern im Ar... Geht einfach nicht mehr an. Die letzten Wochen hat meine Frau das Ding benutzt, da ich mit dem Smartphone laufe. Und innert dieser drei Wochen ist er jetzt hin. Komische Sachen gibt's Think ...

Jetzt lese ich den ganzen Thread noch mal und schaue was hier so alles empfohlen wurde Laughing .


Aloha,
Radius
Antworten
#25
Was an Frauen oder an MP3 Playern so alles empfohlen wurde?^^

Bei MP3 Playern kann ich helfen: iRiver, iBasso, Cowon, Colorfly, Hifiman
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste