Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was den Schrauber in den Wahnsinn treibt
#16
Wenn ich dir was mitgeben könnte, wäre es Geduld.
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#17
Banghead Franz ich fühle mit dir; beim Flexen an meiner Schwinge Splitter ins Auge bekommen Banghead

Konnte die letzten 2 Wochen auch nix machen. Steamingears
Sportbike           Gruß Mike

R.I.P Kawasaki GPZ 500S A - Hyosung RT125 Karion - Honda Rebel 125 - Generic Trigger 50SM - Generic Trigger 50X - Opel Vectra Caravan 1.9 CDTI

 [fon‌t=Arial][fon‌t=Arial]Luminous Polaris Blue -- Pearl Alpine White[/font][/font]
Antworten
#18
Kopf hoch, Männers! Wink
Antworten
#19
(25.04.2017, 16:01)rex schrieb: Kopf hoch, Männers! Wink

Genau, und Augen auf !! Smile Smile
(sorry)
Antworten
#20
Moin,
und Vorsicht junge Frau. Als ich noch jung war und das Leben nicht so kompliziert wurden Menschen aus weitaus geringerem Anlass gevierteilt. Cool

Es geht voran. Komme grade aus der Werkstatt und habe die Enttöpfe entseucht. Zumindest habe ich es versucht. 2 Durchgänge mit Never Dull haben zwar geholft, aber nur ein wenig. Also ist auch hier Geduld und ein anderes Mittelchen  gefragt.

@ Mike: Während meiner 12 Tage in der Augenklinik hab ich einiges an Elend gesehen. Wenn auch nur mit einem Auge. Wink Ich habe mir vorgenommen jetzt endlich nur noch mit Schutzbrille zu flexen, bohren und ähnliche Tätigkeiten auszuüben. Bisher habe ich das eher locker gesehen, der Griff zur Flex war schneller als der zur Schutzbrille.
Soviele Augen haben wir nicht und wie Freund Gero es in einer PN ausdrückte: Wenn dunkel dann dunkel.

Alles wird gut,
Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#21
Ja Franz, aber als Brillenträger denkt man immer das reicht schon! irre
Sportbike           Gruß Mike

R.I.P Kawasaki GPZ 500S A - Hyosung RT125 Karion - Honda Rebel 125 - Generic Trigger 50SM - Generic Trigger 50X - Opel Vectra Caravan 1.9 CDTI

 [fon‌t=Arial][fon‌t=Arial]Luminous Polaris Blue -- Pearl Alpine White[/font][/font]
Antworten
#22
Habe ja selbst Ewigkeiten eine Brille getragen. Und Brille plus Schutzbrille sind echt sch.....
Auf der Werft hatten wir damals Schutzbrillen in Sehstärke. Das war schon toll aber privat treibt niemand den Aufwand.

Gruss Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#23
Moin,
eigentlich wollte ich ja neben der Technikinstandsetzung auch der Korrosion zu Leibe rücken. Nachdem ich heute einige bereits entseuchte Teile gelackt habe oder sollte ich versuchen zu lacken schreiben...
Jedenfalls mit dem Auge macht das wenig Sinn.
Irgentwann muss ich aber ja mal fertig werden. Das Möp sollte laut Plan ja 365 Tage im Jahr laufen.
Also habe ich mich heute dazu entschlossen die Kosmetik nach hinten zu schieben und mich nur noch um die Technik zu kümmern.
Ärgert mich ziemlich, da ich ja einiges demontiert habe aber fahrbereit hat Vorrang.

Sollte euch mal jemand in einem Forum oder in einer Rep.-Anleitung erzählen das bei der Diva das Federbein nur raus geht wenn der Kotflügel entfernt ist,.... haut ihm gleich was aufs Maul.
Am Kotflügel ist alles an Elektrik und der Vorratsbehälter der Bremse verbaut.
Yamaha hat im Kotflügel ein Loch gebohrt, genau passend um die Schraube da durch zu fädeln.
Mal wieder ein schönes Beispiel dafür das im Rep-Buch Bullshit steht und die Nichtschraubenden-Forumsgurus schreien "Um Himmels Willen, da muss ja die Bremse und die Elektronik ab". Grummel!
Eigentlich für den Schrauber kein Prob.
Ist ja "sehende Tätigkeit". Siehe oben.
Mit Kotflügelausbau und entfernen aller Anbauteile rechne ich mal ne Stunde.
Ohne , nur Batterie entfernen und Verschraubung lösen 5 Min.
Eine Std muss ich schon Zeit haben, 5 Min geht zwischen 2 Kaffee. Planbar ist das so nicht.

Ihr merkt schon,
es geht voran Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#24
Es geht voran wenn auch langsam.
Die Bremsen sind überholt und wieder Einbaubereit.
Von den 6 Staubschutzdichtungen flutschten natürlich nur 5 so rein als wenn sie nur darauf gewartet hätten endlich zum Einsatz zu kommen.
Die Sechste, es war die zweite in Einbaureihenfolge, hat mich viel Nerven und 45 Min gekostet. Die Ringe waren identisch und der Sitz so gut wie Steril.
Die nächste Überaschung war ein angefressenes Gewinde. Schon wieder. Yamaha hat aus Lust und Laune den Entlüfterschrauben mal 7mm Normalgewinde und ein anderes Mal 7mm Feingewinde spendiert. Im Rep-Satz waren Feingewinde. Der Tauschsattel vom Schrott hat Normalgewinde.
In meinem Originalsattel ist Feingewinde und der mir unbekannte Schrauber der da schon mal dran war hat das wohl erst nach einigen Gewindegängen bemerkt.
Ein Gewinde mit M7 zu fixen....., wer hat schon M7 Gewindeschneider zu Hause rumfliegen? Ich hab so was mal geerbt.
Aber M7 Feingewinde? Das gibt meine Ausstattung dann doch nicht her.
Im Erbe befand sich auch ein Karton mit Edelstahlschrauben. Nach langem Wühlen fand sich auch die Tüte mit den M7 Feingewindeschrauben.
3 Stück waren noch da. Leicht modifiziert mit ein paar Feilenstrichen liess sich dann eine Edelstahlschraube als Hilfsgewindebohrer missbrauchen.
Das Gewinde tut es wieder aber eine Std war schon wieder weg.

Der Weg ist steil aber es geht weiter,
Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#25
Sei Tapfer und halte durch Franz ! Big Grin Laughing Clap Steamingears
Antworten
#26
Mach ich Pitter,
Bremsen vorn sind Montiert.
Federbein, Umlenkung und Schwinge auch.
Das wars für Heute,

Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#27
Franzel, ich mach Dir einen Vorschlag:
Schraub mal zum Spaß  an einer Vespa PK50 Automatik, so wie ich gerade.
Danach ist alles, was Dich noch an der Diva erwartet, wie reinster Urlaub...
Das völlig verbaute Ding treibt mich zum Wahnsinn! Smile Smile Smile

Weiterhin viel Erfolg, und gute Besserung fürs Auge. Viele Grüße, rex
Antworten
#28
Heute Abend noch mal ein Stündchen geschraubt.
Der sonst eher hakelige Winkeltrieb mit der Antriebswelle flutschte nach ein paar mal ruckeln einfach so rein.
Das ebenso hakelige Hinterrad genauso.
Läuft!
Bremse hinten angeschraubt und schon wieder ein kaputtes Gewinde. Bei der Demontage ist mir das garnicht aufgefallen.
Stahlflex an Bremsattel, 10mm Feingewinde, das Alugewinde der Stahlflex ist in das Stahlgewinde des Übergangs zum Sattel hineingeprügelt worden.
Die Baustelle hab ich mal auf Morgen verschoben. Passendes Schneidzeug ist schon mal nicht vorhanden. Ideen für Alternativen aber schon.
Das war das zweite Stündchen entspanntes Schrauben.
So langsam mutier ich hier zur Fachfrau für kaputte Gewinde, war aber nie mein Ziel,
Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#29
(08.05.2017, 20:53)einfachnurfranz schrieb: So langsam mutier ich hier zur Fachfrau für kaputte Gewinde...

Und ich dachte Du wurdest am Auge operiert  Shrug  Shifty
>>>BIKERTREFF NORDKIRCHEN<<<

XTZ 750 '92
R1 RN19 '07
Antworten
#30
Ja ja,
spotte du nur.
Das mit der "Fachfrau" kannst du aber nicht wissen. Ist ein Insider aus jüngeren Tagen. Wenn es zum Fachmann nicht ganz reichte nannten wir das im Scherz Fachfrau. Das war damals auf der Werft als wir Blechstärken unter 18 mm noch übers Knie gebogen und Schrauben unter SW 32 mit 2 Fingern auf Dremo angezogen haben. Ohne Werkzeug versteht sich!

Und nun kurz ernsthaft weiter.
Das Alugewinde an der Stahlflex ist erstens nicht zu retten und zweitens fest mit dem Schlauch verpresst.
Gepfuscht hätte ich die Verbindung wieder einigermassen Stabil hinbekommen, ist mir an der Stelle aber zu heikel.
Neuer Stahlflex ist geordert und soll laut DHL morgen hier aufschlagen.

Gruss Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste