Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kurze Fragen, schnelle Antworten
#31
Top Igor, danke!

Kann mir jemand kurz den Unterschied zwischen diesen beiden Hinterreifen(-bezeichnungen) sagen?
   
Habs versucht rauszufinden, aber es erschließt sich mir nicht. Auf der Bridgestoneseite hat der eine Hinterreifen ein * dran und die Erklärung steht dort in asiatischen Schriftzeichen…

Tante Edith: Reifendiscount hats geklärt, steht für die Vmax.
Scheint ja aber wohl egal, da H = 210 und V = 240 und die Zette beides wohl nicht erreicht. V kann man trotzdem nehmen, da Preisunterschied ca. 2€
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#32
Angenommen ich begutachte ein fremde GPZ ohne Vergleichsmöglichkeiten mit einer anderen GPZ und weiß nicht, ob sie einen Tieferlegungssatz verbaut hat. Wie kann ich das "mit einem Blick" beurteilen?

Müsste sich das beim Aufbocken auf den Hauptständer bemerkbar machen?

Beim Höherlegen ist es ja so, dass der Hauptständer mitunter das Heck grade so hebt, um etwas Luft unter das Hinterrad zu bekommen. Und der Seitenständer ist zu kurz, um sie sicher auf die Seite zu stellen.

Müsste dann nicht bei einer Tieferlegung das Verhalten genau andersrum sein, sprich man bekommt sie nur mit viel Kraft - wenn überhaupt - auf den Hauptständer, bzw. steht sie mit Seitenständer sicher genug in der Kippe?
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#33
Mess doch einfach eine unverbastelte A, und eine D. Dazu ein Schneidermassband in die Hosentasche und fertig.
Deine Theorie mit den Ständern kann klappen wenn die Ständer nicht angepasst wurden.

Gruss Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#34
Hi Ometa,

Seitenständer ist die einfachste Variante. Steht die Kawa fast gerade, dann ist sie Tiefer gemacht.
Ansonsten wäre noch der Scheinwerfer ein Hinweis. Ist der auf der Unterseite ziemlich weit in der Verkleidung, ist sie ebenfalls tiefer.
Oder Du nimmst ein Geodreieck mit. Der Lenkkopfwinkel verändert sich auch. Dazu bräuchtest Du allerdings den Vergleichswert. Den habe ich zur Zeit leider nicht.

Lg Denny
GPZ 500 S D BJ99 32000km rot (06/2016 - )
GPZ 500 S D BJ97 61000km schwarz/silber (10/2013 - )
CBR 1000F Dual BJ99 59000km schwarz genug Leistung
(07/2014 - )
Antworten
#35
Ich weiss ja nicht, in wie weit sich das bei A und D unterscheidet, da sie ja nicht ganz dasselbe Fahrwerk haben.

Aber, meine A stand mit Originalfahrwerk (weder tiefer, noch höher) ziemlich gerade auf dem Seitenständer. Hat mir in unseren Anfangszeiten 2 Umfaller beschert, weil sie (natürlich noch ungeschickt geparkt) das Übergewicht auf die rechte Seite bekam.

Hab dann mal bei Martin (der aber eine D fährt) beobachtet, wie viel sicherer seine GPZ im Seitenständer steht und gefragt, was da anders ist: Seine ist höher gelegt.

Also ich finde, durch die Heckhöherlegung "kniet" sich die GPZ überhaupt erst richtig in den Seitenständer rein, bei Originalfahrwerk finde ich ihn zumindest bei der A zu lang, es kommt kaum "Schräglage" zustande.

Grüßle Sabse Wink
Flitzdüse forever!!!!!

Man kann ein Motorrad nicht wie ein Kind behandeln - ein Motorrad braucht schließlich Liebe Wink

EX500B2, Bj. 1989, Firecracker Red & Polaris Alpine White, seit 12.4.2007 MEINE Kleine!

SCHWARZWALDTREFFEN 10.-13.08.2017
Antworten
#36
Hi Sabse,

Bei der D hat der Seitenständer einen leichten Bogen. Bei der A ist das nicht der Fall, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Lg Denny
GPZ 500 S D BJ99 32000km rot (06/2016 - )
GPZ 500 S D BJ97 61000km schwarz/silber (10/2013 - )
CBR 1000F Dual BJ99 59000km schwarz genug Leistung
(07/2014 - )
Antworten
#37
@Sabse
das klingt aber irgendwie widersprüchlich.
Meine steht sehr stabil mit Seitenständer.
Wie war das denn mit Hauptständer? "Passte" das zum Fahrwerk?

Vielleicht sagt Zaphod mal was, weil um sein Mopped (eine A) geht es.
Da ich grad mit meiner A nicht bei ihm vorbeituckern kann, um mir ein Vergleichsbild zu machen, versuchen wir es grad per Ferndiagnose herauszufinden.
Seine Sitzbank war abgepolstert und von daher stellte sich die Frage, ob seine A eventuell sogar tiefergelegt ist.

Was könnte man mal im Seitenständerstand idiotensicher messen, um Werte zu vergleichen?
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#38
(07.04.2014, 21:39)ometa schrieb: Seine Sitzbank war abgepolstert und von daher stellte sich die Frage, ob seine A eventuell sogar tiefergelegt ist.

Was könnte man mal im Seitenständerstand idiotensicher messen, um Werte zu vergleichen?

Ich würde einfach die Länge der "Knochen" an der Umlenkung vergleichen und zusätzlich noch die Länge des Federbeins, dazu steht sie dann aber besser auf dem Hauptständer. Wink

Grüße, rex
Antworten
#39
Moin,
Wie lang ist der Bohrungabstand der Knochen und wie dick sind die Löcher?

Gruss Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#40
Da Zaphod , seine angepolterte Bank mit meiner normalen getauscht hat, viel hier schon sein Gedanke das seine evtl. auch tiefer sein könnte.
Meine ist tiefer, hab mal auf seine Anfrage den Abstand vom Boden bis zur Unterkante der Heckleuchte gemessen ,dieser Betrug 77 cm, seine misst 80 cm.
Nun wussten wir beide nicht wie hoch das Heck einer normalen A ist.
Ich selber würde ja auch gerne mal wissen um wieviel meine tiefer ist.
Mit der angepolterten Sitzbank komm ich jetzt mit beiden Füßen fest auf den Boden.
Auf dem Seitenständer steht meine fast gerade, am Scheinwerfer lässt sich bei mir nix erkennen.
Gruß Virgeo
Antworten
#41
Soweit ich weiß waren und sind an meiner keinerlei Änderungen vorgenommen worden diesbezüglich.
Drum hab ich grad mal gemessen.
Wenn se aufm Seitenständer steht und ich die Ecke der Rückleuchte auf Ständerseite bis zum Boden messe,
komme ich auch auf 80cm bis zum Bode.
Is ein 89er A-Modell.
Antworten
#42
(07.04.2014, 21:39)ometa schrieb: @Sabse
das klingt aber irgendwie widersprüchlich.
Meine steht sehr stabil mit Seitenständer.
Wie war das denn mit Hauptständer? "Passte" das zum Fahrwerk?

Ja, mit Hauptständer passte eigentlich alles. Also, hab ja keine zweite Zette zum Vergleich da, aber wenn du das meinst: Wenn sie auf dem Hauptständer stand, konnte man das Hinterrad locker drehen und hatte auch etwas Abstand zwischen Boden und Reifen.
Sah für mich normal aus.
Nur eben aufm Seitenständer stand sie fast gerade, also nur mit leichter Neigung.

Im Vergleich, 2 alte Bilder von meiner Flitzi:
       


Und 1 Bild von unserer Suzi, die richtig im Seitenständer "liegt":
   


Grüßle Sabse Wink
Flitzdüse forever!!!!!

Man kann ein Motorrad nicht wie ein Kind behandeln - ein Motorrad braucht schließlich Liebe Wink

EX500B2, Bj. 1989, Firecracker Red & Polaris Alpine White, seit 12.4.2007 MEINE Kleine!

SCHWARZWALDTREFFEN 10.-13.08.2017
Antworten
#43
Hm, sieht echt sehr aufrecht aus.
Ich mach mal morgen im Hellen ein Neigefoto von meiner.
Mach du mal ein Bild von dem damals verbauten Seitenständer, wenn du den noch hast und mess den mal in der Länge.

Ist der D-Seitenständer eventuell länger, wegen der größeren Räder?
Vielleicht hattest du einen D-Ständer dran?
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#44
So, ich habe mal das Lenkkopflager (um fast eine halbe Umdrehung) angezogen, da der Lenker bei ruckartigem Bremsen geklappert hat und es bei 160km/h merklich vibriert hat.
Habe mich versucht an Werkstatthandbuch und die Anleitung hier im Forum (s.o. dort Punkt 12) zu halten.
Habe die Steuerkopfschraube gelöst und musste noch die Klemmbolzen der oberen Gabelbrücke lösen, da sich die Steuerkopfmutter sonst nicht weiter festziehen ließ.
   
Zwar sitzt die Mutter nun gefühlt relativ fest, allerdings habe ich das ganze in kleinen Schritten immer wieder fester gezogen, bis das klappern weg war. Zum Schluss die Steuerkopfschraube mit 44Nm und dann die Klemmbolzen mit 20Nm angezogen. Korrekt soweit?
Jedenfalls fühlt es sich vom Fahren her schonmal besser an.

Ist mein Bild oben von den Bezeichnungen her korrekt? Und wenn ja, wieso stehen dann in der Drehmomenttabelle 7,4Nm für die Steuerkopfmutter?
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#45
Huuups, sorry dass ich noch nicht geantwortet habe, ich bin grad gesundheitlich etwas angeschlagen.

Also die 80 cm habe ich natürlich auf dem Seitenständer gemessen, sonst ist das Hinterrad ja nicht auf dem Boden.
Und zwar vom Boden genau in der Schräglage des Mot bis zur Unterkante und der Mitte der Rückleuchte. Da der Schmutzfänger weiter hinten übersteht als die Rückleuchte habe ich hier auch schräg gemessen, genau über die Kante des Schmutzfängers.
Wenn ich lotrecht von der linken unteren Ecke der Rückleuchte messe, dann ist es natürlich weniger als 80 cm, glaube es waren so 78 cm, ich weiß es aber nicht mehr genau.
Honda CBR 600 F (PC35) silber metallic, EZ 2001, 43tkm, 109PS
GPZ 500 S (EX 500 D), EZ 4.98, 49tkm, 60PS, Alias "Lady in Black"
Homepage: Music-M
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste