Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wiederbelebung nach 4 Jahren - Meine "neue" GPZ
#46
das tragen sie alle anders ein. bei meiner letzten zulassung stand zB. nur das interne typenkürzel drin,
nach wiederanmledung dann doch die normale typenbezeichnung. kA warum die das nicht
einheitlich geregelt bekommen.

Glückwunsch zum TÜV/ Eintragung.
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann
Antworten
#47
Moin, also ein deutsches Modell ist es jedenfalls nicht. Vielleicht kommt es von der Insel... Das Handbuch jedenfalls ist in englischer Sprache.

Man hat mir schonmal beim Freundlichen gesagt, dass es ein Importmodell ist, woher allerdings nicht ... Think

VG
Kay
viele Grüߟe
Kay

- nach Diktat verreist -
Antworten
#48
16. Erste Testfahrt

Big Grin

Mehr brauch ich nicht zu sagen ... Es war herrlich. Bei bestem Wetter mal 35 Kilometer Stadt, Landstraße und Autobahn abgespult.

Der Kühler scheint auch zu halten.

Keine verdächtigen Geräusche.

Ich bin glücklich!


--- Fortsetzung folgt ---
viele Grüߟe
Kay

- nach Diktat verreist -
Antworten
#49
17. Das Wundermittel?

So, um der "Schraube", bzw. des verbliebenen Stahlgemetzels am Helmschloss Herr zu werden habe ich mich mal im Netz umgesehen und mir das hier gekauft:

[Bild: https://dl.dropboxusercontent.com/u/2889...cht_68.jpg]

Mal sehen, ob ich mir wegen der zusätzlichen Anschaffungskosten von ca. 18,50 € inkl. Versand nochmal in den Hintern beiߟen werde.

--- Fortsetzung folgt ---
viele Grüߟe
Kay

- nach Diktat verreist -
Antworten
#50
Auf deine Erfahrungs mit dem Werkzeug bin ich gespannt Smile
[/url]
[url=http://gpz.info/showthread.php?tid=10369]
Antworten
#51
Hi,

leider den Thread jetzt erst gelesen.
Also ich hab abgebrochene Schrauben bisher wie folgt entfernt:
- Mit Metallbohrer anbohren.
- Ordentlich WD40 druf und ne weile einwirken lassen
- Ein Schraubendreher mit Torx-Bit geschnappt und reingedrückt (mit nem hammer sachte nachgeholfen ^^ )
- Schraube raus drehen

Hat bisher so geklappt, ansonsten hätt ich mir wohl auch mal son nen Werkzeug organisiert Wink
Antworten
#52
Moin,

ja, so in der Richtung habe ich das auch versucht... hatte auf diese Weise bspw. auch diese Abrissschrauben für das Zündschloss entfernen können.

Hier ging insofern aber leider gar nichts.

Wie gesagt, mal sehen wie das neue Spielzeug funktioniert Think

VG
Kay
viele Grüߟe
Kay

- nach Diktat verreist -
Antworten
#53
18. Das Wundermittel!!!

Gut, ich habe es nur an einer Schraube getestet. ABER, es hat so leicht funktioniert, dass ich echt begeistert bin.

Hier die Herangehensweise:

Zunächst wird der kaputte Schraubenkopf mit der einen Seite des gelieferten Bits ausgefräst. --- Alles im Linkslauf mit dem Akkubohrer.
[Bild: https://dl.dropboxusercontent.com/u/2889...cht_69.jpg]

Dann wird die andere Seite des Bits in den ausgefrästen Schraubenkopf gesteckt und der Akkubohrer wieder im Linkslauf gestartet
[Bild: https://dl.dropboxusercontent.com/u/2889...cht_70.jpg]

... Schwupps hat man die Schraube in der Hand!
[Bild: https://dl.dropboxusercontent.com/u/2889...cht_71.jpg]


Wie gesagt, ich bin begeistert... hier mal ein Video dazu, was ich bei Youtube gefunden habe:
http://www.youtube.com/watch?v=I40wIyiuOCw

--- Fortsetzung folgt ---
viele Grüߟe
Kay

- nach Diktat verreist -
Antworten
#54
19. Helmschloss die dritte
So, nun habe ich das Helmschloss auseinander und vergleiche es mit dem anderen (von jemy).

Dabei muss ich feststellen, sitzt in dem Helmschloss von jemy doch alles erheblich fester beieinander als in meinem Sorgenkind. Woran das liegt vermag ich nicht zu erkennen, weiter auseinander gebaut bekomme ich es aber auch nicht, ohne etwas kaputt zu machen. Um zu verhindern, dass mir da alles noch mehr auseinanderfliegt, bzw. möglicherweise wichtige Teile zu verlieren, habe ich jetzt erstmal beschlossen beide Helmschlösser abzubauen und zu sehen ob irgendwann Zeit und Rat kommt.

Benutzt habe ich die Helmschlösser eh nie und gehe auch nicht davon aus, dass ich sie noch brauche. Wenn ja, dann muss ich mich halt um eine Lösung kümmern.
Momentan wäre es lediglich ein schönes Detail, alles vollständig zu haben.

Das zweite Helmschloss habe ich übrigens abbekommen ohne die Schraube zu schrotten (WD40 etwas länger einwirken lassen)

... Jetzt wende ich mich erstmal einer Navi-Lösung zu! Ich hab da schon so eine Idee!

Hat einer von Euch eigentlich schonmal die Stromversorgung für ein iPhone 4S oder älter realisiert? Ich würde mir ja vielleicht direkt eine USB Steckdose legen, habe aber Angst, dass das Teil mir die Batterie leer saugt. Das sollte am besten wohl auch einen An/Ausschalter haben.

--- Fortsetzung folgt ---
viele Grüߟe
Kay

- nach Diktat verreist -
Antworten
#55
Hallo Kay,

falls die D dieselben Helmschlösser wie die A hat, könnt ich dir demnächst eine Anleitung schreiben, wie du die Helmschlösser komplett zerlegt bekommst, wenn dir das weiterhilft.
Hab meine komplett auseinander bekommen, hab aber auch nicht mehr jeden einzelnen Schritt im Kopf, darum müsstest du warten bis ich die wieder zusammenbaue (Gehäuse gehen noch zum Eloxieren), dann kommt mir das schon wieder in den Sinn.

Was du für den Ausbau der Schlieߟzylinder aber unbedingt brauchst, ist der Schlüssel. Hast du den auch von den Helmschlössern von jemy?

Mit Elektrik kenn ich mich zwar nicht aus, weiss aber, dass mein Vater bei unserer Suzi auch eine 12V-Steckdose (kein USB, sondern die runden Zigarettenanzünderbuchsen) verbaut hat und diese entweder mit Stand- oder Fahrlicht gekoppelt hat. Sprich, die Dose bekommt nur Strom, wenn das Licht an ist. Und das ist in der Regel ja auch nur an, wenn man fährt.

Grüߟle Sabse Wink
Flitzdüse forever!!!!!

Man kann ein Motorrad nicht wie ein Kind behandeln - ein Motorrad braucht schließlich Liebe Wink

EX500B2, Bj. 1989, Firecracker Red & Polaris Alpine White, seit 12.4.2007 MEINE Kleine!

SCHWARZWALDTREFFEN 10.-13.08.2017
Antworten
#56
Mensch, das wär ja super mit der Anleitung.

Schlüssel habe ich leider nur für meine Schlösser, aber vielleicht is da ja noch etwas zu retten Smile

Das mit dem Licht ist auch keine schlechte Idee... Das könnte man ja wunderbar über einen Stecker abgreifen. Ich glaube ich hab auch noch irgendwo ein passendes Relais rumfliegen Smile

VG
Kay
viele Grüߟe
Kay

- nach Diktat verreist -
Antworten
#57
20. Zwischenstand

Heute mal ohne Fotos.

Ich konnte gestern die erste ausgedehntere Tour von Essen nach Hamm zu einer Fortbildung machen.

Die kleine sprang an, lief zuverlässig, erreichte aber nicht die angegebene Höchstgeschwindigkeit. Auߟerdem stand sie erstmal so richtig schön im Regen Twisted Man hat das gestern geschüttet.


Tja, was mache ich mit der Höchstgeschwindigkeit? Mit viel Anlauf habe ich 180 km/h (laut Tacho) erreicht, und das obwohl ich die Gänge alle schön ausgefahren habe. Die Geschwindigkeit habe ich im 5. Gang erreicht, im 6. ging es dann aber auch nicht mehr weiter. Think

Nun weiߟ ich, dass ich vor 4-5 Jahren mit der Maschine mal über 200 km/h gefahren bin... gedrosselt ist sie also nicht. Ich kann mir nur vorstellen, dass im Vergaser irgend etwas nicht stimmt. Ich denke ich werde den zunächst mal synchronisieren lassen und dann parallel mir nochmal die Membrane ansehen. Vielleicht haben die ja einen wegbekommen. Ich werde berichten.


Im Übrigen habe ich zwischenzeitlich eine ganz ansehnliche Navi-Lösung hinbekommen, die ich beizeiten mal vorstellen werde ... dann wieder mit Fotos.

--- Fortsetzung folgt ---
viele Grüߟe
Kay

- nach Diktat verreist -
Antworten
#58
Ich weiߟ nicht wies beim Motorrad is, aber beim Auto is die Höchstgeschwindigkeit auch im 4ten erreicht, und nicht im 5ten, da der ja quasi nur als Spritspar-Cruise-Gang gedacht is.
Zumindest bei Autos mit normaler Leistung.
Ford Fiesta mit 130PS zum Beispiel.

Drum würde es mich net wundern wenns beim Motorrad auch so wäre.
Nur halt da im 5ten anstatt dem 6ten.
Hätt se das doppelte an Leistung würds wohl im sechsten auch noch höher gehen.
Is aber reine Spekulation bzw ein Gedanke von mir, da ich meine Kleine nie ausgefahren habe.
Antworten
#59
Das wird wohl auch so seib, aber 180 ist zu wenig Undecided

Mal schauen, woran es liegt.
viele Grüߟe
Kay

- nach Diktat verreist -
Antworten
#60
Ein Ford Fiesta ist kein normales Auto. Laughing Laughing
Wie das mit der Höchstgeschwindigkeit und dem Gang aussieht hängt wohl eher an der Übersetzung...
Ist die noch orignial? Wenn Ritzel kleiner oder Kettenrad größer könnte es vielleicht auch daran liegen. Ich merke allerdings trotz Kettenrad+2 bei der Endgeschwindigkeit (160km/h bei 34 PS) keinen Unterschied im Vergleich zu vorher.
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste