Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Excel Berechnung
#1
Mooohoin,

habe da ein Problem mit dem ich nicht weiter komme. Ich bin mir nichtmal sicher ob man das mit Excel so überhaupt umsetzen kann. Und zwar wurde ich auf den folgenden Sachverhalt angesprochen:

Es geht um eine optimale Verladung eines/mehrer LKW's. Ich habe eine Anzahl an Paletten (Europalette) die ich schon berechne. Das Problem ist, dass die Paletten zwar in der Breite (0,8M) der Norm entsprechen die aber in der Länge alle unterschiedliche sind. (Verschiedene Brettlängen die auf die Europaletten gepackt werden). Nach verschiedenen Berechnungen die aber hier erstmal keine Rolle spielen komme ich zu den folgenden Werten:

Anzahl Paletten Länge der Paletten
2 2,75
2 3,25
2 3,65
2 4,02
2 4,10
2 4,12
2 4,55
2 5,00

Das ist jetzt nur ein Beispiel. In der Praxis unterscheiden sich die Anzahl der Paletten teilweise erheblich. Die Paletten können nebeneinander und übereinander gestapelt werden. Bei einer Länge eines Sattelzuges von 13,60M würde das eine Länge von 4 x 13,60M ergeben.
Soweit so gut. An diesem Punkt komme ich jetzt aber nicht mehr weiter. Ich suche eine Funktion die berechnet wie häufig die Paletten die ich oben berechnet habe in einen Sattelzug passt. Ich habe schon ziemlich viel probiert. Mit wenn Funktionen kommt man hier aber auch nicht weiter, da sobald ein Rest entsteht das Ganze nicht mehr funktioniert. Gibt es eine Excel Funktion die eine solche Möglichkeit bietet?

Der Henning Smile
Antworten
#2
Bin da aktuell auch etwas Planlos.
Aber ich hab da vielleicht etwas interessantes gefunden -> Link (PDF)
"too old too cold"
"the wrong questions with the wrong replies"
Antworten
#3
Irgendwie verstehe ich dein problem noch nicht so ganz.
Du möchtest wissen, wie du die Paletten optimal anordnen musst, damit du die Grundfläche bzw. die Länge der Ladefläche optimal ausnutzt (4 mal)?
Beim stapeln bin ich dann n bisschen raus... Think
***Signatur verschlüsselt***
Für nur 599,99€/Monat im praktischen Vorteilsabo können Sie sich diese Signatur anzeigen lassen.
Antworten
#4
Erstmal danke für die Antworten!

Den Link finde ich ehrlich gesagt sehr interessant. Allerdings wüsste ich nicht wie man das auf Excel übertragen könnte.

Genau das möche ich wissen. Das Problem ist halt eben das die Paletten alle zwar gleich breit(0,8M) sind die Länge aber aufgrund der sich darauf befinden Bretter variiert.
Mit dem Stapeln wollte ich nur sagen das 2 Paletten aufeinander stehen. Also 2 Paletten nebeneinander und auf diesen dann jeweils eine noch darauf!
Antworten
#5
Jetzt hab ichs.
Das stapeln kann man quasi dadurch wegrationalisieren, dass man mit 4 Reihen rechnet (statt mit 2).
***Signatur verschlüsselt***
Für nur 599,99€/Monat im praktischen Vorteilsabo können Sie sich diese Signatur anzeigen lassen.
Antworten
#6
Es geht ja "einfach" darum aus einem Zahlenpool, wo die ganzen Längen hinterlegt sind, eine Kombination zu finden, die so nah wie möglich an die 13,60m heran kommt. Wenn die Kombination gefunden wurde, müssen die Zahlen aus dem Pool entfernt werden und dann geht es wieder von vorn los.
Hast du jetzt schon eine Funktion gefunden, welche diese Kombination findet?
"too old too cold"
"the wrong questions with the wrong replies"
Antworten
#7
egal wie du stapelst --- es passt nicht auf einen lastzug. Naughty
4 paletten bleiben über Think

mfg
manta
mfg
manta

nur tote fische schwimmen mit dem strom
Antworten
#8
@antibike
Genau darum geht es. Habe heute schon ziemlich viel gegoogelt aber leider weder eine Funktion in Excel selber gefunden, noch wie man es zu "Fuss" hinbekommen könnte!
Und dabei musste ich an diese Grafiken aus deinem Link denken. Ist ja im Grunde genommen genau das was ich brauche!

@Manta
Das war nur ein Beispiel. In Wahrheit sind es immer 5-6 LKW.

Wenn man diesen ersten Schritt irgendwie hinbekommen würde, würde es meiner Meinung nach reichen wenn man nur die ersten 3-5 LKW "perfekt" packt und den Rest der über bleibt auߟen vor zu lassen um ihn z.B. bei der nächsten Lieferung mitzunehmen!
Antworten
#9
Das problem ist, dass deine Bedingungen ziemlich...schwierig... sind. Du hast zum einen keine geraden Zahlen, wirst nie nur ideale Ergebnisse (spricht: passt genau) produzieren und suchst das bestmögliche Ergebnis, das unter der Grenze liegt (nicht das bestmögliche Allgemein) [wäre auch blöd wenn ne Palette hinten raus guckt, weils rechnerisch ideal ist Laughing ]

Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr komm ich zum Schluss, dass das zu viel für Excel ist. Zumindest, im klassischen Sinne. Bestenfalls mit einem selbst geschriebenen Makro.
Die einzige Möglichkeit (die mir grade einfällt), die wirklich ideale Ergebnisse liefert, ist alle möglichen Kombinationen zu berechnen und danach auszuwerten. Abhängig von der Datenmenge endet das natürlich in einem gewissen Rechenaufwand.
***Signatur verschlüsselt***
Für nur 599,99€/Monat im praktischen Vorteilsabo können Sie sich diese Signatur anzeigen lassen.
Antworten
#10
Also, Theoretiker Professor rex würde sich der Sache mit Hilfe der Differenzialrechnung nähern.
Ist doch eine klassische Minimax-Aufgabe, sprich Extremwertberechnung aus der Kurvendiskussion.
Alle Parameter in eine Funktion packen, quadratisch ergänzen, ableiten, Nullstellen suchen, nochmal ableiten...so ungefähr jedenfalls, das komplette Programm halt.

Praktiker rex hingegen würd sich nen Hubwagen schnappen und ausprobieren... Wink

Nee, ernsthaft, glaub nicht das Excel das von sich aus hinbekommt, ich würd mir da auch eher ein kleines Programm schreiben.
Bei sagen wir mal acht Paletten gibt es (wenn ich mich nicht irre) acht Fakultät Möglichkeiten der Kombination, also 40320. Klingt viel, sollte aber heute keinen Rechner überfordern. Think

O.k., war jetz nicht sehr hilfreich, trotzdem viele Grüߟe, rex Shifty
Antworten
#11
speditionen müssten doch so was in der richtung haben was du suchst.
die werden es ja sicher nicht im kopf ausrechnen, oder doch.
bei denen geht´s dann ja auch noch um das gewicht.

mfg
manta
mfg
manta

nur tote fische schwimmen mit dem strom
Antworten
#12
Guten Morgen zusammen,

Rex, du sprichst mir aus der Seele! Ich habe es Anfangs auch einfach auf nem Zettel ausprobiert Big Grin

Bin gestern Abend auch zu dem Entschluss gekommen, dass das für Excel zu kompliziert wird. Es gibt einfach viel zu viele Punkte die auf den ersten Blick nicht sichtbar werden, die man aber ebenso berücksichtigen muss. Z.B. das Gewicht spielt, genau wie ihr es bemerkt habt, ebenfalls eine Rolle.

Ich werde mal nach fertigen Programmen suchen, irgendwer muss sowas ja genauso schon machen, ansonsten wären ja nur halbvolle LKW's unterwegs Smile

Aber trotzdem vielen Dank!
Antworten
#13
Ich kenne so ne Programme aus dem Holzzuschnitt: wie am besten (geringster Verschnitt) aus einer Platte kleine Teile zusägen.
Wenn ihr da mit Holzplatten arbeitet (verschickt) würde ich mal an der Sägestation fragen - vielleicht kannst du dir da was von ableiten?
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#14
Ich gehe jeden Wette ein, dass es dafür fertige Programme gibt.
Nur ob die "einfach so" zu haben sind, wage ich zu bezweifeln.

Es ist ja doch eine recht spezielle Anwendung und es werden mit Sicherheit einige Stunden Entwicklung (Programmierung) nötig sein, damit es alles beherrscht und fehlerfrei läuft.
Über die Rechenleistung würde ich mir, wenn ich nochmal so drüber nachdenkne, jetzt nicht so n Kopf machen. Das sind n paar Tausend Additionsaufgaben, das juckt nen halbwegs modernen PC nicht. Und schlimmstenfalls rödelt die Kiste 5 Minuten... immernoch schneller als der TE mit Stift und Papier Whistle
***Signatur verschlüsselt***
Für nur 599,99€/Monat im praktischen Vorteilsabo können Sie sich diese Signatur anzeigen lassen.
Antworten
#15
Ich, der seit 15 Jahren in diesem Geschäft sein Geld verdient sagt:

Der König hat immer Recht. Clap
rex schrieb:Praktiker rex hingegen würd sich nen Hubwagen schnappen und ausprobieren... Wink
Obwohl ich eine Ameise bevorzuge. Whistle
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste