Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GPZ Leistungsloch im Bereich bis 7000upm
#16
Hatte ich Dich nicht gefragt ob du vorher auf reserve fuhrst???


Doch hab ich!

"hi Felix, lass einfach auchmal den Sprit aus den Schwimmerkammern ab. Das geht schnell und beseitigt eine eventuelle Wasseransammlung dort. Bist Du vielleicht kurz vorm Abstellen auf Reserve gefahren?"


Und Jetzt hast Du getankt und der Benzinhahn steht wieder auf normal.
Die trübe wässrige Suppe ist immer unten im Tank, und die läuft nur in die Versager wenn Du auf Reserve fährst.
102 Oktan hat mit deinem Problem nichts zu tun, um Wasser aus dem Tank zu kreigen wäre E10 besser gewesen.....Smile
Also, erstmal die alte Brpühe aus den Schwimmerkammern lassen, dann den Tank auf "normal" leerer fahren.
Dann den Restsprit in ein klares Gefäss einlassen, dann siehst Du was da drin war.
Tank ggfs spülen, und dein Problem ist vielleicht ganz behobenSmile
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten
#17
So!!!

War davor nicht auf Reserve Tanke immer recht früh.

nach Ablass lief sie wieder Top! werde das trotzdem nochmal durchspülen bei Zeiten..

Getankt hatte ich während das Problem da war bestimmt schon min. ein mal.
Aprilia RS125 Tuono - BJ 2003 - EZ 2007 in Rot/Schwarz

Kawasaki GPZ 500S - EX500D - BJ 2001 in Rot

Mercedes Benz W124 300D - BJ 1985 in Weiß mit H-Zulassung
Antworten
#18
Na Prima! Ja mach das mal mit der Tankspülung, ist nicht so viel Arbeit, und dann weiist Du dnach dass Du von der Seite her sicher bist. Und die trübe Brühe aus der Schwimmerkammer ist ja wohl aus dem Tank gekommenSmile
GPZ 500 S A Modelle 4,2 L/100 km    GS 500 E     Z 440     Z440LTD    ZZR 600D    DR 350   Wir sollten mehr nachdenken...vor allem vorher!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste