Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kurze Fragen, schnelle Antworten
#16
(01.04.2014, 19:45)rex schrieb: Jo, warum einfach, wenns auch kompliziert geht?
Jetzt erkläre mir doch jemand von den Loctite-Fans, wie ihr das Innengewinde ölfrei bekommen wollt, ohne die Wanne abzumontieren.

An dieser tiefen Position der Schraube/Ventils tropft das auch bei abgelassenem Motoröl doch noch tagelang nach.
Ich bleib dabei, Teflon-Band drum, und Ruhe ist. Wink

Moin ,
recht haste ja, aber meinereiner hat auch mit "Schraubensicherungs - Gewindehilfsdichtmittel" nie ein Problem mit anhaftenden Schmiermitteln gehabt. Öl- und Fettfrei tritt in freier Wildbahn, ausserhalb von Laborbedingungen, einfach nicht auf. Dicht war es nachher trotzdem.
Gruss Franz
Unn ick segg noch: "Jaaann! Jan pass up! Man do stunn he all mit trekker int koeken."

 
Antworten
#17
Also das Dichtband bekommt auf jeden Fall deshalb schonmal ne chance, weil ich dazu nur das Öl ablassen muss und die Schraube mal kurz raus und wieder reindrehen muss. Rest werden wir dann beobachten und dann weitersehen.

Also nicht, dass ich den Thread nur für mich angedacht hatte, aber ich mach dann mal weiter.

Heute ne kurze Tour eingeschoben und ein Phänomen bewusst wahrgenommen, was mir die ganze Zeit schon irgendwie aufgefallen ist.

Ich fahre etwas schneller als Schrittgeschwindigkeit und tippe die gut zupackende Bremse kurz an. Dabei fühlt es sich so an, als hätte der Lenker Spiel, so ein kleines Wackeln nach vorne und hinten.
Ich denke mit kaltem Nackenschweiß an das Lenkkopflager. Hab versucht das hier im Forum zu finden, aber nirgendwo stand genau, ob und wie man es nachstellen kann.
Wenn ich die Maschine auf den Seitenständer kippe, sodass das Vorderrad frei beweglich ist, kann ich den Lenker ganz leichtgängig drehen und es sind absolut keine Geräusche zu hören.
Hatte schon seit längerem das Gefühl, dass die Zette in flotten Kurven bei nervösem Einlenken etwas schaukelt (was auch am Fahrwerk liegen könnte) und dass bei kräftigem Bremsen Vibrationen auftreten, die sich anfühlen als hätte das Rad eine starke Unwucht oder die Bremsscheiben seien krumm.

Kann mir da wer helfen?
Diagnose LKL tauschen wäre schon bitter oder muss das einfach so sein, dass beim Abarbeiten einer Baustelle gleich die nächste auftaucht?
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#18
Und schon wird es speziell. Und damit hätte das Thema einen eigenen Thread verdient, bzw. gibt es bereits einen.

Und wenn mal 2 Wochen hier nicht geschrieben wird, löst sich der Titel eh in Wohlgefallen auf, weil niemand nach "kurze frage" oder "schnelle Antwort" sucht.

Suche einen Thread zum LKL und dir wird geholfen. Andere Suchende werden es danken.

Persönliche Meinung: Nett gemeint, aber ohne Substanz.
Mein Herz schlägt links.
www.nachdenkseiten.de
Antworten
#19
(01.04.2014, 19:45)rex schrieb: Jo, warum einfach, wenns auch kompliziert geht?
Jetzt erkläre mir doch jemand von den Loctite-Fans, wie ihr das Innengewinde ölfrei bekommen wollt, ohne die Wanne abzumontieren.

An dieser tiefen Position der Schraube/Ventils tropft das auch bei abgelassenem Motoröl doch noch tagelang nach.
Ich bleib dabei, Teflon-Band drum, und Ruhe ist. Wink

@ometa:
Da haste natürlich recht..
Ich hatte die Ölwanne ja auch ab!
Wie das Ergebnis ohne Demontage gewesen wäre entzieht sich meiner Leienkenntnis...
Blue 93er EZ: GPZ 500 S EX500A :MEINE GELIEBTE DAUERBAUSTELLE Smileygiantred
Antworten
#20
Hey Hannes,

In der Anleitung zum Wechseln des Lenkkopflagers wird unter Punkt 12 beschrieben, wie das LKL eingestellt und überprüft wird.

Grüßle Sabse Wink
Flitzdüse forever!!!!!

Man kann ein Motorrad nicht wie ein Kind behandeln - ein Motorrad braucht schließlich Liebe Wink

EX500B2, Bj. 1989, Firecracker Red & Polaris Alpine White, seit 12.4.2007 MEINE Kleine!

SCHWARZWALDTREFFEN 10.-13.08.2017
Antworten
#21
(01.04.2014, 19:45)rex schrieb: Jo, warum einfach, wenns auch kompliziert geht?
Jetzt erkläre mir doch jemand von den Loctite-Fans, wie ihr das Innengewinde ölfrei bekommen wollt, ohne die Wanne abzumontieren.

An dieser tiefen Position der Schraube/Ventils tropft das auch bei abgelassenem Motoröl doch noch tagelang nach.
Ich bleib dabei, Teflon-Band drum, und Ruhe ist. Wink

Du sagst es, warum kompliziert wenns auch einfach geht Wink

Das Loctite quillt beim aushärten auf und verdrängt so andere Flüssigkeiten. Wir benutzen es täglich auf der Arbeit und es hat bisher immer gereicht, das Gewinde mit einem Lappen abzuwischen.

Außerdem habe ich lieber einen Tropfen Loctite am Gewinde, wo ich mir sicher sein kann, dass nichts ins Öl läuft, wenn ich den Tropfen hinten am Gewinde anbringe, als die Gefahr, dass etwas vom Dichtband sich nach innen drückt und sich so ins Öl verabschiedet...
Muss nicht, aber kann...
Darum haben wir auf der Arbeit von dem Dichtband auf Loctite gewechselt...



@ Ometa: Da könntest Du Recht haben...

Man könnte diesen Fred ja auch mit dem allgemeinen Forumslaberthread verbinden, dann störts auch keinen, wenn ne Antwort mal länger wird und man spart sich eine Threadleiche...
Antworten
#22
@ Ometa:
Hmm ja vielleicht klappt das doch hier einfach nicht so, wie ich das gedacht hatte.

Warum auch immer ich diesen Thread nicht gefunden hab, danke Sabse.
Werde es vielleicht erstmal mit nachstellen probieren, hoffe dass es nicht kaputt ist und ich mir den Tauschaufwand sparen kann. Meine im Kopf zu haben, dass der Vorbesitzer behauptet hat, dass das mal getauscht wurde. Auch wenn das kein wirklicher Maßstab ist, gibt's Gefühlswerte, wann das mal den Geist aufgibt so wie etwa das Polrad der A nach ungefähr 35000km?
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#23
Ich hab meins beim Komplettzerlegen damals auch gewechselt.
Obs nötig gewesen wäre konnte ich bis dato nicht beurteilen, aber allein beim Anblick des Fettes nach 24 Jahren hat sichs gelohnt.
War definitiv nicht mehr so wie es sein sollte.
Hatte auch knapp 28tsd auf der Uhr.
Antworten
#24
Muss was bestellen und würde noch gleich nen Zündkerzensteckschlüssel mitbestellen.
Ist da Größe 18 korrekt?
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#25
(04.04.2014, 13:18)Hannes500 schrieb: Muss was bestellen und würde noch gleich nen Zündkerzensteckschlüssel mitbestellen.
Ist da Größe 18 korrekt?

Jup Wink
Flitzdüse forever!!!!!

Man kann ein Motorrad nicht wie ein Kind behandeln - ein Motorrad braucht schließlich Liebe Wink

EX500B2, Bj. 1989, Firecracker Red & Polaris Alpine White, seit 12.4.2007 MEINE Kleine!

SCHWARZWALDTREFFEN 10.-13.08.2017
Antworten
#26
Beim Kerzenschlüssel musste Aufpassen weil der nur ganz dünne Wände haben darf sonst ist der zu dick ! Ich würde lieber nach nem Original Bordwerkzeug gucken !
Antworten
#27
Ich hab eine Zündkerzennuss vom Louis, die passt bei mir. An dem Außendurchmesser, der da für die 18er Nuss angegeben wird, kannst Du Dich also höchstwahrscheinlich orientieren.
Flitzdüse forever!!!!!

Man kann ein Motorrad nicht wie ein Kind behandeln - ein Motorrad braucht schließlich Liebe Wink

EX500B2, Bj. 1989, Firecracker Red & Polaris Alpine White, seit 12.4.2007 MEINE Kleine!

SCHWARZWALDTREFFEN 10.-13.08.2017
Antworten
#28
@Pitter: Ach echt?
Glaube das habe ich sogar noch vollständig an Bord. Nunja, da war ich wohl etwas voreilig.

@Sabse: Danke für den Tipp, leider stehen außer bei Louis selten die Außenmaße dabei.

Habe Außensechskantschlüssel für Ratsche/Drehmomentschlüssel geordert, die fehlen noch im Sortiment und habe das natürlich dort gekauft, wo es am günstigsten war. In der Vergangenheit habe ich öfter schon was bestellt und gerade die Teile in Richtung 10€ kosten pro Teil richtig Geld, wenn man sie immer einzeln kauft und Versand zahlt, deshalb hab ich den von Proxxon mitbestellt.

Wenn er nicht passt, kann ich ja glücklicherweise widerrufen Wink.
Schneller, schräger, später... mehr geht immer, mussabanüsch

Antworten
#29
Oder einfach abdrehen...
Hab ich mit meinem auf der Arbeit gemacht, war außen auch zu dick...
Antworten
#30
(04.04.2014, 14:13)Hannes500 schrieb: [...]deshalb hab ich den von Proxxon mitbestellt.

Wenn er nicht passt, kann ich ja glücklicherweise widerrufen Wink.
Proxxon passt, den hab ich auch.
Unendlich ist des Pfuschers Kraft, wenn er mit dem Hebel schafft.
[alte Schrauberweisheit]
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste